Vuelta a España 2014 - 7. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Teams - Endklassement - Vuelta-Siegerliste

6. Etappe Fr 29. August: 7. Etappe 8. Etappe

Zielankunft in Alcaudete: ca. 17:40 Uhr

De Marchi wird 3 Begleiter einfach los
Alessandro de Marchi (Cannondale) gewann in Alcaudete die 7. Etappe der Vuelta 2014 als Solist. Der 28-jährige Italiener stammte aus der 4-köpfigen Spitzengruppe des Tages. Aus dieser verabschiedeten sich etwa 15 Kilometer vor dem Ziel innerhalb von 2 Kilometern nacheinander Dupont (AG2R), Hesjedal (Garmin) und Tschopp (IAM). Erst wurde Hubert Dupont abgehängt, dann stürzte Ryder Hesjedal in einer Linkskurve und schließlich hängt de Marchi seinen letzten Begleiter Johann Tschopp an einer leichten Steigung ab.

Aus dem Hauptfeld sprangen auf steigender Zielgeraden Dan Martin (Garmin), Philippe Gilbert (BMC) und Chris Froome (Sky) heraus. Gilbert überholte Martin für den 5. Platz. Barguil (Giant) stürzte und schob sein Rad über die Ziellinnie. Auf den 2. Platz kam Hesjedal vor Dupont und Tschopp, nachdem diese 3 Belämmerten wieder zusammengeschlossen hatten, jedoch keine Chance mehr hatten, de Marchi einzuholen.

Ergebnis
1. Alessandro de Marchi (ITA) - Cannondale 4h01:52
2. Ryder Hesjedal (CAN) - Garmin-Sharp +1:35
3. Hubert Dupont (FRA) - AG2R La Mondiale gl.Zeit
4. Johann Tschopp (SUI) - IAM gl.Zeit
5. Philippe Gilbert (BEL) - BMC +2:17
6. Daniel Martin (IRL) - Garmin-Sharp gl.Zeit
7. Christopher Froome (GBR) - Sky +2:18
8. Gianluca Brambilla (ITA) - Omega-Quick Step +2:20
9. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar gl.Zeit
10. Alberto Contador (ESP) - Tinkoff-Saxo gl.Zeit
- 195 Fahrer klassiert.
DNF Romain Sicard (FRA) - Europcar
DNF Aleksejs Saramotins (LAT) - IAM
DNF Ivan Santaromita (ITA) - Orica-Greenedge

Froome machte durch seinen Schlussprint 2 Sekunden gut und verkürzte seinen Rückstand auf den Gesamtführenden Alejandro Valverde (Movistar) auf 19 Sekunden. Dazwischen liegen noch Quintana (Movistar) und Contador (Tinkoff). Im Verlauf der 7. war Froome gestürzt, erholte sich aber offensichtlich gut von diesem Zwischenfall.

Gesamtwertung
1. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar 26h52:20
2. Nairo Quintana (COL) - Movistar +0:15
3. Alberto Contador (ESP) - Tinkoff-Saxo +0:18
4. Christopher Froome (GBR) - Sky +0:20
5. Esteban Chaves (COL) - Orica-Greenedge +0:41
6. Joaquin Rodriguez (ESP) - Katusha +0:45
7. Robert Gesink (NED) - Belkin +0:55
8. Fabio Aru (ITA) - Astana +0:58
9. Warren Barguil (FRA) - Giant-Shimano +1:02
10. Wilco Kelderman (NED) - Belkin +1:06


Einschätzung vor der Etappe: Der letzte Tag in der komplett andalusischen ersten Woche der Vuelta 2014 führt von der Provinz Córdoba in die Provinz Jaén. Vielen Sprintern dürften die Beine auf den leicht steigenden letzten Kilometern schwer werden, wenn dies nicht schon zuvor durch das wellige Profil geschehen ist. Sollte sich kein Team mit Vertrauen in einen bergfesten und sprintstarken Teamkollegen finden, könnte sich im Zielort Alcaudete eine Gelegenheit für die frühe Fluchtgruppe ergeben.
Profil, Landkarte und Zeitplan auf www.lavuelta.com

6. Etappe Fr 29. August: 7. Etappe 8. Etappe

Spanien-Rundfahrt 2014

Vuelta a España 2014
7. Etappe (169,0km)
von Alhendín
nach Alcaudete

-km130 14:21 Alto de Íllora
-km93 15:16 Alcalá la Real
-km56 16:14 Alcaudete
-km48 16:26 Alto Ahillo

Etappensieger:
Alessandro de Marchi (ITA)

Rotes Trikot:
Alejandro Valverde (ESP)

Grünes Trikot:
John Degenkolb (GER)

Bergtrikot:
Lluis Mas (ESP)

Kombinationswertung:
Alejandro Valverde (ESP)
-Vertreter: Chris Froome

Teamwertung:
Belkin

Radsport-Seite.de, Homepage / Vuelta España / Vuelta a España 2014 / Vuelta a España 2014, 7. Etappe (Alhendín - Alcaudete))