Vuelta a España 2015 - 5. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Teams - Endklassement - Vuelta-Siegerliste

4. Etappe Mi 26. August: 5. Etappe 6. Etappe

Zielankunft in Alcála de Guadaíra: ca. 17:40 Uhr

Ewan übertrumpft Degenkolb

Bei seiner ersten großen Rundfahrt brauchte Caleb Ewan (Orica) bis zur 5. Etappe, ehe er dort seinen ersten Tagessieg verbuchte. Hinter dem 21-jährigen Australier hatte John Degenkolb (Giant) mit knapp 2 Radlängen das Nachsehen. Degenkolb war auf der steigenden Zielgeraden etwas zu früh im Wind, woraufhin ihn Ewan deutlich überholte. Keine Chance gegen die beiden hatte Peter Sagan (Tinkoff), der den 3. Platz vor Jempy Drucker (BMC) belegte. Dahinter klafften im Feld mehrere kleine Lücken, die mit entsprechenden Zeitabständen bedacht wurden.

Ergebnis
1. Caleb Ewan (AUS) - Orica-Greenedge 3:57:28
2. John Degenkolb (GER) - Giant-Alpecin alle
3. Peter Sagan (SVK) - Tinkoff-Saxo gleiche
4. Jempy Drucker (LUX) - BMC Zeit
5. José Joaquin Rojas (ESP) - Movistar +0:02
6. Kristian Sbaragli (ITA) - MTN-Qhubeka
7. Domenico Pozzovivo (ITA) - AG2R La Mondiale
8. Daniel Moreno (ESP) - Katusha
9. Tosh van der Sande (BEL) - Lotto-Soudal
10. Nikolas Maes (BEL) - Etixx-Quick Step
11. Tom van Asbroeck (BEL) - LottoNL-Jumbo alle
12. Christopher Froome (GBR) - Sky
13. Cyril Lemoine (FRA) - Cofidis
14. Leonardo Duque (COL) - Colombia gleiche
15. Tom Dumoulin (NED) - Giant-Shimano
16. Samuel Sanchez (ESP) - BMC
17. Rafal Majka (POL) - Tinkoff-Saxo Zeit
...
18. Joaquim Rodriguez (ESP) - Katusha +0:08
20. Esteban Chaves (COL) - Orica-Greenedge
21. Nicolas Roche (IRL) - Sky alle
22. Nairo Quintana (COL) - Movistar
25. Tejay van Garderen (USA) - BMC
26. Daniel Martin (IRL) - Cannondale-Garmin gleiche
27. Fabio Aru (ITA) - Astana
28. Mikel Landa (ESP) - Astana
32. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar Zeit
- 191 Fahrer klassiert.

Dumoulin übertrumpft Chaves

Des einen Freud, des anderen Leid: Ewans Teamkollege Esteban Chaves verlor das Rote Trikot des Gesamtführenden um eine Sekunde an Tom Dumoulin (Giant). Denn Chaves wurde in der Tageswertung 6 Sekunden hinter Dumoulin gewertet. Allerdings war Chaves in bester Gesellschaft, denn u.a. Rodriguez (Katusha), Quintana und Valverde (beide Movistar) büßten 6 Sekunden ein, beispielsweise auf einen Chris Froome (Sky).

Gesamtwertung
1. Tom Dumoulin (NED) - Giant-Shimano 17:09:06
2. Esteban Chaves (COL) - Orica-Greenedge +0:01
3. Nicolas Roche (IRL) - Sky +0:16
4. Daniel Martin (IRL) - Cannondale-Garmin +0:27
5. Daniel Moreno (ESP) - Katusha +0:31
6. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +0:33
7. Christopher Froome (GBR) - Sky +0:35
8. Joaquim Rodriguez (ESP) - Katusha +0:36
9. Nairo Quintana (COL) - Movistar +0:39
10. Fabio Aru (ITA) - Astana +0:52
11. Mikel Landa (ESP) - Astana +0:52
12. Mikel Nieve (ESP) - Sky +0:52
13. Tejay van Garderen (USA) - BMC +0:56
14. Domenico Pozzovivo (ITA) - AG2R La Mondiale +0:59
15. Gianluca Brambilla (ITA) - Etixx-Quick Step +1:05
16. Sergio Henao (COL) - Sky +1:07
17. Rafal Majka (POL) - Tinkoff-Saxo +1:09
18. Luis Leon Sanchez (ESP) - Astana +1:15
19. André Cardoso (POR) - Cannondale-Garmin +1:16
20. Louis Meintjes (RSA) - MTN-Qhubeka +1:31
...
23. Samuel Sanchez (ESP) - BMC +2:03
30. Frank Schleck (LUX) - Trek +2:44

Keisse (Etixx), Grmay (Lampre) und Duchesne (Europcar) hießen die 3 Ausreißer des Tages auf der 5. Etappe. Aus dem Trio heraus konnte sich Iljo Keisse bis 9 Kilometer vor dem Ziel an der Spitze halten, ehe die Sprinterteams endgültig das Zepter übernahmen.

In der Punktewertung ums Grüne Trikot baute Sagan seinen Vorsprung ordentlich aus. Wegen der Gleichgewichtung von Flach- und Bergetappen werden hier aber noch die Klassementfahrer ein gewichtiges Wort mitreden.

Punktewertung
1. Peter Sagan (SVK) - Tinkoff-Saxo 61
2. John Degenkolb (GER) - Giant-Shimano 36
3. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar 35
4. Esteban Chaves (COL) - Orica-Greenedge 31
5. Daniel Moreno (ESP) - Katusha 31
6. Nicolas Roche (IRL) - Sky 30
7. Jempy Drucker (LUX) - BMC 28
8. Caleb Ewan (AUS) - Orica-Greenedge 25


Vorschau auf diese Etappe: Flach von der Provinz Cádiz bis in die Provinz Sevilla verläuft die 5. Etappe der Vuelta a España 2015 durch Andalusien. Zielort ist Alcalá de Guadaíra. Was hier gegen die schnellsten Sprinter spricht, ist eigentlich «nur» der ansteigende Schlusskilometer, durch den der Kreis der Sieganwärter etwas größer wird.
Landkarte, Zeitplan und Profil auf www.lavuelta.com

4. Etappe Mi 26. August: 5. Etappe 6. Etappe

Vuelta 2015

Vuelta a España 2015
5. Etappe (167,3km)
von Rota
nach Alcalá de Giadaíra

-km19 Sevilla 17:14

Etappensieg:
Caleb Ewan (AUS)

Rotes Trikot:
Tom Dumoulin (NED)

Grünes Trikot:
Peter Sagan (SVK)

Bergtrikot:
Omar Fraile (ESP)

Kombinationswertung:
Esteban Chaves (COL)

Teamwertung:
Sky

Radsport-Seite.de, Homepage / Vuelta España / Vuelta a España 2015 / Vuelta a España 2015, 5. Etappe (Alcalá de Guadaíra)