Vuelta a España 2015 - 4. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Teams - Endklassement - Vuelta-Siegerliste

3. Etappe Di 25. August: 4. Etappe 5. Etappe

Zielankunft in Vejer de la Frontera: ca. 17:40 Uhr

Valverde verweist Sagan auf gewohnten Platz

Alejandro Valverde (Movistar) gewann in Vejer de la Frontera die 4. Etappe der Spanien-Rundfahrt 2015 im Bergaufsprint eines ersten Feldes. Peter Sagan (Tinkoff) landete nur einem Tag nach seinem Sieg wieder auf dem Boden der Tatsachen und musste wie so oft mit dem 2. Platz Vorlieb nehmen. Im kurvenreichen Sprint konnte Valverde in vorderer Position die Ideallinie fahren, so dass Sagan nicht mehr vorbeikam. Den 3. Platz belegte Daniel Moreno (Katusha) vor Nicolas Roche (Sky), dessen Schlussoffensive fast aufgegangen wäre.

Im Anstieg zum Zielplateau fuhr zunächst Bilbao (Caja Rural) für ein paar Minuten dem immer kleiner werdenden Feld voraus, jedoch ohne wirklich wegzukommen. In einem leicht abschüssigen Stück setzte sich Samuel Sanchez (BMC) kann 2 Kilometer vor dem Ziel ab, gefolgt von Roche. Das Duo nahm die letzten steigenden 500 Meter knapp in Front auf. Als nur noch Roche an der Spitze war, versuchte Txurruka (Caja Rural) erfolglos zu ihm zu sprinten. Sagan und Moreno hatten beiden noch je einen Helfer, deren Arbeit jedoch ihr Gegner Valverde für sich in einen Sieg ummünzte.

Ergebnis
1. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar 5:07:30
2. Peter Sagan (SVK) - Tinkoff-Saxo
3. Daniel Moreno (ESP) - Katusha
4. Nicolas Roche (IRL) - Sky
5. José Goncalves (POR) - Caja Rural-Seguros RGA
6. Joaquim Rodriguez (ESP) - Katusha
7. Julien Simon (FRA) - Cofidis
8. Rafal Majka (POL) - Tinkoff-Saxo
9. Nairo Quintana (COL) - Movistar
10. Esteban Chaves (COL) - Orica-Greenedge
11. Romain Hardy (FRA) - Cofidis alle
12. Sergio Henao (COL) - Sky
13. Tom Dumoulin (NED) - Giant-Shimano
14. Domenico Pozzovivo (ITA) - AG2R La Mondiale
15. Christopher Froome (GBR) - Sky gleiche
...
17. Mikel Landa (ESP) - Astana
20. Fabio Aru (ITA) - Astana
21. Samuel Sanchez (ESP) - BMC Zeit
24. Daniel Martin (IRL) - Cannondale-Garmin
26. Frank Schleck (LUX) - Trek +0:11
- 191 Fahrer klassiert.

Die Gesamtführung und damit das Rote Trikot behielt Esteban Chaves (Orica) mit 5 Sekunden vor Tom Dumoulin (Giant). Sekundenabstände, die im Ziel zunächst unter den Top-25 gesehen wurden, verschwanden später aus der Ergebnisliste. Fürs Rote Trikot hätte der Angriff von Roche gefährlich werden können. So aber holte Valverde 10 Sekunden Zeitgutschrift für seinen Sieg und verbesserte sich in der Gesamtwertung auf den 5. Platz.

Gesamtwertung
1. Esteban Chaves (COL) - Orica-Greenedge 13:11:31
2. Tom Dumoulin (NED) - Giant-Shimano +0:05
3. Nicolas Roche (IRL) - Sky +0:15
4. Daniel Martin (IRL) - Cannondale-Garmin +0:24
5. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +0:28
6. Joaquim Rodriguez (ESP) - Katusha +0:35
7. Daniel Moreno (ESP) - Katusha +0:36
8. Nairo Quintana (COL) - Movistar +0:36
9. Christopher Froome (GBR) - Sky +0:40
10. Fabio Aru (ITA) - Astana +0:47

Zur Spitzengruppe des Tages formierten sich auf der 4. Etappe Maes (Etixx), Engoulvent (Europcar), Délage (FDJ), Durasek (Lampre), Lindeman (Lotto) und Irizar (Trek). 11 Kilometer vor dem Ziel wurden mit Engoulvent und Irizar die letzten beiden der 6 Ausreißer vom Hauptfeld geschluckt.

Immerhin verließ Sagan den 2. Platz in der Punktewertung und trägt nun das Grüne Trikot auch als Führender, nachdem er zuvor Chaves vertreten hatte.

Punktewertung
1. Peter Sagan (SVK) - Tinkoff-Saxo 45
2. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar 35
3. Esteban Chaves (COL) - Orica-Greenedge 31
4. Nicolas Roche (IRL) - Sky 30
5. Tom Dumoulin (NED) - Giant-Shimano 23
6. Joaquim Rodriguez (ESP) - Katusha 23
7. Daniel Moreno (ESP) - Katusha 23
8. Nacer Bouhanni (FRA) - Cofidis 20


Vorschau auf diese Etappe: Auf der 4. Etappe der Spanien-Rundfahrt 2014 verlassen die Fahrer die Start-Provinz Malaga auf dem Weg von Estepona nach Vejer de la Frontera in der Provinz Cadiz, der südlichsten Provinz auf dem spanischen Festland, freilich immer noch in Andalusien gelegen. Die 209,6 Kilometer lange Route enthält wenige und nur kurze Anstiege, dafür einen davon 4 Kilometer vor dem Ziel. Die Ankunft auf dem Hügelplateau in Vejer de la Frontera steigt von etwas über Meereshöhe auf 190 Meter - also ein Tag für die explosiven, hügelfesten Fahrer. Die letzten 500 Meter gehen nach einer kurzen Senke noch einmal bergauf.
Landkarte, Zeitplan und Profil auf www.lavuelta.com

3. Etappe Di 25. August: 4. Etappe 5. Etappe

Vuelta 2015

Vuelta a España 2015
4. Etappe (209,6km)
von Estepona
nach Vejer de la Frontera

-km35 16:48 Chiclana

Etappensieg:
Alejandro Valverde (ESP)

Rotes Trikot:
Esteban Chaves (COL)

Grünes Trikot:
Peter Sagan (SVK)

Bergtrikot:
Omar Fraile (ESP)

Kombinationswertung:
Esteban Chaves (COL)
- Vertreter: Tom Dumoulin

Teamwertung:
Sky

Radsport-Seite.de, Homepage / Vuelta España / Vuelta a España 2015 / Vuelta a España 2015, 4. Etappe (Vejer de la Frontera)