Vuelta a España 2012 - 17. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Teams - Endklassement - Vuelta-Siegerliste

16. Etappe  Mi 5. September: 17. Etappe 18. Etappe

Zielankunft in Fuente Dé: ca. 17:40 Uhr

Contador mit früher Attacke ins Rote Trikot!
Alberto Contador (Saxo) drehte die Vuelta 2012 auf der vergleichsweise unscheinbaren 17. Etappe. Deren Profil mit seinen kleineren Bergwertungen stand eigentlich eher im Schatten der 3 Etappen vor dem Ruhetag. Dort war der Gesamtführende Joaquin Rodriguez (Katusha) an den steilen Schlussanstiegen nicht klein zu kriegen. Also probierte es Contador auf der 17. Etappe an einem Anstieg über 50 Kilometer vor dem Ziel: Collada La Hoz. Am Gipfel hatte Contador 18 Sekunden Vorsprung vor Rodriguez und Alejandro Valverde (Movistar) und noch mehr Vorsprung vor fast allen anderen Klassementfahrern. Dann fuhr Contador zu 2 Teamkollegen aus einer größeren Spitzengruppe auf, steigerte dadurch den Vorsprung gegenüber Rodriguez sukzessive und fuhr schließlich als Solist zum Tages- und wahrscheinlich auch Gesamtsieg - in einer der denkwürdigsten Etappen der jüngeren Radsport-Geschichte.

Knapp 23 Kilometer vor dem Ziel war die Arbeit der Saxo-Helfer getan und Contador setzte sich mit Paolo Tiralongo (Astana) ab. Am Fuße der sanft steigenden, 16 Kilometer langen Bergankunft nach Fuente Dé hatte Contador über 2 Minuten auf Rodriguez und Valverde herausgefahren, musste dann aber ab 13,5 Kilometer vor dem Ziel ohne Tiralongo auskommen. Als Rodriguez' einziger Helfer Losada verbraucht war, übernahm Rodriguez die Tempoarbeit in der kleinen Verfolgergruppe. Etwa 15 Kilometer vor dem Ziel trat Valverde aus dem Sattel und hängte Rodriguez ab. Während letztgenannter noch mehr Zeit auf die Spitze verlor, kam Valverde hingegen - teilweise unterstützt durch Teamkollegen - fast noch einmal an Contador heran. Im Ziel fehlten ihm plötzlich nur noch wenige Sekunden auf den neuen Leader.

Ergebnis
1. Alberto Contador (ESP) - Saxo Bank-Tinkoff 4h29:20
2. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +0:06
3. Sergio Henao (COL) - Sky gl.Zeit
4. Gorka Verdugo (ESP) - Euskaltel-Euskadi gl.Zeit
5. Rinaldo Nocentini (ITA) - AG2R La Mondiale +0:19
6. Jan Bakelants (BEL) - RadioShack-Nissan +0:55
7. Beñat Intxausti (ESP) - Movistar +1:13
8. Alexandre Geniez (FRA) - Argos-Shimano +1:40
9. Paolo Tiralongo (ITA) - Astana +2:13
10. Joaquin Rodriguez (ESP) - Katusha +2:38
11. Jesus Hernandez (ESP) - Saxo Bank-Tinkoff gl.Zeit
12. Nairo Quintana (COL) - Movistar gl.Zeit
13. Arnold Jeannesson (FRA) - FDJ-Bigmat +3:03
14. Damiano Cunego (ITA) - Lampre-ISD +3:18
15. Laurens ten Dam (NED) - Rabobank +4:05
16. Mikel Landa (ESP) - Euskaltel-Euskadi +4:17
17. Przemyslaw Niemec (POL) - Lampre-ISD +4:48
18. Andrew Talansky (USA) - Garmin-Sharp
19. Gianni Meersman (BEL) - Lotto-Belisol
20. Robert Gesink (NED) - Rabobank
21. Daniel Moreno (ESP) - Katusha
22. Tomasz Marczynski (POL) - Vacansoleil-DCM
23. Maxime Monfort (BEL) - RadioShack-Nissan alle
24. Bart de Clerq (BEL) - Lotto-Belisol
25. Eros Capecchi (ITA) - Liquigas-Cannondale
26. Nicolas Roche (IRL) - AG2R La Mondiale
27. Maxime Bouet (FRA) - AG2R La Mindiale gleiche
28. Winner Anacona (COL) - Lampre-ISD
29. Rémi Pauriol (FRA) - FDJ-Bigmat
30. Igor Anton (ESP) - Euskaltel-Euskadi
31. David Moncoutie (FRA) - Cofidis Zeit
32. Christopher Froome (GBR) - Sky +4:58
29. Rémi Pauriol (FRA) - FDJ-Bigmat
30. Igor Anton (ESP) - Euskaltel-Euskadi
31. David Moncoutie (FRA) - Cofidis Zeit
32. Christopher Froome (GBR) - Sky +4:58
- 179 Fahrer klassiert.
DNF Rob Ruijgh (NED) - Vacansoleil
DNF Joost van Leijen (NED) - Lotto-Belisol

Die Abstände in der Gesamtwertung der Vuelta 2012 schnellten auf der 17. Etappe nach oben. Alberto Contador übernahm das Rote Trikot des Gesamtführenden mit relativ komfortablen Vorsprung. Auch Alejandro überflügelte Joaquin Rodriguez und hat auf dem 2. Platz nun 1:52 Minuten Rückstand auf Contador.

Fast alle Klassementfahrer 5 Minuten später
Die übrigen Top-20 Fahrer verloren mit 6 Ausnahmen knapp 5 Minuten auf den Tagessieger. Den größten Sprung nach vorn konnten Gorka Verdugo (Euskaltel-Euskaltel) und Sergio Henao (Sky) machen, die zeitgleich mit Valverde auf dem 4. und 3. Platz in Fuente Dé ankamen. Als zwischenzeitliche Lokomotive von Valverde holte Beñat Intxausti (Movistar) einen 7. Platz in der Tageswertung heraus und enterte die Top-Ten der Gesamtwertung. Rinaldo Nocentini (AG2R) brachte die Anwesenheit vorne keinen Platzgewinn. Hinten machte Laurens ten Dam (Rabobank) 43 Sekunden auf seine Konkurrenten gut und zog in der Gesamtwertung vorbei an Talansky (Garmin) auf den 7. Platz. Davor hielten Froome (Sky), Moreno (Katusha) und Gesink (Rabobank) ihre Plätze.

Gesamtwertung
1. Alberto Contador (ESP) - Saxo Bank-Tinkoff 68h07:54
2. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +1:52
3. Joaquin Rodriguez (ESP) - Katusha +2:28
4. Christopher Froome (GBR) - Sky +9:40
5. Daniel Moreno (ESP) - Katusha +11:36
6. Robert Gesink (NED) - Rabobank +12:06
7. Laurens ten Dam (NED) - Rabobank +12:55
8. Andrew Talansky (USA) - Garmin-Sharp +13:06
9. Igor Anton (ESP) - Euskaltel-Euskadi +13:49
10. Beñat Intxausti (ESP) - Movistar +14:10
11. Gorka Verdugo (ESP) - Euskaltel-Euskadi +15:54
12. Nicolas Roche (IRL) - AG2R La Mondiale +16:22
13. Tomasz Marczynski (POL) - Vacansoleil-DCM +17:11
14. Sergio Henao (COL) - Sky +18:07
15. Maxime Monfort (BEL) - RadioShack-Nissan +18:12
16. Bart de Clerq (BEL) - Lotto-Belisol +18:18
17. Przemyslaw Niemec (POL) - Lampre-ISD +19:13
18. Winner Anacona (COL) - Lampre-ISD +20:08
19. Rinaldo Nocentini (ITA) - AG2R La Mondiale +20:24
20. Maxime Bouet (FRA) - AG2R La Mindiale +28:13

Weitere bittere Stunde für Rodriguez
Alberto Contador erwischte Joaquin Rodriguez nach dem 2. Ruhetag der Vuelta 2012 auf dem völlig falschen Fuß. Für Contador war es der erste Saisonsieg nach seiner dubiosen Doping-Sperre, von der ein Großteil eine Ergebnis-Streichung und keine Zwangspause war. Für Rodriguez ist der Verlust eines weiteren Leader-Trikots in aussichtsreicher Position ähnlich bitter wie beim Giro d'Italia 3 Monate zuvor.


Einschätzung vor der Etappe: Nach dem 2. Ruhetag brechen die 5 letzten Tage der Vuelta a España 2012 an. Die 17. Etappe endet in Kantabrien in Fuente Dé mit einer Bergwertung der 2. Kategorie. Auch kurz vor dem Schlussberg sind schon Bergwertungen der 3. und 2. Kategorie zu bewältigen. Der Schlussanstieg selbst ist mit 17,3 Kilometern zwar relativ lang, dafür aber mit durchschnittlich 3,9 Prozent auch relativ sanft ansteigend. Eine weitere wichtige Etappe, aber kein Vergleich zu den 3 Etappen vor dem 2. Ruhetag. Es geht auf der 17. Vuelta-Etappe vor allem um den Tagessieg.
Landkarte, Zeittabelle & Profil auf www.lavuelta.com

16. Etappe  Mi 5. September: 17. Etappe 18. Etappe

Vuelta 2012

Vuelta a España 2012
17. Etappe (187,3km)
von Santander
nach Fuente Dé

Etappensieger:
Alberto Contador (ESP)

Rotes Trikot:
Alberto Contador (ESP)

Grünes Trikot:
Joaquin Rodriguez (ESP)

Bergtrikot:
Simon Clarke (AUS)

Kombinationswertung:
Joaquin Rodriguez (ESP)

Teamwertung:
Movistar

Radsport-Seite.de, Homepage / Vuelta España / Vuelta a España 2012 / Vuelta a España 2012, 17. Etappe (Fuente Dé)