Vuelta a España 2016 - 16. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Startliste - Endklassement - Vuelta-Siegerliste

15. Etappe Mo 6. September: 16. Etappe 17. Etappe

Zielankunft in Peñiscola: ca. 17:40 Uhr

Drucker vor Selig und Arndt

Jempy Drucker (BMC) gewann in Peñiscola die 16. Etappe der Spanien-Rundfahrt 2016 im Massensprint. Der 30-jährige Luxemburger setzte sich klar durch vor den beiden Deutschen Rüdiger Selig (Bora) und Nikias Arndt (Giant). Schon über 300 Meter vor dem Ziel und damit viel zu früh war Gianni Meersman (Etixx) angetreten. Drucker wählte damit genau das richtige Hinterrad, um seinen erst 3. und bisher größten Profisieg zu erringen. Selig hatte dahinter Druckers Hinterrad verloren, wonach dann der 2. Platz das Maximum war.

Ergebnis
1. Jempy Drucker (LUX) - BMC 3:21:18
2. Rüdiger Selig (GER) - Bora-Argon 18
3. Nikias Arndt (GER) - Giant-Alpecin
4. Gianni Meersman (BEL) - Etixx-Quick Step alle
5. Lorenzo Manzin (FRA) - FDJ
6. Jonas van Genechten (BEL) - IAM
7. Kristian Sbaragli (ITA) - Dimension Data gleiche
8. Kiel Reijnen (USA) - Trek-Segafredo
9. Tosh van der Sande (BEL) - Lotto-Soudal
10. Jhonatan Restrepo (COL) - Katusha Zeit
- 164 Fahrer klassiert.

Die 6-köpfige Spitzengruppe des Tages bildeten Villella (Cannondale), Mate (Cofidis), Dillier (BMC), Bystrøm (Katusha), Costa (Lampre) und Morice (Direct Energie). Die 4 Letztgenannten hätten eigentlich gar nicht mehr dabei sein dürfen, genauso wie 89 weitere Fahrer, die am Vortag das Zeitlimit klar verpassten und keinerlei Anstalten machten, auch nur in die Nähe der Karenzzeit zu kommen. Das gleiche traf natürlich auch auf die Sprinter zu, die die 16. Etappe unter sich ausmachten.

12 Kilometer vor dem Ziel wurden mit Mate, Dillier und Bystrøm die letzten 3 Ausreißer gestellt. Die Teams der Sprinter ließen den Tag über keinen Zweifel, dass dies passieren würde. Als noch 2,5 Kilometer zu fahren waren, probierte sich Daniele Bennati (Tinkoff) als Finisseur. Bennati hielt seinen kleinen Vorsprung bis auf die Zielgerade, wodurch vielleicht Meersman die Nerven verlor und unfreiwillig Drucker zum Sieg pilotierte.

In der Gesamtwertung gab es in den Top-20 vor dem 2. Ruhetag keine Veränderung. So verteidigte Nairo Quintana (Movistar) einen weiteren Tag sein Rotes Trikot mit dem inzwischen beruhigenden Vorsprung von 3:37 Minuten vor Froome (Sky), dem Chaves (Orica) und Contador (Tinkoff) im Nacken sitzen.

Gesamtwertung
1. Nairo Quintana (COL) - Movistar 64:57:27
2. Christopher Froome (GBR) - Sky +3:37
3. Esteban Chaves (COL) - Orica-Bikeexchange +3:57
4. Alberto Contador (ESP) - Tinkoff +4:02
5. Simon Yates (GBR) - Orica-Bikeexchange +5:07
6. Samuel Sanchez (ESP) - BMC +6:12
7. Andrew Talansky (ITA) - Cannondale-Drapac +6:43
8. Davide Formolo (ITA) - Cannondale-Drapac +7:17
9. David de la Cruz (ESP) - Etixx-Quick Step +7:23
10. Michele Scarponi (ITA) - Astana +7:39
11. Daniel Moreno (ESP) - Movistar +8:05
12. George Bennett (NZL) - LottoNL-Jumbo +9:45
13. Sergio Pardilla (ESP) - Caja Rural-Seguros RGA +10:09
14. Jean-Christ. Péraud (FRA) - AG2R La Mondiale +11:06
15. Ben Hermans (BEL) - BMC +11:44
16. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +12:48
17. Jegor Silin (RUS) - Katusha +13:55
18. Maxime Monfort (BEL) - Lotto-Soudal +17:25
19. Kenny Elissonde (FRA) - FDJ +19:57
20. Jan Bakelants (BEL) - AG2R La Mondiale +22:48

Für das Verpassen der Karenzzeit bekamen die entsprechenden Fahrer am Vortag 25 Zähler in der Punktewertung abgezogen. Damit war die Chance aufs Grüne Trikot bei Meersman endgültig dahin. Dem Führenden Alejandro Valverde (Movistar) war stattdessen sein Teamkollege Quintana näher gerückt.

Punktewertung
1. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar 93 p.
2. Nairo Quintana (COL) - Movistar 86
3. Fabio Felline (ITA) - Trek-Segafredo 76
4. Luis Leon Sanchez (ESP) - Astana 65
5. Christopher Froome (GBR) - Sky 62
6. Simon Yates (GBR) - Orica-Bikeexchange 54
7. Gianni Meersman (BEL) - Etixx-Quick Step 49


Vorschau auf diese Etappe: Die 16. Etappe der Spanien-Rundfahrt 2016 führt von Aragon in die Region Valencia bis ans Mittelmeer nach Peñíscola. Das Profil ist in der 2. Etappenhälfte abfallend bis flach - also endlich Leinen los für die bisher fast gar nicht bedachten Sprinter? Man wird erst einmal abwarten müssen, wie die Sprinter die ganzen Bergetappen in Asturien, Kantabrien, Baskenland und Pyrenäen verdaut haben. Deswegen dürften in Peñíscola auch die Chancen von Ausreißern relativ gut stehen.
Profil auf www.lavuelta.com

Nach der 16. Etappe gibt es den 2. Ruhetag der Vuelta 2016, dem sich die entscheidenden Etappen in der Region Valencia anschließen.

15. Etappe Mo 6. September: 16. Etappe 17. Etappe

Vuelta 2016

Vuelta a España 2016
16. Etappe (158,0km)
von Alcañiz
nach Peñíscola

-km81 15:44 Alto Castillo de Morella
-km18 17:15 Vinaroz

Etappensieg:
Jempy Drucker (LUX)

Rotes Trikot:
Nairo Quintana (COL)

Grünes Trikot:
Alejandro Valverde (ESP)

Bergtrikot:
Kenny Elissonde (FRA)

Kombinationstrikot:
Nairo Quintana (COL)
- wird getragen von Froome

Teamwertung:
BMC

Radsport-Seite.de, Homepage / Vuelta España / Vuelta a España - Spanien-Rundfahrt 2016 / Vuelta a España 2016, 16. Etappe (Peñíscola)