Tour de France in Lüttich/Belgien

Die belgische Stadt Lüttich (französisch Liège, niederländisch Luik) liegt an der Mündung der Ourthe in die Maas, hat knapp 200.000 Einwohner und ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Lüttich entwickelte sich aus einem Bischofssitz des 8. Jahrhunderts und weist bedeutende Bauten aus dem Mittelalter auf, so zum Beispiel die romanische Kirche Saint-Barthélemy aus dem 11. Jahrhundert oder die hoch-gothische Kathedrale aus dem 13. Jahrhundert.

Die Stadt gilt als Radsport-Hochburg, schließlich lautet das älteste klassische Radrennen Lüttich-Bastogne-Lüttich. Für einen ausländischen Etappenort war die Tour de France schon relativ häufig zu Gast. 2004 gab es in Lüttich den «Grand Départ», 2012 war dies erneut der Fall.

Die Etappensieger von Lüttich (BEL)

2017 .
2012 Fabian Cancellara (SUI)  Prolog
2004 Fabian Cancellara (SUI)  Prolog
1995 Johan Bruyneel (BEL)
1980 Henk Lubberding (NED)
1965 Ford France  Teamzeitfahren
1965 Rik van Looy (BEL)
1956 André Darrigade (FRA)
1953 Fritz Schaer (SUI)
1950 Adolfo Leoni (ITA)
1948 Gino Bartali (ITA)

Belgien
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France Ort-Index / Lüttich - Tour-de-France-Ort in Belgien