Vuelta a España 2015 - 8. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Teams - Endklassement - Vuelta-Siegerliste

7. Etappe Sa 29. August: 8. Etappe 9. Etappe

Zielankunft in Murcia: ca. 17:40 Uhr

Stuyven siegt mit Kahnbeinbruch

Jasper Stuyven (Trek) gewann die 8. Etappe der Spanien-Rundfahrt 2015 im Sprint eines ersten knapp 50-köpfigen Feldes, und zwar mit gebrochenem Kahnbein, wie sich im Anschluss herausstellte. Der 23-jährige Belgier beschleunigte von weiter hinten, setzte sich aber deutlich vor Peio Bilbao (Caja Rural) und Kévin Réza (FDJ) durch.

Am 2-mal zu fahrenden Anstieg zum Cresta del Gallo dünnte sich das Hauptfeld aus. Außerdem stürzte Peter Sagan (Tinkoff) 8 Kilometer vor dem Ziel nach einer Kollision mit einem Begleitmotorrad. So durften die bergfesten Sprinter aus der 2. Reihe den Tagessieg von Murcia unter sich ausfechten. Sagan hingegen trat nach dem Sturz wütend auf Motorräder, seine Rennmaschine und das Rennarztauto ein.

Ergebnis
1. Jasper Stuyven (BEL) - Trek 4:06:05
2. Peio Bilbao (ESP) - Caja Rural-Seguros RGA
3. Kévin Réza (FRA) - FDJ
4. Giovanni Visconti (ITA) - Movistar
5. Kristian Sbaragli (ITA) - MTN-Qhubeka
6. Tosh van der Sande (BEL) - Lotto-Soudal
7. Julien Simon (FRA) - Cofidis alle
8. Pieter Serry (BEL) - Etixx-Quick Step
9. José Joaquin Rojas (ESP) - Movistar
10. Nicolas Roche (IRL) - Sky
11. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar gleiche
12. Esteban Chaves (COL) - Orica-Greenedge
13. José Goncalves (POR) - Caja Rural-Seguros RGA
14. Eduard Worganow (RUS) - Katusha
15. Gianluca Brambilla (ITA) - Etixx-Quick Step Zeit
- 185 Fahrer klassiert.
DNF Tejay van Garderen (USA) - BMC
DNF Nacer Bouhanni (FRA) - Cofidis
DNF Kris Boeckmans (BEL) - Lotto-Soudal
DNF Daniel Martin (IRL) - Cannondale-Garmin

In der Gesamtwertung änderte sich in den vorderen Rängen an den Zeitabständen nichts. Dafür landeten der Gesamtdritte Daniel Martin (Cannondale) und Tejay van Garderen (BMC) nach einem Massensturz im Krankenhaus, ebenso wie Bouhanni (Cofidis) und Boeckmans (Lotto).

Auch der Gesamtführende Esteban Chaves (Orica) stürzte, kam aber unbeschadet davon und behielt das Rote Trikot mit 10 Sekunden vor Tom Dumoulin (Giant). Den 3. Platz von Martin nahm sein irischer Landsmann Nicolas Roche (Sky) ein - 36 Sekunden hinter Chaves.

Gesamtwertung
1. Esteban Chaves (COL) - Orica-Greenedge 31:12:18
2. Tom Dumoulin (NED) - Giant-Shimano +0:10
3. Nicolas Roche (IRL) - Sky +0:36
4. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +0:49
5. Joaquim Rodriguez (ESP) - Katusha +0:56
6. Nairo Quintana (COL) - Movistar +0:57
7. Fabio Aru (ITA) - Astana +0:57
8. Daniel Moreno (ESP) - Katusha +1:18
9. Domenico Pozzovivo (ITA) - AG2R La Mondiale +1:19
10. Mikel Nieve (ESP) - Sky +1:21
11. Christopher Froome (GBR) - Sky +1:22
12. Rafal Majka (POL) - Tinkoff-Saxo +1:29
13. Mikel Landa (ESP) - Astana +1:39
14. Louis Meintjes (RSA) - MTN-Qhubeka +1:51
15. Sergio Henao (COL) - Sky +2:24
16. Gianluca Brambilla (ITA) - Etixx-Quick Step +2:25
17. Samuel Sanchez (ESP) - BMC +2:50

Die Ausreißergruppe des Tages - bestehend aus Madrazo (Caja Rural), Keisse (Etixx), Cattaneo (Lampre), Howes (Cannondale), van Asbroeck (LottoNL) und Engoulvent (Europcar) - bildete sich relativ spät und wurde dafür umso früher wieder eingeholt. An der 2. Überfahrt am Cresta del Gallo setzten sich Henao (Sky), Goncalves (Caja Rural), Brambilla (Etixx), Elissonde (FDJ), Durasek (Lampre), Losada (Katusha) und Rojas (Movistar) an die Spitze. Schon in der Abfahrt rollten einige Verfolgergruppen heran.

Goncalves, Elissonde und Losada hielten sich allerdings noch bis 3,5 Kilometer vor dem Ziel an der Spitze. Ihnen spielte zunächst in die Karten, dass im Verfolgerfeld wegen der drohenden Überlegenheit von Sagan keine organisierte Nachführarbeit geleistet wurde. Dies änderte sich jedoch nach Sagans Sturz, da sich plötzlich viele Teams einen überraschend großen Sieg ausrechneten. 2 Kilometer vor dem Ziel versuchte sich Adam Hansen (Lotto) als Finisseur. Auf der Zielgeraden wurde er von Bilbaos Anfahrer geschnappt.

Das Grüne Trikot des Punktbesten war für Sagan nach dessen Sturz natürlich weg. Nicht einmal als Vertreter von Chaves trägt er es mehr. Diese Rolle übernimmt nun Alejandro Valverde (Movistar).

Punktewertung
1. Esteban Chaves (COL) - Orica-Greenedge 70
2. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar 61
3. Peter Sagan (SVK) - Tinkoff-Saxo 61
4. Nicolas Roche (IRL) - Sky 48
5. Tom Dumoulin (NED) - Giant-Shimano 42
6. Joaquim Rodriguez (ESP) - Katusha 37
7. John Degenkolb (GER) - Giant-Shimano 36

Boeckmans schwer verletzt

Weitaus fatalere Folgen hatte der Massensturz 50 Kilometer vor dem Ziel, als Kris Broeckmans trank, in ein Schlagloch fuhr und die Kontrolle über sein Rad verlor. Die furchtbare Diagnose beim zunächst bewusstlos auf der Straße liegenden Boeckmans lautete: Gesichtstrauma und -brüche, Rippenbrüche, Lungenblutung. Der 28-jährige Belgier wurde ins künstliche Koma versetzt.

Van Garderen brach sich bei dem Massensturz die Schulter, der ohnehin gezeichnete Bouhanni kugelte sich das Handgelenk aus, und auch Dan Martin verletzte sich an der Schulter, ohne dass jedoch Brüche festgestellt wurden. Und der Etappensieger Jasper Stuyven wird zur 9. Etappe nicht mehr antreten, weil er sich beim Massensturz das Kahnbein brach - und trotz dieser Verletzung am Ende der 8. Etappe noch seinen größten Triumph unter Dach und Fach brachte...


Vorschau auf diese Etappe: Nach einer Woche durch Andalusien verlassen die Fahrer auf der 8. Vuelta-Etappe 2015 diese Region und ziehen weiter nach Murcia, die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und Region. Die Etappe wäre etwas für die Sprinter, hätten die Streckenplaner in der Schlussphase nicht 2-mal den Anstieg zum Cresta del Gallo eingebaut. Der Kategorie-3-Berg wird zuletzt 17,3 Kilometer vor dem Ziel überquert und setzt ein Fragezeichen hinter den Ausgang der 8. Etappe. Am wahrscheinlichsten sind eine Sprintentscheidung eines ersten Feldes oder das Durchkommen der frühen Fluchtgruppe.
Landkarte, Zeitplan und Profil auf www.lavuelta.com
Cresta-del-Gallo-Profil auf www.altimetrias.net

7. Etappe Sa 29. August: 8. Etappe 9. Etappe

Vuelta 2015

Vuelta a España 2015
8. Etappe (182,5km)
von Puebla de Don Fadrique
nach Murcia

-km50 16:27 Murcia
-km36 16:47 Alto de la Cresta del Gallo
-km18 17:14 Alto de la Cresta del Gallo

Etappensieg:
Jasper Stuyven (BEL)

Rotes Trikot:
Esteban Chaves (COL)

Grünes Trikot:
Esteban Chaves (COL)
- Vertreter: Alejandro Valverde

Bergtrikot:
Omar Fraile (ESP)

Kombinationswertung:
Esteban Chaves (COL)
- Vertreter: Tom Dumoulin

Teamwertung:
Sky

Radsport-Seite.de, Homepage / Vuelta España / Vuelta a España 2015 / Vuelta a España 2015, 8. Etappe (Murcia)