Vuelta a España 2015 - 2. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Teams - Endklassement - Vuelta-Siegerliste

1. Etappe So 23. August: 2. Etappe 3. Etappe

Zielankunft am Caminito del Rey: ca. 17:40 Uhr

Chaves verblüfft die größten Favoriten

Verblüffendes Ergebnis bei der ersten kurzen Bergankunft der Vuelta 2015: Esteban Chaves (Orica) gewann die 2. Etappe am Caminito del Rey. Der 25-jährige Kolumbianer zermürbte Tom Dumoulin (Giant) und Nicolas Roche (Sky), die mit ihm bis auf den letzten Kilometer mithalten konnten. Von den größten Favoriten auf den Gesamtsieg wagte sich nur Nairo Quintana (Movistar) aus der Defensive. Er musste dann aber die Top-3 des Tages ziehen lassen und wurde auch noch von Daniel Martin (Cannondale) und Joaquim Rodriguez (Katusha) überholt.

Schon kurz vor der 3 Kilometer langen Schlussrampe eröffnete Gautier (Europcar) die Attacken. Quintana führte eine größere Gruppe heran, da attackierte Dumoulin. Zu ihm fuhren Quintana, Roche und für nur kurze Zeit Meintjes (MTN) vor. Etwa 2 Kilometer vor dem Ziel schnellte Chaves zur Spitze, was Dan Martin nicht gelang. Chaves fuhr einen halben Kilometer später Quintana aus den Schuhen. Auf dem Schlusskilometer beäugte sich das Spitzentrio. Roche wagte die erste Attacke, der seine beiden Kontrahenten sofort folgten. Chaves konterte, und nur noch Dumoulin hielt mit. Als Dumoulin am Hinterrad von Chaves zum Sprint ansetzte, gingen ihm die Beine auf.

Ergebnis
1. Esteban Chaves (COL) - Orica-Greenedge 3:57:25
2. Tom Dumoulin (NED) - Giant-Shimano +0:01
3. Nicolas Roche (IRL) - Sky +0:09
4. Daniel Martin (IRL) - Cannondale-Garmin +0:14
5. Joaquim Rodriguez (ESP) - Katusha +0:26
6. Nairo Quintana (COL) - Movistar gl.Zeit
7. Christopher Froome (GBR) - Sky +0:30
8. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar gl.Zeit
9. Daniel Moreno (ESP) - Katusha gl.Zeit
10. Fabio Aru (ITA) - Astana +0:37
11. Mikel Nieve (ESP) - Sky +0:41
12. Mikel Landa (ITA) - Astana gl.Zeit
13. Romain Sicard (FRA) - Europcar gl.Zeit
14. Louis Meintjes (RSA) - MTN-Qhubeka +0:42
15. Tejay van Garderen (USA) - BMC +0:45
16. Gianluca Brambilla (ITA) - Etixx-Quick Step +0:54
17. Stéphane Rossetto (FRA) - Cofidis alle
18. Domenico Pozzovivo (ITA) - AG2R La Mondiale gleiche
19. André Cardoso (POR) - Cannondale-Garmin Zeit
20. Sergio Henao (COL) - Sky +0:56
...
22. Rafal Majka (POL) - Tinkoff-Saxo +1:04
35. Samuel Sanchez (ESP) - BMC +1:58
36. Frank Schleck (LUX) - Trek +2:07
38. Riccardo Zoidl (AUT) - Trek +2:07
45. Pierre Rolland (FRA) - Europcar +2:54
48. Andrey Amador (CRC) - Movistar +2:54
51. Andrew Talansky (USA) - Cannondale-Garmin +3:11
68. Geraint Thomas (GBR) - Sky +5:36
80. Joe Dombrowski (USA) - Cannondale-Garmin +7:23
- 194 Fahrer klassiert.
DSQ Vincenzo Nibali (ITA) - Astana +1:28
DNF Matteo Pelucchi (ITA) - IAM
DNF David Tanner (USA) - IAM
DNF Przemyslaw Niemiec (POL) - Lampre-Merida

Natürlich eroberte Chaves gleichzeitig das Rote Trikot des Gesamtführenden, weil beim Teamzeitfahren am Vortag keine Zeit für die Gesamtwertung genommen wurde. Auf die Favoriten Rodriguez, Quintana, Chris Froome (Sky), Alejandro Valverde (Movistar), Fabio Aru und Mikel Landa (beide Astana) holte Chaves 26 Sekunden und mehr heraus. Hinzu kamen 10 Sekunden Zeitgutschrift für den Tagessieg.

Gesamtwertung
1. Esteban Chaves (COL) - Orica-Greenedge 3:27:15
2. Tom Dumoulin (NED) - Giant-Shimano +0:05
3. Nicolas Roche (IRL) - Sky +0:15
4. Daniel Martin (IRL) - Cannondale-Garmin +0:24
5. Joaquim Rodriguez (ESP) - Katusha +0:35
6. Nairo Quintana (COL) - Movistar +0:36
7. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +0:38
8. Christopher Froome (GBR) - Sky +0:40
9. Daniel Moreno (ESP) - Katusha +0:40
10. Fabio Aru (ITA) - Astana +0:47

Zum Spitzensextett des Tages gehörten Montaguti (AG2R), Goncalves (Caja Rural), Pedraza (Colombia), Oliveira (Lampre), Villella (Cannondale) und Lindeman (LottoNL). Pedraza gewann den Bergpreis unterwegs, Chaves aber den gleichwertigen Bergpreis im Ziel, so dass Chaves aufgrund der besseren Platzierung im Gesamtklassement nach Zeit mit dem blau gepunkteten Bergtrikot geehrt wurde. Pedraza darf es aber als Vertreter tragen, so wie auch bei den anderen beiden Wertungstrikots Stellvertreter für Chaves gefunden werden mussten: Dumoulin im Grünen Trikot des Punktbesten und Roche anstatt Dumoulin sogar als Vertreter des Vertreters im weißen Trikot für die Kombinationswertung.

Nibali disqualifiziert

Rund 30 Kilometer vor dem Ziel ereignete sich ein Massensturz, von dem auch Vincenzo Nibali (Astana) aufgehalten wurde. Mithilfe von Teamkollegen und Begleitfahrzeugen kehrte Nibali zwar wieder ins Hauptfeld zurück, verlor aber hoch zum Camitio del Rey 1:28 Minuten. Das war allerdings im Nachhinein sowieso egal, weil Nibali am Abend disqualifiziert wurde. Auf den Fernsehbildern war deutlich zu sehen, wie sich Nibali mehrere hundert Meter am Teamfahrzeug festhielt, während dieses noch ordentlich beschleunigte.

Nach dem Massensturz blieben Niemiec (Lampre) und Tanner (IAM) zunächst liegen und mussten das Rennen aufgeben. Im vorherigen Verlauf der 2. Etappe war bereits Peluchi (IAM) der erster Fahrer, der die Vuelta 2015 sturzbedingt verließ.

Aus dem Spitzensextett löste sich Goncalves für ein Solo. Beim Zwischensprint holten sich hinter ihm Valverde und Rodriguez 2 und eine Sekunde Zeitgutschrift. 8 Kilometer vor dem Ziel wurde Goncalves rechtzeitig zum Finale als letzter der Ausreißer gestellt.


Vorschau auf diese Etappe: Das erste Teilstück en ligne gerät bei der Vuelta 2015 sogleich zum Abtasten zwischen den Klassementfahrern. Auf dem Weg zum Caminito del Rey in der Provinz Malaga wird das Streckenprofil gegen Ende immer schwieriger und gipfelt in der Hügelankunft an der Alto de la Mesa auf 560 Metern, kommend von etwa 300 Metern auf den letzten 3 Kilometern. Je nach Fahrweise könnten auch noch ein paar Klassikerjäger reinhalten. Die Zeitabstände werden sich freilich noch in Grenzen halten.
Landkarte, Zeitplan und Profil auf www.lavuelta.com

1. Etappe So 23. August: 2. Etappe 3. Etappe

Vuelta 2015

Vuelta a España 2015
2. Etappe (158,7km)
von Alhaurín de la Torre
nach Caminito del Rey

-km46 16:29 Alto de Ardales
-km20 17:09 Álora
-km0 17:40 Caminito del Rey

Etappensieg:
Esteban Chaves (COL)

Rotes Trikot:
Esteban Chaves (COL)

Grünes Trikot:
Esteban Chaves (COL)
- Vertreter: Tom Dumoulin

Bergtrikot:
Esteban Chaves (COL)
- Vertreter: Walter Pedraza

Kombinationswertung:
Esteban Chaves (COL)
- 2. Vertreter: Nicolas Roche (1. Vertreter Dumoulin schon Vertreter in Grün...)

Teamwertung:
Sky

Radsport-Seite.de, Homepage / Vuelta España / Vuelta a España 2015 / Vuelta a España 2015, 2. Etappe (Caminito del Rey)