Vuelta a España 2014 - 18. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Teams - Endklassement - Vuelta-Siegerliste

17. Etappe Do 11. September: 18. Etappe 19. Etappe

Zielankunft in Meis am Monte Castrove: ca. 17:40 Uhr

Aru holt Etappe, Froome holt auf
Fabio Aru (Astana) gewann am Monte Castrove seine nächste Etappe bei der Vuelta 2014. Er attackiert am Schlussaufstieg der 18. Etappe knapp 4 Kilometer vor dem Ziel und wurde etwa anderthalb Kilometer später vom nachsetzten Chris Froome (Sky) eingeholt. Beide fuhren gegen die 3 Spanier Valverde (Movistar), Rodriguez (Katusha) und Contador 13 bzw. 12 Sekunden heraus. Hinzu kamen die Zeitgutschriften, 10 für Aru und 6 für Froome. Im Sprint um den 3. Platz sicherte sich Alejandro Valverde noch deren 4 knapp gegen Joaquim Rodriguez. Nur knapp hinter dem Trio fuhr Samuel Sanchez (BMC) ein.

Ergebnis
1. Fabio Aru (ITA) - Astana 3:47:17
2. Christopher Froome (GBR) - Sky +0:01
3. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +0:13
4. Joaquim Rodriguez (ESP) - Katusha gl.Zeit
5. Alberto Contador (ESP) - Tinkoff-Saxo gl.Zeit
6. Samuel Sanchez (ESP) - BMC +0:17
7. Daniel Navarro (ESP) - Cofidis +0:33
8. Daniel Moreno (ESP) - Katusha +0:48
9. Damiano Caruso (ITA) - Cannondale
10. Warren Barguil (FRA) - Giant-Shimano alle
11. Sergio Pardilla (ESP) - MTN-Qhubeka gleiche
12. Daniel Martin (IRL) - Garmin-Sharp Zeit
13. Dominik Nerz (GER) - BMC +1:12
14. Jérôme Coppel (FRA) - Cofidis
15. Peio Bilbao (ESP) - Caja Rural-Seguros RGA
16. Romain Sicard (FRA) - Europcar alle
17. Giampaolo Caruso (ESP) - Katusha gleiche
18. Mikel Nieve (ESP) - Sky Zeit
...
24. Wilco Kelderman (NED) - Belkin +2:24
- 164 Fahrer klassiert.
DNF Koen de Kort (NED) - Giant-Shimano
DNS Robert Gesink (NED) - Belkin
DNS Tom Boonen (BEL) - Omega-Quick Step
DNS Cameron Meyer (AUS) - Orica-Greenedge
DNS Fabian Cancellara (SUI) - Trek

Die Gesamtführung von Alberto Contador schrumpfte auf 1:19 Minuten gegen Froome, der zudem den zuvor knapp vor ihm liegenden Valverde überholte. Zuvor hatte Froome schon weitere 2 Sekunden bei einem Zwischensprint herausgeholt, als er sich nur einem Teamkollegen Valverdes geschlagen geben musste und so bis auf eine Sekunden an Valverde herangekommen war. Geht da sogar noch etwas für Froome in Richtung Rotes Trikot?

Gesamtwertung
1. Alberto Contador (ESP) - Tinkoff-Saxo 71h38:37
2. Christopher Froome (GBR) - Sky +1:19
3. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +1:32
4. Joaquim Rodriguez (ESP) - Katusha +2:29
5. Fabio Aru (ITA) - Astana +3:15
6. Daniel Martin (IRL) - Garmin-Sharp +6:52
7. Samuel Sanchez (ESP) - BMC +6:59
8. Warren Barguil (FRA) - Giant-Shimano +9:12
9. Daniel Navarro (ESP) - Cofidis +9:44
10. Damiano Caruso (ITA) - Cannondale +9:45
11. Daniel Moreno (ESP) - Katusha +12:49
12. Mikel Nieve (ESP) - Sky +14:15
13. Romain Sicard (FRA) - Europcar +18:15
14. Wilco Kelderman (NED) - Belkin +20:05
15. Giampaolo Caruso (ESP) - Katusha +21:55
16. Maxime Monfort (BEL) - Lotto-Belisol +22:10
17. Sergio Pardilla - MTN-Qhubeka +22:33
18. Luis Angel Mate - Cofidis +30:16
19. Dominik Nerz (GER) - BMC +31:51
20. Winner Anacona (COL) - Lampre-Merida +36:54

In der Spitzengruppe des Tages fuhren Dupont (AG2R), Le Bon (FDJ.fr) und Luis Leon Sanchez (Caja Rural). Das Ziel von Sanchez war kurz vor der ersten Zieldurchfahrt, damit er sein blau gepunktetes Bergtrikot gegen Valverde absichern konnte. Dies gelang ihm auch erfolgreich. Unmittelbar nach diesem Bergpreis wurde er jedoch genauso wie die beiden Franzosen eingeholt von einem inzwischen kleinen Hauptfeld.

Bergwertung
1. Luis Leon Sanchez (ESP) - Caja Rural-Seguros RGA 58 p.
2. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar 30
3. Alberto Contador (ESP) - Tinkoff-Saxo 24
4. Przemyslaw Niemiec (POL) - Lampre- Merida 20
5. Lluis Mas (ESP) - Caja Rural-Seguros RGA 20

Im gut 7 Kilometer langen Schlussaufstieg probierte es zunächst Barguil (Giant) mit 2 Attacken. Kurz hinter der 5-Kilometer-Marke ging Coppel (Cofidis) in Front. Am Ende waren aber wieder die Top-5 dieser Spanien-Rundfahrt obenauf. Aru kassierte Coppel durch seine Sieg bringende Attacke. Dahinter verpufften zunächst Attacken von Navarro (Cofidis) und Rodriguez.

Froome attackierte in der Verfolgung von Aru die 3 Spanier erfolgreich, die als die nächsten Verfolger übrig blieben. Gut 2 Kilometer vor dem Ziel erreichte Froome Aru. Beide harmonierten gut, zunächst besser als die Dreiergruppe dahinter. Contador schaute sich das Treiben eine Weile an, attackierte dann, allerdings ohne zur Spitze zu kommen und ohne Valverde und Rodriguez abzuschütteln. Auch Rodriguez attackierte noch, während Valverde eher passiv bis zum Schlusssprint blieb.

Gesink von Platz 7 nach Hause zur Familie
Aus den Top-Ten der Gesamtwertung trat Robert Gesink (Belkin) nicht mehr zur 18. Etappe an, weil seine schwangere Frau zum 2. Mal innerhalb kurzer Zeit operiert wurde. Gesink hatte selbst einen Großteil der Saison wegen Herzproblemen verpasst. Umso erstaunlicher war seine Vorstellung bei der Vuelta 2014, die er auf dem 7. Platz liegend kurz vor Schluss verließ.


Einschätzung vor der Etappe: Auf der 18. Vuelta-Etappe 2014 wird das nächste - und vorletzte - Kapitel für die Kletterer aufgeschlagen. Das Finale der Etappe spielt sich im Nordwesten von Pontevedra in Meis ab. Dort steht zweimal der Monte Castrove auf dem Programm, und zwar in seiner schwierigeren Variante von Poio aus: Die gut 7 Kilometer bis zur Bergwertung steigen im Schnitt 6,6 und maximal 15%. Nach der 2. Auffahrt sind von der Kuppe bis zur Ziellinie noch 700 Meter zurückzulegen. Auch wenn es härtere Anstiege bei der Vuelta gibt, kann man etwas am Monte Castrove im Gesamtklassement bewegen - sofern die Abstände noch nicht manifestiert sind.
Profil, Landkarte und Zeitplan auf www.lavuelta.com
Profil Monte Castrove auf www.altimetrias.net

Spanien-Rundfahrt 2014

Vuelta a España 2014
18. Etappe (161km)
von A Estrada
zum Monte Castrove

-km59 16:12 Sanxenxo
-km24 17:04 Alto Monte Castrove
-km10 17:26 San Xoan de Poio
-km1 17:39 Alto Monte Castrove

Etappensieger:
Fabio Aru (ITA)

Rotes Trikot:
Alberto Contador (ESP)

Grünes Trikot:
John Degenkolb (GER)

Bergtrikot:
Luis Leon Sanchez (ESP)

Kombinationswertung:
Alberto Contador (ESP)
Vertreter: Valverde

Teamwertung:
Katusha

Radsport-Seite.de, Homepage / Vuelta España / Vuelta a España 2014 / Vuelta a España 2014, 18. Etappe (A Estrada - Monte Castrove)