Tour de France am Puy de Dôme

Dieser Vulkan-Kegel im französischen Zentralmassiv war Schauplatz einiger bedeutsamer Tour-de-France-Etappen. So fuhren die großen Rivalen Jacques Anquetil und Raymond Poulidor beispielsweise 1964 kilometerlang Schulter an Schulter den Puy-de-Dôme hinauf.
Heute werden dort keine Radrennen mehr ausgetragen, weil die Straße nach derzeitigen Standards zu schmal ist bzw. das Zielareal zu klein. Ein Foto des Berges war/ist auf Volvic-Mineralwasserflaschen abgebildet.

Die Etappensieger am Le Puy de Dôme
1988 Johnny Weltz (DEN)
1986 Erich Maechler (SUI)
1983 Angel Arroyo (ESP)  Einzelzeitfahren
1978 Joop Zoetemelk (NED)  Einzelzeitfahren
1976 Joop Zoetemelk (NED)
1975 Lucien van Impe (BEL)
1973 Luis Ocaña (ESP)
1971 Luis Ocaña (ESP)
1969 Pierre Matignon (FRA)
1967 Felice Gimondi (ITA)
1964 Julio Jimenez (ESP)
1959 Fédérico Bahamontes (ESP)  Einzelzeitfahren
.

Frankreich
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France Ort-Index / Le Puy de Dôme - Tour-de-France-Ort im Zentralmassiv