Mailand-Turin 2004

(ITA/1.1) - Siegerliste Mailand-Turin

Serrano gewinnt Klassiker Mailand-Turin
Marcos Serrano feierte bei der 89. Auflage des Klassikers Mailand-Turin seinen ersten bedeutenden Profi-Sieg. Der 32-jährige Spanier vom Liberty-Seguros-Rennstall verwies nach 199 Kilometern die Italiener Eddy Mazzoleni (Saeco) und Francesco Casagrande (Caldirola) auf die Plätze. Bester Deutscher war als Fünfter Gerolsteiner-Sprinter Danilo Hondo. Der Cottbuser führte das Verfolgerfeld mit rund einer halben Minute Rückstand auf den Sieger ins Ziel.
Das Spitzenquartett, zu dem auch der scheidende T-Mobile-Profi Cadel Evans gehörte, hatte sich knapp 20 Kilometer vor dem Ziel auf Casagrandes Initiative hin am Colle die Superga gebildet. Auf der Abfahrt nach Turin konnten sich zunächst Mazzoleni und Casagrande absetzen. Die beiden Routiniers pokerten am Ende mit ihren taktischen Spielchen jedoch zu hoch. Evans und Serrano flogen auf dem letzten Kilometer wieder von hinten heran. Serrano, der in seinem Team sonst viele wertvolle Helferdienste leisten muss, zog gleich durch und passierte die Ziellinie als Erster mit überschwänglichem Jubel.

13. Oktober 2004
Ergebnis der 89. Auflage Milano-Torino (199km)
1. Marcos Serrano (ESP) - Liberty 4h32:10
2. Eddy Mazzoleni (ITA) - Saeco +0:02
3. Francesco Casagrande (ITA) - Vini Caldirola gl.Zeit
4. Cadel Evans (AUS) - T-Mobile gl.Zeit
5. Danilo Hondo (GER) - Gerolsteiner +0:31
6. Allan Davis (AUS) - Liberty
7. Matthias Kessler (GER) - T-Mobile
8. Dmitri Fofonow (KAZ) - Cofidis
9. Cédric Vasseur (FRA) - Cofidis alle
10. Ondrej Sosenka (CZE) - Acqua & Sapone
... gleiche
12. Jörg Jaksche (GER) - Team CSC
20. Fabian Wegmann (GER) - Gerolsteiner Zeit
23. Erik Dekker (NED) - Rabobank
- 140 Fahrer klassiert.
Radsport-Seite.de, Homepage / Termine/Result. / Radsport-Resultate 2004 / Mailand-Turin 2004