Vuelta a España 2010 - 17. Etappe

Übersicht mit Etappenplan - Teams - Endklassement - Siegerliste

16. Etappe Mi 15. September: 17. Etappe 18. Etappe

Peñafiel - Peñafiel (46km/Einzelzeitfahren)

Landkarte, Marschtabelle und Profil auf www.lavuelta.com

Zeitfahrdebakel für Rodriguez, Sieg für Velits
Bei der 65. Spanien-Rundfahrt bleibt es spannend. Nach nur einer Etappe musste Joaquin Rodriguez (Katusha) die Gesamtführung wieder an Vincenzo Nibali (Liquigas) abgeben. Im 46 Kilometer langen Einzelzeitfahren von Peñafiel bekam Rodriguez eine deftige Packung. Auf dem 105. Platz der Tageswertung fehlten ihm über 6 Minuten auf den Überraschungssieger Peter Velits (HTC). In der Gesamtwertung fiel Rodriguez außer hinter Nibali auch hinter Mosquera (Xacobeo), Velits und sogar Frank Schleck (Saxo Bank) zurück, obwohl letztgenannter mit fast 4 Minuten Zeitverlust und einem 51. Platz eigentlich auch Federn ließ.

Defekt bei Nibali - nun Duell mit Mosquera um Gesamtsieg
Neben Velits erwies sich Ezequiel Mosquera als der zweite große Gewinner des Tages. Auf dem 19. Platz der Tageswertung verlor er 2:13 Minuten auf Velits und nur 18 Sekunden auf den stärkeren Zeitfahrer Nibali, der wegen eines Vorderraddefekts nicht über den 15. Platz hinauskam. Im Gesamtklassement fehlen Mosquera 38 Sekunden auf Nibali bei noch einer ausstehenden Bergetappe, der Königsetappe am Vorschlusstag. Sollte Mosquera dort Zeit auf Nibali herausfahren, könnten auch die Zeitgutschriften für die ersten 3 Plätze (20, 12, 8 Sekunden) eine Rolle spielen.

Als aktueller Gesamtdritter hat Peter Velits 1:59 Minuten Rückstand auf Nibali. Dahinter tummeln sich mit 1:44 bis 2:13 Minuten Rückstand auf Velits' Podestplatz gleich 5 fast zeitgleiche Fahrer: Denn Tondo (Cervélo), Danielson (Garmin) und Sastre (Cervélo) pirschten sich durch ihre Top-20-Platzierungen aus dem Zeitfahren ihrerseits an Schleck und Rodriguez heran.

Das einzige Einzelzeitfahren der Vuelta 2010 stand sofort im Anschluss an den 2. Ruhetag auf dem Programm. Die 46 Kilometer lange Strecke mit Start und Ziel in Peñafiel war durchgehend flach. Top-Favorit Fabian Cancellara (Saxo Bank) belegte nur den 3. Platz mit 37 Sekunden Rückstand auf Velits. Auch noch schneller als Cancellara war Denis Mentschow (Rabobank). Der Vuelta-Sieger von 2003 und 2005 ließ nach bisher verkorkster Vuelta 2010 nun also ein Lebenszeichen aufblitzen - vielleicht auch interessant im Hinblick auf die Zeitfahr-WM, wo Cancellara eigentlich wieder klarer Favorit sein sollte.

Ergebnis
1. Peter Velits (SVK) - HTC-Columbia 52:43
2. Denis Mentschow (RUS) - Rabobank +0:12
3. Fabian Cancellara (SUI) - Saxo Bank +0:37
4. Gustav Erik Larsson (SWE) - Saxo Bank +0:50
5. Luis Leon Sanchez (ESP) - Caisse d'Epargne +1:03
6. Leif Hoste (BEK) - Omega Pharma-Lotto +1:07
7. David Zabriskie (USA) - Garmin-Transitions +1:10
8. Carlos Barredo (ESP) - Quick Step +1:14
9. Philippe Gilbert (BEL) - Omega Pharma-Lotto +1:24
10. David Millar (GBR) - Garmin-Transitions +1:27
11. Xavier Tondo (ESP) - Cervélo +1:29
12. Wladimir Karpets (RUS) - Team Katusha +1:46
13. Carlos Sastre (ESP) - Cervélo +1:47
14. Tom Danielson (USA) - Garmin-Transitions +1:53
15. Vincenzo Nibali (ITA) - Liquigas-Doimo +1:55
16. Nicolas Vogondy (FRA) - Bbox Bouygues +1:59
17. Grischa Niermann (GER) - Rabobank +2:01
18. Wladimir Gussew (RUS) - Team Katusha +2:01
19. Ezequiel Mosquera (ESP) - Xacobeo-Galicia +2:13
...
35. Danilo Hondo (GER) - Lampre-Farnese Vini +3:22
36. David Garcia Dapena (ESP) - Xacobeo-Galicia +3:23
38. Nicolas Roche (IRL) - AG2R La Mondiale +3:29
44. Ruben Plaza (ESP) - Caisse d'Epargne +3:34
51. Frank Schleck (LUX) - Saxo Bank +3:55
78. Mikel Nieve (ESP) - Euskaltel-Euskadi +5:21
86. David Moncoutie (FRA) - Cofidis +5:36
105. Joaquin Rodriguez (ESP) - Team Katusha +6:12
Gesamtklassement
1. Vincenzo Nibali (ITA) - Liquigas-Doimo 71h19:49
2. Ezequiel Mosquera (ESP) - Xacobeo-Galicia +0:38
3. Peter Velits (SVK) - HTC-Columbia +1:59
4. Frank Schleck (LUX) - Saxo Bank +3:43
5. Joaquin Rodriguez (ESP) - Team Katusha +3:44
6. Xavier Tondo (ESP) - Cervélo Test Team +3:44
7. Tom Danielson (USA) - Garmin-Transitions +3:54
8. Nicolas Roche (IRL) - AG2R La Mondiale +4:02
9. Carlos Sastre (ESP) - Cervélo Test Team +4:12
10. Luis Leon Sanchez (ESP) - Caisse d'Epargne +5:42
11. David Garcia Dapena (ESP) - Xacobeo-Galicia +7:18
12. Wladimir Karpets (RUS) - Team Katusha +8:51
13. Mikel Nieve (ESP) - Euskaltel-Euskadi +09:23
14. David Moncoutie (FRA) - Cofidis +10:36
15. Wladimir Gussew (RUS) - Team Katusha +12:17
16. Ruben Plaza (ESP) - Caisse d'Epargne +13:54
17. Christophe Le Mevel (FRA) - FDJ +15:12
...
41. Denis Mentchow (RUS) - Rabobank 1h03:06
Spanien-Rundfahrt 2010
Radsport-Seite.de, Homepage / Vuelta España / Vuelta a España 2010 / Vuelta a España 2010, 17. Etappe in Peñafiel (EZF)