Vuelta a España 2016 - 6. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Startliste - Endklassement - Vuelta-Siegerliste

5. Etappe Do 25. August: 6. Etappe 7. Etappe

Zielankunft in Luintra: ca. 17:40 Uhr

Yates siegt nach kurzem Solo

Simon Yates (Orica) gewann die 6. Etappe der Vuelta a España 2016 nach einem knapp 4 Kilometer langen Solo. Der 24-jährige Brite attackierte bergauf aus dem Hauptfeld und überholte Mathias Frank (IAM), der als letzter Fahrer aus der Spitzengruppe des Tages an der Spitze übrig war. Auf den letzten fallend bis flachen Kilometern ließ sich Yates den Sieg nicht mehr von einigen Verfolgern nehmen, die ebenfalls aus dem Hauptfeld herausgesprungen waren.

Ergebnis
1. Simon Yates (GBR) - Orica-Bikeexchange 4:05:00
2. Luis Leon Sanchez (ESP) - Astana +0:20
3. Fabio Felline (ITA) - Trek-Segafredo +0:22
4. Ben Hermans (BEL) - BMC
5. Kenny Elissonde (FRA) - FDJ alle
6. Daniel Moreno (ESP) - Movistar gleiche
7. Mathias Frank (SUI) - IAM Zeit
8. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +0:29
9. Romain Hardy (FRA) - Cofidis gl.Zeit
10. Simon Clarke (AUS) - Cannondale-Drapac gl.Zeit
...
42. Bart de Clercq (BEL) - Lotto-Soudal +0:58
- 189 Fahrer klassiert.
DNF Miguel Angel Lopez (COL) - Astana
DNS Robert Kiserlovski (CRO) - Tinkoff
DNS Steven Kruijswijk (NED) - LottoNL-Jumbo
DNS Sébastien Minard (FRA) - AG2R La Mondiale

Darwin Atapuma (BMC) behielt das Rote Trikot des Gesamtführenden 28 Sekunden vor Alejandro Valverde (Movistar), der den Sprint des knapp 40-köpfigen Hauptfeldes um den 8. Platz 29 Sekunden hinter Yates für sich entschied. Simon Yates (Orica) verbesserte sich in der Gesamtwertung auf den 10. Platz.

Gesamtwertung
1. Darwin Atapuma (COL) - BMC 21:45:21
2. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +0:28
3. Christopher Froome (GBR) - Sky +0:32
4. Nairo Quintana (COL) - Movistar +0:38
5. Esteban Chaves (COL) - Orica-Bikeexchange +0:38
6. Samuel Sanchez (ESP) - BMC +1:07
7. Leopold König (CZE) - Sky +1:12
8. Peter Kennaugh (GBR) - Sky +1:13
9. Gianluca Brambilla (ITA) - Etixx-Quick Step +1:22
10. Simon Yates (GBR) - Orica-Bikeexchange +1:28
11. Daniel Moreno (ESP) - Movistar +1:28
12. Alberto Contador (ESP) - Tinkoff +1:52
13. Daniel de la Cruz (ESP) - Etixx-Quick Step +1:55
14. Marcel Wyss (SUI) - IAM +2:07
15. Andrew Talansky (ITA) - Cannondale-Drapac +2:13
16. Michele Scarponi (ITA) - Astana +2:17
17. Ben Hermans (BEL) - BMC +2:20

Nach schneller erster Rennstunde gelang 11 Fahrern der Sprung in die Spitzengruppe des Tages. Außer Mathias Frank waren dies Seiz (Astana), Réza (FDJ), Didier (Trek), Bakelants (AG2R), Losada (Katusha), Dockx (Lotto), Fraile (Dimension Data), Conti (Lampre) Mendes und Mühlberger (beide Bora).

Von den vielen Anstiegen der 6. Etappe war nur einer mit einem Bergpreis versehen. Nach einem Angriff von Omar Fraile fiel die Gruppe auseinander. Fraile führte das Rennen einige Kilometer als Solist an und gewann den Bergpreis. In der Bergwertung rückte er mit den dort verdienten 5 Punkten vor auf den 3. Platz - 4 Punkte hinter dem Führenden der Bergwertung, Alexandre Geniez (FDJ).Bart de Clercq (Lotto) stürzte 8 Kilometer vor dem Ziel in einem Bergabstück über die Leitplanke. Abseits der Ideallinie lag Rollsplit auf der Straße.

Bergwertung
1. Alexandre Geniez (FRA) - FDJ 10 p.
2. Thomas de Gendt (BEL) - Lotto-Soudal 8
3. Omar Fraile (ESP) - Dimension Data 6
4. Lilian Calmejane (FRA) - Direct Energie 5

Frank greift nach Ausreißercoup

Seiz, Didier, Bakelants, Losada und Frank machten sich auf die Verfolgung von Fraile. Losada und Didier waren der Verfolgergruppe abhanden gekommen, als Seiz, Bakelants und Frank zu Fraile aufschlossen. Frank zog durch, aber der Vorsprung vor dem Hauptfeld war angesichts eines noch kurz vor dem Ziel anstehenden Anstiegs zu gering.

Nachdem Bakelants und Seiz eingeholt waren, attackierte Daniel Moreno (Movistar) gut 4 Kilometer vor dem Ziel. Ihm setzte Simon Yates nach. Schon bald konnte Moreno nicht mehr das Hinterrad von Yates halten. Yates erreichte unmittelbar danach Frank und fuhr als Solist zum seinem 3. und wichtigsten Profisieg.

Ben Hermans (BMC) und dann auch noch Luis Leon Sanchez (Astana), Fabio Felline (Trek) und Kenny Elissonde (FDJ) fuhren vor zu Moreno. Mathias Frank konnte sich im Windschatten dieser Fahrer vor dem Hauptfeld ins Ziel retten. Im langen Sprint um den 2. Platz öffnete Sanchez eine Lücke zu Felline. In der Punktewertung schob sich Felline auf den 2. Platz hinter Gianni Meersman (Etixx).

Grünes Trikot
1. Gianni Meersman (BEL) - Etixx-Quick Step 51 p.
2. Fabio Felline (ITA) - Trek-Segafredo 36
3. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar 34
4. Luis Leon Sanchez (ESP) - Astana 34
5. Alexandre Geniez (FRA) - FDJ 26

Bart de Clercq (Lotto) stürzte 8 Kilometer vor dem Ziel in einem Bergabstück über die Leitplanke. Abseits der Ideallinie lag Rollsplit auf der Straße. De Clercq kam bis zm Ziel nicht mehr ganz an das Hauptfeld heran und verlor rund eine halbe Minute.


Vorschau auf diese Etappe: Die 6. Etappe der Vuelta a España 2016 schlängelt sich auf engstem Raum von Monforte de Lemos im Süden der Provinz Lugo bis knapp in die Provinz Ourense nach Luintra. Trotz nur eines kategorisierten Bergpreises ist diese Etappe hüglig mit mehreren fordernden Anstiegen bis vor die Tore von Luintra. Normalerweise müsste der Etappensieg unter den frühen Ausreißern ermittelt werden. Denn welches Team im Hauptfeld sollte angesichts des unkalkulierbaren Finales den ganzen Tag die Spitzengruppe kontrollieren? Schaden anrichten kann man wahrscheinlich nur bei Klassementfahrern, die sowieso nicht auf der Höhe sind und sich auch auf anderen, noch schwierigeren Etappen abhängen ließen.
Profil auf www.lavuelta.com

5. Etappe Do 25. August: 6. Etappe 7. Etappe

Vuelta 2016

Vuelta a España 2016
6. Etappe (163,2km)
von Monforte de Lemos
nach Luintra

-km50 16:27 Castro Caldelas
-km48 16:29 Alto Alenza

Etappensieg:
Simon Yates (GBR)

Rotes Trikot:
Darwin Atapuma (COL)

Grünes Trikot:
Gianni Meersman (BEL)

Bergtrikot:
Alexandre Geniez (FRA)

Kombinationstrikot:
Darwin Atapuma (COL)
- wird getragen von Valverde

Teamwertung:
Movistar

Radsport-Seite.de, Homepage / Vuelta España / Vuelta a España - Spanien-Rundfahrt 2016 / Vuelta a España 2016, 6. Etappe (Luintra)