Vuelta a España 2015 - 21. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Teams - Endklassement - Vuelta-Siegerliste

20. Etappe So 13. September: 21. Etappe

Zielankunft in Madrid: ca. 20:30 Uhr

Doch noch ein Tagessieg für Degenkolb

Bis zum Schlusstag musste John Degenkolb (Giant) auf den 10. Tagessieg bei einer Spanien-Rundfahrt warten. Auf der 21. Etappe der Vuelta 2015 wurde dem 26-jährigen Deutschen der Massensprint in Madrid von seinem Team astrein angezogen. Dann vollendete Degenkolb das Werk mit 2 Radlängen Vorsprung vor Danny van Poppel (Trek), gefolgt von Jempy Drucker (BMC) auf dem 3. Platz. Bei den bisherigen Massensprints der Vuelta agierte der favorisierte Degenkolb ohne Fortune. Zuletzt stellte er sich in den Dienst seines Teamkollegen Tom Dumoulin, der lange Zeit im Roten Trikot des Gesamtführenden unterwegs war.

Ergebnis
1. John Degenkolb (GER) - Giant-Alpecin 2:34:13
2. Danny van Poppel (NED) - Trek
3. Jempy Drucker (LUX) - BMC
4. Daryl Impey (RSA) - Orica-Greenedge alle
5. Tosh van der Sande (BEL) - Lotto-Soudal
6. Maximiliano Richeze (ARG) - Lampre-Merida
7. Nikolas Maes (BEL) - Etixx-Quick Step gleiche
8. Kristian Sbaragli (ITA) - MTN-Qhubeka
9. Kévin Réza (FRA) - FDJ
10. Tom van Asbroeck (BEL) - LottoNL-Jumbo Zeit
- 158 Fahrer klassiert.

Gesamtsieger der Vuelta 2015 wurde aber Fabio Aru (Astana). Der 25-jährige Italiener ließ auf der letzten Etappen noch einmal 20 Sekunden liegen, weil er einträchtig mit seinen Teamkollegen jubelnd die Ziellinie hinter dem Hauptfeld passierte. So betrug der finale Vorsprung vorm 11 Jahre älteren Joaquim Rodriguez 57 Sekunden. Nur 12 Sekunden hinter Rodriguez komplettierte Rafal Majka (Tinkoff) das Podium.

Endklassement
1. Fabio Aru (ITA) - Astana 85:36:13
2. Joaquim Rodriguez (ESP) - Katusha +0:57
3. Rafal Majka (POL) - Tinkoff-Saxo +1:09
4. Nairo Quintana (COL) - Movistar +1:42
5. Esteban Chaves (COL) - Orica-Greenedge +3:10
6. Tom Dumoulin (NED) - Giant-Alpecin +3:46
7. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +6:47
8. Mikel Nieve (ESP) - Sky +7:06
9. Daniel Moreno (ESP) - Katusha +7:12
10. Louis Meintjes (RSA) - MTN-Qhubeka +10:26
mehr...

Einen Trikotwechsel gab es schließlich in der Punktewertung. Alejandro Valverde (Movistar) gewann mit Unterstützung seines Teams ohne Gegenwehr den Zwischensprint. Er wandelte damit den 2-Punkte-Rückstand gegen Rodriguez in einen 2 Punkte-Vorsprung um.

Punktewertung
1. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar 118 p.
2. Joaquim Rodriguez (ESP) - Katusha 116
3. Esteban Chaves (COL) - Orica-Greenedge 108
4. Tom Dumoulin (NED) - Giant-Alpecin 105
5. Nicolas Roche (IRL) - Sky 97
6. Fabio Aru (ITA) - Astana 97
7. John Degenkolb (GER) - Giant-Shimano 93
8. Rafal Majka (POL) - Tinkoff-Saxo 89


Vorschau auf diese Etappe: Zum Abschluss der Vuelta 2015 führt die 21. Etappe flach auf einen Rundkurs in Madrid. Dort werden sich vermutlich die Sprinter bei der 11. Zieldurchfahrt um den letzten Tagessieg messen. Damit endet die letzte Etappe nach einjähriger Unterbrechung wieder in Spaniens Hauptstadt. Im Vorjahr war die Spanien-Rundfahrt ausnahmsweise in Santiago de Compostela zu Ende gegangen, dort anders als 2015 mit einem Einzelzeitfahren.
Landkarte, Zeitplan und Profil auf www.lavuelta.com

20. Etappe So 13. September: 21. Etappe

Vuelta 2015

Vuelta a España 2015
21. Etappe (98,8km)
von Alcalá de Hanares
nach Madrid

-km54 18:59 2. Zieldurchfahrt

Etappensieg:
John Degenkolb (GER)

Rotes Trikot:
Fabio Aru (ITA)

Grünes Trikot:
Alejandro Valverde (ESP)

Bergtrikot:
Omar Fraile (ESP)

Kombinationswertung:
Joaquim Rodriguez (ESP)

Teamwertung:
Movistar

Radsport-Seite.de, Homepage / Vuelta España / Vuelta a España 2015 / Vuelta a España 2015, 21. Etappe (Madrid)