Vuelta a España 2012 - 3. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Teams - Endklassement - Vuelta-Siegerliste

2. Etappe  Mo 20. August: 3. Etappe 4. Etappe

Zielankunft auf dem Alto de Arrate: ca. 17:40 Uhr

Valverde hauchdünn vor Rodriguez
Auf der ersten bergigen Etappe der Vuelta 2012 meldeten 4 Fahrer ihre Ansprüche auf den Gesamtsieg an: Alejandro Valverde (Movistar), Joaquin Rodriguez (Katusha), Chris Froome (Sky) und Alberto Contador (Saxo). Das Quartett kam 6 Sekunden vor einer ersten 10-köpfigen Verfolgergruppe an. Auf dem abfallenden Schlussstück fand zunächst Rodriguez die beste Linie und setzte sich an die Spitze. Doch weil Rodriguez wenige Meter vor dem Zielstrich die Beine hochnahm, huschte Valverde noch vorbei und holte den Etappensieg.

Am letzten Anstieg - Alto de Arrate im Baskenland - eröffnete Valverde die ernsthaften Attacken. Contador, Rodriguez und Froome gingen mit und Contador versuchte eine Konterattacke. Dieses Schauspiel wiederholte sich etliche Male: Als das Quartett das Tempo etwas herausnahm, konnten ein paar Verfolger wieder aufschließen. Danach trieb Contador mit einer Attacke das Tempo wieder nach oben - und es folgten nur Rodriguez, Valverde und mit etwas Verzögerung Froome. Der Antritt kurz vor dem Gipfel saß, so dass das Quartett mit leichtem Vorsprung in den rund 2 Kilometer langen kurvigen Zielschuss ging.

Ergebnis
1. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar 3h49:37
2. Joaquin Rodriguez (ESP) - Katusha alle
3. Christopher Froome (GBR) - Sky gleiche
4. Alberto Contador (ESP) - Saxo Bank-Tinkoff Zeit
5. Daniel Moreno (ESP) - Katusha +0:06
6. Bauke Mollema (NED) - Rabobank
7. Eros Capecchi (ITA) - Liquigas-Cannondale
8. Beñat Intxausti (ESP) - Movistar alle
9. Andrew Talansky (USA) - Garmin-Sharp
10. Robert Gesink (NED) - Rabobank
11. Nicolas Roche (IRL) - AG2R La Mondiale gleiche
12. Igor Anton (ESP) - Euskaltel-Euskadi
13. Winner Anacona (COL) - Lampre-ISD
14. Rigoberto Uran (COL) - Sky Zeit
15. Tomasz Marczynski (POL) - Vacansoleil-DCM +0:27
...
19. Sergio Henao (COL) - Sky +0:47
21. Steve Morabito (SUI) - BMC +0:50
22. Juan José Cobo (ESP) - Movistar +0:50
23. Maxime Monfort (BEL) - RadioShack-Nissan +0:50
30. John Gadret (FRA) - AG2R La Mondiale +1:18
47. Jonathan Castroviejo (ESP) - Movistar +1:52
49. Denis Mentschow (RUS) - Katusha +1:52
52. Linus Gerdemann (GER) - RadioShack-Nissan +2:07
59. Thomas de Gendt (BEL) - Vacansoleil-DCM +2:07
68. Jurgen v. d. Broeck (BEL) - Lotto-Belisol +3:23
- 197 Fahrer klassiert.

Valverde übernahm die Gesamtführung von seinem Teamkollegen Castroviejo, der wie erwartet zurückfiel. Darüber hinaus baute sich Valverde durch die 12 Sekunden Zeitgutschrift für den Sieg ein kleines Polster auf von 18 Sekunden auf seinen Teamkollegen Intxausti, 19 Sekunden auf Rodriguez, 20 auf Froome und 24 auf Contador.

Gesamtwertung
1. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar 8h46:56
2. Beñat Intxausti (ESP) - Movistar +0:18
3. Joaquin Rodriguez (ESP) - Katusha +0:19
4. Christopher Froome (GBR) - Sky +0:20
5. Alberto Contador (ESP) - Saxo Bank-Tinkoff +0:24
6. Bauke Mollema (NED) - Rabobank +0:28
7. Robert Gesink (NED) - Rabobank +0:28
8. Rigoberto Uran (COL) - Sky +0:30
9. Daniel Moreno (ESP) - Katusha +0:33
10. Igor Anton (ESP) - Euskaltel-Euskadi +0:46
11. Nicolas Roche (IRL) - AG2R La Mondiale +0:52
12. Eros Capecchi (ITA) - Liquigas-Cannondale +0:59
13. Juan José Cobo (ESP) - Movistar +1:06
14. Sergio Henao (COL) - Sky +1:11
15. Winner Anacona (COL) - Lampre-ISD +1:12
16. Steve Morabito (SUI) - BMC +1:12
17. Laurens ten Dam (NED) - Rabobank +1:12
...
24. Andrew Talansky (USA) - Garmin-Sharp +1:45

In der Spitzengruppe des Tages fuhren 8 Mann: Riblon (AG2R), Carrasco (Andalucia), Zeits (Astana), Gilbert (BMC), Sijmens (Cofidis), Rollin (FDJ), Irizar (RadioShack-Nissan) und Ligthart (Vacansoleil). Einige dieser Fahrer waren vor Beginn der Etappe nur wenige Sekunden vom Roten Trikot des Gesamtführenden entfernt. Diese Ausgangsposition war aber ohnehin Makulatur, als die Gruppe kurz vor dem Schlussanstieg eingeholt wurde. Pim Ligthart gewann zuvor 3 der 4 Bergwertungen des Tages, so dass sich seine Anstrengungen immerhin in Form des Bergtrikot auszahlten. An der letzten, höher dotierten Bergwertung konnten Valverde und Co. den Punktwert von Ligthart knapp nicht mehr erreichen.

Bergwertung
1. Pim Ligthart (Ned) - Vacansoleil-DCM 11 p.
2. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar 10
3. Joaquim Rodriguez (ESP) - Katusham 6
4. Philippe Gilbert (BEL) - BMC Racing 6
5. Alberto Contador (ESP) - Saxo Bank-Tinkoff 4
6. Javier Chacon (ESP) - Andalucia 3


Einschätzung vor der Etappe: Nachdem die Vuelta im Vorjahr nach langer Zeit wieder mal im Baskenland Station machte, folgt 2012 sogleich der Nachschlag: Die 3. Etappe endet hinter der Alto de Arrate oberhalb von Eibar, einer bekannten Ankunft aus der Bicicleta Vasca und der Baskenland-Rundfahrt. Die Bergwertung der 1. Kategorie wird 2 Kilometer vor dem Zielstrich abgenommen. Erste verlorene Sekunden aus dem Teamzeitfahren kann man hier also aufholen, mehr aber wohl nicht.

Landkarte, Zeittabelle & Profil auf www.lavuelta.com
Profil des Schlussanstiegs auf www.salite.ch

2. Etappe  Mo 20. August: 3. Etappe 4. Etappe

Vuelta 2012

Vuelta a España 2012
3. Etappe (155,3km)
von Faustino V
nach Eibar (Arrate)

Etappensieger:
Alejandro Valverde (ESP)

Rotes Trikot:
Alejandro Valverde (ESP)

Grünes Trikot:
Alejandro Valverde (ESP)

Bergtrikot:
Pim Ligthart (NED)

Kombinationswertung:
Alejandro Valverde (ESP)

Teamwertung:
Movistar

Radsport-Seite.de, Homepage / Vuelta España / Vuelta a España 2012 / Vuelta a España 2012, 3. Etappe (Alto de Arrate)