Vuelta a España 2014 - 19. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Teams - Endklassement - Vuelta-Siegerliste

18. Etappe Fr 12. September: 19. Etappe 20. Etappe

Zielankunft in Cangas do Morrazo: ca. 17:40 Uhr

Hansen nach Kurzsolo knapp vor Degenkolb
Adam Hansen (Lotto) gewann die 19. Etappe der Vuelta 2014 durch ein 5-Kilometer-Solo. Wenige Sekunden dahinter sprintete John Degenkolb (Giant) auf den 2. Platz und sammelte damit wichtige Punkte fürs Grüne Trikot. Die nächsten Plätze belegten Pozzato (Lampre), Martinez (Europcar) und Matthews (Orica).

Ergebnis
1. Adam Hansen (AUS) - Lotto-Belisol 4h21:58
2. John Degenkolb (GER) - Giant-Shimano +0:05
3. Filippo Pozzato (ITA) - Lampre-Merida
4. Yannick Martinez (FRA) - Europcar
5. Michael Matthews (AUS) - Orica-Greenedge
6. Geoffrey Soupe (FRA) - FDJ.fr alle
7. Paul Martens (GER) - Belkin
8. Jasper Stuyven (BEL) - Trek gleiche
9. Romain Hardy (FRA) - Cofidis
10. Damiano Caruso (ITA) - Cannondale Zeit
- 163 Fahrer klassiert.
DNS Bob Jungels (LUX) - Trek

Degenkolb geht mit 39 Punkten Vorsprung vor Valverde (Movistar) in die letzten beiden Etappen, bei denen er tatenlos die Tagesergebnisse der Klassementfahrer abwarten muss. Valverde würden z.B. zweimal 2. Plätze im Ziel reichen.

Grünes Trikot
1. John Degenkolb (GER) - Giant-Shimano 169 p.
2. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar 130
3. Alberto Contador (ESP) - Tinkoff-Saxo 120
4. Christopher Froome (GBR) - Sky 117
5. Michael Matthews (AUS) - Orica-Greenedge 105
6. Joaquim Rodriguez (ESP) - Katusha 103

Im Gesamtklassement behielt Alberto Contador (Tinkoff) seinen 1:19 Minuten Vorsprung vor Chris Froome (Sky) und 1:32 vor Alejandro Valverde.

Gesamtwertung
1. Alberto Contador (ESP) - Tinkoff-Saxo 76h00:40
2. Christopher Froome (GBR) - Sky +1:19
3. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +1:32
4. Joaquim Rodriguez (ESP) - Katusha +2:29
5. Fabio Aru (ITA) - Astana +3:15
6. Daniel Martin (IRL) - Garmin-Sharp +6:52
7. Samuel Sanchez (ESP) - BMC +6:59
8. Warren Barguil (FRA) - Giant-Shimano +9:12
9. Daniel Navarro (ESP) - Cofidis +9:44
10. Damiano Caruso (ITA) - Cannondale +9:45
11. Daniel Moreno (ESP) - Katusha +12:49
12. Mikel Nieve (ESP) - Sky +14:15
13. Romain Sicard (FRA) - Europcar +18:15
14. Wilco Kelderman (NED) - Belkin +20:05
15. Giampaolo Caruso (ITA) - Katusha +21:55

Für die 3 Ausreißer des Tages - Mangel (FDJ.fr), Ligthart (Lotto) und Poels (Omega) - war 22 Kilometer vor dem Ziel Schluss. In den vermeintlich entscheidenden Anstieg des Tages attackierte Alexej Luzenko 20 Kilometer vor dem Ziel hinein. Sky führte das Verfolgerfeld an, Degenkolb hielt sich stets in vorderer Position auf. Oben waren sie 5 Kilometer später 6 Sekunden hinter Luzenko. In die Abfahrt hinein attackiert Samuel Sanchez (BMC). Er wurde wenig später wieder gestellt, Luzenko hingegen erst 5,5 Kilometer vorm Ziel. Dort ging es an einer kurzen Welle noch einmal zu Sache, und Adam Hansen konnte sich erfolgreich gegen die dezimierten Sprinterteams behaupten.


Einschätzung vor der Etappe: Die 19. Etappe der Vuelta 2014 dürfte der frühen Ausreißergruppe des Tages überlassen sein. Denn die Bergwertung 15,5 Kilometer vor dem Zielstrich in Cangas do Morrazo eliminiert die Sprinter, ist für Attackierer unter den Klassementfahrern aber wohl etwas weit vom Etappenende entfernt. Wer soll unter diesen Voraussetzungen das Tempo kontrollieren, abgesehen vom Team des Gesamtführenden, damit die frühe Gruppe nicht zu weit wegfährt?
Profil, Landkarte und Zeitplan auf www.lavuelta.com

18. Etappe Fr 12. September: 19. Etappe 20. Etappe

Spanien-Rundfahrt 2014

Vuelta a España 2014
19. Etappe (180,5km)
von Salvaterra do Miño
nach Cangas do Morrazo

-km122 14:42 A Guarda
-km94 15:24 Alto do Monte da Grova
-km64 16:07 Vigo
-km16 17:17 Alto Monte Faro

Etappensieger:
Adam Hansen (AUS)

Rotes Trikot:
Alberto Contador (ESP)

Grünes Trikot:
John Degenkolb (GER)

Bergtrikot:
Luis Leon Sanchez (ESP)

Kombinationswertung:
Alberto Contador (ESP)
Vertreter: Valverde

Teamwertung:
Katusha

Radsport-Seite.de, Homepage / Vuelta España / Vuelta a España 2014 / Vuelta a España 2014, 19. Etappe (Salvaterra do Miño - Cangas do Morrazo)