Tour de France in Courchevel

Der mondäne Wintersportort Courchevel wurde 1949 im Département Savoie auf einer Höhe von zwischen ca. 1800 und 2100 Metern über NN errichtet. Die Nationalstraße 91 führt hinauf nach Courchevel, wo 1992 die Skisprung-Wettbewerbe bei den oylmpischen Winterspielen abgehalten wurden.

Die Tour de France machte dort erstmals 1997 Station - im Jahr, als Jan Ullrich die «grande boucle» als erster Deutscher gewann. Der gebürtige Rostocker ließ damals seinem schärfsten Rivalen Richard Virenque den Vortritt, schließlich meinte er: «Ich bin kein Kannibale». Im Jahr 2000 holte der «Pirat» Marco Pantani (Tour-Sieger von 1998) in Courchevel seinen letzten großen Sieg, bevor er im Februar 2004 - vermutlich an einer Überdosis Drogen - starb. 2005 gewann Alejandro Valverde zeitgleich vor dem übermächtigen Lance Armstrong.

Die Etappensieger von Courchevel
2005 Alejandro Valverde (ESP)
2000 Marco Pantani (ITA)
1997 Richard Virenque (FRA)

Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France Ort-Index / Courchevel - Tour-de-France-Ort in den Alpen