Radsport derzeit & demnächst:

(WorldTour- und ausgewählte Rennen bis x.1)

24.04.-29.04.

Tour de Romandie (SUI)

2.WT

01.05.

Eschborn-Frankfurt (GER)

1.WT

03.05.-06.05.

Tour de Yorkshire (GBR)

2.1

04.05.-27.05.

Giro d'Italia (ITA)

2.WT

mehr Rennen (Termine im Renn-Kalender 2018)

Links zu allen Rennen mit Homepage auf www.cyclinglinks.nl

Radsport-Schlagzeilen:

(Auflistung der letzten wichtigen Uploads)

April 2018

So 22.
Lü-Ba-Lü: Jungels Doyenne-Sieger nach 20-Kilometer-Solo
Bob Jungels (Quick Step) gewann Lüttich-Bastogne-Lüttich 2018 als Solist. Der 25-jährige Luxemburger startete im Meistertrikot seines Landes die Siegesfahrt knapp 20 Kilometer vor dem Ziel hinter der Côte de la Roche-aux-Faucons. Die Favoriten schauten sich, isoliert von Helfern, an, und Jungels war weg. Michael Woods (EF) und Romain Bardet (AG2R) lösten sich kurz vor Schluss aus der Verfolgergruppe für die weiteren Podestplätze - 37 Sekunden hinter Jungels und 2 Sekunden vor Jungels' Teamkollegen Alaphilippe. mehr...
Bob Jungels - Palmarès des luxemburgischen Serienmeisters
==
Kroatien-Rundfahrt - Siwtsow behauptet sich gegen Weening
Kastilien-Léon-Rundfahrt - Plaza fängt Barbero ab

Fr 20.
Tour of the Alps - Pinot erfolgreich vor Pozzovivo und Lopez

Mi 18.
Wallonischer Pfeil: Alaphilippe durchbricht Valverdes Serie
Julian Alaphilippe (Quick Step Floors) gewann den Wallonischen Pfeil 2018. Der 25-jährige Franzose schlug damit Alejandro Valverde (Movistar), der die letzten 4 Ausgaben des Ardennen-Klassikers für sich entschieden hatte. An der steilen Mauer von Huy folgte Alaphilippe auf dem Schlusskilometer einem relativ frühen Antritt von Jelle Vanendert (Lotto). mehr...

So 15.
Amstel Gold Race: Valgren vor Ex-Siegern und Top-Favoriten
Michael Valgren (Astana) gewann ein am Ende hochklassiges Amstel Gold Race 2018. Der Däne schlug im Zweiersprint überlegen den Ex-Sieger Michael Kreuziger (Bahrain). Etwas dahinter kam der 2-malige Amstel-Sieger Enrico Gasparotto (Bahrain) nicht mehr ganz zum Duo hin. Auf den 4. Platz sprintete Weltmeister Peter Sagan (Bora) vor Alejandro Valverde (Movistar). Gut 2 Kilometer vor dem Ziel attackierte Valgren die Top-Gruppe, und nur Kreuziger stieg schnell genug nach. mehr...
==
Tro-Bro Léon - Laporte als Solist vorm Vorjahressieger

Sa 14.
Tour du Finistère - Hivert Sprintsieger aus starker Gruppe

Mi 11.
Pfeil von Brabant - Wellens mit 8-Kilometer-Siegessolo

Di 10.
Paris-Camembert - Calmejane siegt als Solist

So 8.
Paris-Roubaix: Sagan weltmeisterlich, Dillier 218 Kilometer vorn!
Nach einer 54 Kilometer anhaltenden Flucht gewann Peter Sagan (Bora) Paris-Roubaix 2018. Der 28-jährige Slowake löste sich auf Asphalt aus der Favoritengruppe und holte die frühen Spitzenreiter ein. Von denen blieb Silvan Dillier (AG2R) bis zum Schluss bei Sagan. Dillier absolvierte 218 der 257 Rennkilometer an der Spitze! Den 3. Platz belegte 57 Sekunden hinter dem Duo Niki Terpstra (Quick Step). Sagan war der erste Fahrer seit Bernard Hinault 1981, der im Regenbogentrikot des Weltmeisters den Kopfsteinpflaster-Klassiker für sich entschied. mehr...
Peter Sagan - Palmarès des Hattrick-Weltmeisters
==
Klasika Primavera - Valverde lässt Amador den Vortritt

ältere Schlagzeilen | Auflistung aller Seiten auf Radsport-Seite.de | Seite durchsuchen

Straßen-Radsport 2018:

→ Tour de France 2018
→ Giro d'Italia 2018
→ Vuelta a España 2018
→ WM in Innsbruck 2018
→ Kalender / Termine 2018
→ Wildcards 2018

Doping-Bekämpfung:

» Operacion Puerto, Übersicht
» EPO bei Telekom, Festina, etc...
» Doping-Übersicht inkl. Kommentar

Radsport-Seite.de, Homepage