Tour de France 2007 - Teams

Übersicht - Etappenplan - Berge - Endklassement - Tour-Siegerliste

Drei Wildcards, keine 1
Es starten alle ProTour-Teams inkl. Astana aber ohne Unibet. Hinzu kommen die beiden ProContinental-Teams Agritubel und Barloworld - macht unterm Strich 21 Teams. Die Startnummern beginnen in diesem Jahr erstmals bei der 11. Die Veranstalter verzichten auf die Nummern 1 bis 9. Denn der Vorjahressieger steht wegen des ätzend langen Doping-Verfahrens gegen Floyd Landis immer noch nicht fest. Mit einem Kontingent von 19 Fahrern starten so viele deutsche Profis wie noch nie!

Hintergründe zu Teams und Fahrern:
Wie es zu den Einladungen der 21 Teams kam...
Die gesamten Team-Kader der Rennställe für 2007
Palmarès u.a. der wichtigsten Teilnehmer
Ehrenerklärung gegen Doping und für neuen Radsport (sonst keine Tour!)
a) Favoriten auf den Toursieg, b) die 21 Teams in aller Kürze vorgstellt (siehe unten)

Startliste, mit Startnummern:
(schnörkellose Druckversion... - hoffentlich fehlerfrei,
falls noch Fehler vorliegen sollten, wird dies an dieser Stelle mitgeteilt)
Caisse d'Epargne                            T-Mobile Team
11 Oscar Pereiro (ESP) 21 Michael Rogers (AUS)
12 David Arroyo (ESP) 22 Marcus Burghardt (GER)
13 José Vicente Garcia Acosta (ESP) 23 Mark Cavendish (GBR)
14 José Ivan Gutierrez (ESP) 24 Bernhard Eisel (AUT)
15 Wladimir Karpets (RUS) 25 Linus Gerdemann (GER)
16 Francisco Perez (ESP) 26 Bert Grabsch (GER)
17 Nicolas Portal (FRA) 27 Kim Kirchen (LUX)
18 Alejandro Valverde (ESP) 28 Axel Merckx (BEL)
19 Xabier Zandio (ESP) 29 Patrik Sinkewitz (GER)
Team CSC                                    Predictor - Lotto
31 Carlos Sastre (ESP) 41 Cadel Evans (AUS)
32 Kurt-Asle Arvesen (NOR) 42 Mario Aerts (BEL)
33 Fabian Cancellara (SUI) 43 Dario David Cioni (ITA)
34 Iñigo Cuesta (ESP) 44 Chris Horner (USA)
35 Stuart O'Grady (AUS) 45 Leif Hoste (BEL)
36 Frank Schleck (LUS) 46 Robbie McEwen (AUS)
37 Christian Vandevelde (USA) 47 Fred Rodriguez (USA)
38 Jens Voigt (GER) 48 Johan Vansummeren (BEL)
39 David Zabriskie (USA) 49 Wim Vansevenant (BEL)
Rabobank                                    ag2r Prévoyance
51 Denis Mentschow (RUS) 61 Christophe Moreau (FRA)
52 Michael Boogerd (NED) 62 José Luis Arrieta (ESP)
53 Bram de Groot (NED) 63 Sylvain Calzati (FRA)
54 Thomas Dekker (NED) 64 Cyril Dessel (FRA)
55 Juan Antonio Flecha (ESP) 65 Martin Elmiger (SUI)
56 Oscar Freire (ESP) 66 John Gadret (FRA)
57 Grischa Niermann (GER) 67 Simon Gerrans (AUS)
58 Michael Rasmussen (DEN) 68 Stéphane Goubert (FRA)
59 Pieter Weening (NED) 69 Ludovic Turpin (FRA)
Euskaltel - Euskadi                         Lampre - Fondital
71 Haimar Zubeldia (ESP) 81 Alessandro Ballan (ITA)
72 Igor Anton (ESP) 82 Daniele Bennati (ITA)
73 Mikel Astarloza (ESP) 83 Paolo Bossoni (ITA)
74 Jorge Azanza (ESP) 84 Marzio Bruseghin (ITA)
75 Iñaki Isasi (ESP) 85 Claudio Corioni (ITA)
76 Iñigo Landaluze (ESP) 86 Danilo Napolitano (ITA)
77 Ruben Perez (ESP) 87 Daniele Righi (ITA)
78 Amets Txurruka (ESP) 88 Tadej Valjavec (SLO)
79 Gorka Verdugo (ESP) 89 Francisco Javier Vila (ESP)
Gerolsteiner                                Crédit Agricole
91 Stefan Schumacher (GER) 101 Thor Hushovd (NOR)
92 Robert Förster (GER) 102 William Bonnet (FRA)
93 Markus Fothen (GER) 103 Alexander Botscharow (RUS)
94 Heinrich Haussler (GER) 104 Anthony Charteau (FRA)
95 Bernhard Kohl (AUT) 105 Julian Dean (NZL)
96 Sven Krauss (GER) 106 Dmitri Fofonow (KAZ)
97 Ronny Scholz (GER) 107 Patrice Halgand (FRA)
98 Fabian Wegmann (GER) 108 Sébastien Hinault (FRA)
99 Peter Wrolich (AUT) 109 Christophe Le Mével (FRA)
Discovery Channel                           Bouygues Telecom
111 Levi Leipheimer (USA) 121 Pierrick Fédrigo (FRA)
112 Alberto Contador (ESP) 122 Stef Clement (NED)
113 Wladimir Gussew (RUS) 123 Xavier Florencio (ESP)
114 George Hincapie (USA) 124 Anthony Geslin (FRA)
115 Egoi Martinez (ESP) 125 Laurent Lefèvre (FRA)
116 Benjamin Noval (ESP) 126 Jérôme Pineau (FRA)
117 Sergio Paulinho (POR) 127 Matthieu Sprick (FRA)
118 Jaroslaw Popowitsch (UKR) 128 Johann Tschopp (SUI)
119 Tomas Vaitkus (LTU) 129 Thomas Voeckler (FRA)
Agritubel                                   Cofidis
131 Juan Miguel Mercado (ESP) 141 Sylvain Chavanel (FRA)
132 Freddy Bichot (FRA) 142 Stéphane Augé (FRA)
133 Moises Dueñas (ESP) 143 Geoffroy Lequatre (FRA)
134 Romain Feillu (FRA) 144 Cristian Moreni (ITA)
135 Eduardo Gonzalo (ESP) 145 Nick Nuyens (BEL)
136 Cédric Hervé (FRA) 146 Ivan Parra (COL)
137 Nicolas Jalabert (FRA) 147 Staf Scheirlinckx (BEL)
138 Benoît Salmon (FRA) 148 Rik Verbrugghe (BEL)
139 Nicolas Vogondy (FRA) 149 Bradley Wiggins (GBR)
Liquigas                                    Française des Jeux
151 Filippo Pozzato (ITA) 161 Sandy Casar (FRA)
152 Michael Albasini (SUI) 162 Sébastien Chavanel (FRA)
153 Manuel Beltran (ESP) 163 Mickael Delage (FRA)
154 Kjell Carlström (FIN) 164 Rémy Di Grégorio (FRA)
155 Murilo Fischer (BRA) 165 Philippe Gilbert (BEL)
156 Alexander Kuschinski (BLR) 166 Lilian Jégou (FRA)
157 Manuel Quinziato (ITA) 167 Mathieu Ladagnous (FRA)
158 Charles Wegelius (GBR) 168 Thomas Lövkvist (SWE)
159 Frederik Willems (BEL) 169 Benoît Vaugrenard (FRA)
Quick Step - Innergetic                     Team Milram
171 Tom Boonen (BEL) 181 Erik Zabel (GER)
172 Carlos Barredo (ESP) 182 Alessandro Cortinovis (ITA)
173 Steven de Jongh (NED) 183 Ralf Grabsch (GER)
174 Juan Manuel Garate (ESP) 184 Andrej Griwko (UKR)
175 Sébastien Rosseler (BEL) 185 Christian Knees (GER)
176 Gert Steegmans (BEL) 186 Brett Lancaster (AUS)
177 Bram Tankink (NED) 187 Alberto Ongarato (ITA)
178 Matteo Tosatto (ITA) 188 Enrico Poitschke (GER)
179 Cédric Vasseur (FRA) 189 Marcel Sieberg (GER)
Astana Team*                                Saunier Duval - Prodir
191 Alexander Winokurow (KAZ) 201 David Millar (GBR)
192 Antonio Colom (ESP) 202 Iker Camano (ESP)
193 Maxim Iglinski (KAZ) 203 David Cañada (ESP)
194 Sergej Iwanow (RUS) 204 Juan Jose Cobo (ESP)
195 Andrej Kaschetschkin (KAZ) 205 David de la Fuente (ESP)
196 Andreas Klöden (GER) 206 Ruben Lobato (ESP)
197 Daniel Navarro (ESP) 207 Iban Mayo (ESP)
198 Grégory Rast (SUI) 208 Christophe Rinero (FRA)
199 Paolo Savoldelli (ITA) 209 Francisco José Ventoso (ESP)
Barloworld
211 Alexander Jefimkin (RUS)
212 Félix Rafael Cardeñas (COL)
213 Giampaolo Cheula (ITA)
214 Enrico Degano (ITA)
215 Geraint Thomas (GBR)
216 Robert Hunter (RSA)
217 Paolo Longo Borghini (ITA)
218 Konstantin Siwtsow (BLR)
219 Mauricio Soler (COL)

*) Am zweiten Ruhetag der Tour de France 2007 drehte sich das Doping-Karussell munter weiter: Es wurde bekannt, dass Alexander Winokurow bei seinem Zeitfahrsieg in Albi positiv auf Fremdlutdoping war. Diese Dopingmethode ist seit 2004 leicht nachweisbar. Die Vermutung liegt nahe, dass ein Blutbeutel vertauscht wurde. Das gesamte Astana Team, das nur wegen Winokurow existiert, reiste auf Druck des Tour-Veranstalters umgehend ab. Auch für den bestplatzierten Deutschen Andreas Klöden ist die Tour de France damit vorzeitig beendet. Der Fall Winokurow ist ein weiterer Skandal, aber keine Überraschung: Winokurow ist Kunde des EPO-Gurus Michele Ferrari und wird auch in Zusammenhang mit der Fuentes-Affäre gebracht.

nach oben

Favoriten auf den Toursieg 2007

Engerer Favoritenkreis: Klöden, Winokurow, Mentschow, Valverde
Erweiterter Favoritenkreis: Sastre, Evans, Kaschetschkin, Leipheimer, Contador
Außenseiter: Schleck, Karpets, Rogers, Dekker, Moreau, Zubeldia, Rasmussen, Fothen, Anton, Kohl, Zabriskie, Pereiro

Die 21 Teams, vorgestellt in aller Kürze

(Reihenfolge entsprechend der Startnummern)

Caisse d'Epargne
Mit Tourfavorit Valverde (= valv.piti?), dem designierten Vorjahressieger Pereiro und dem Russen Karpets sind gleich drei aussichtsreiche Klassementfahrer im Team. Valverde musste die Tour bei seinen ersten Auftritten in den beiden Vorjahren aufgeben.

T-Mobile Team
Rogers ist der Mann fürs Klassement, unterstützt durch Sinkewitz, Kirchen, Gerdemann und Merckx. Gerdemann hat eventuell auch Chancen aufs Jungprofitrikot. Eisel und der junge Brite Cavendish könnten in Massensprints überraschen, Klassikerjäger Burghardt ist ein heißes Eisen für die Fluchtgruppen.

Team CSC
Kapitän Sastre ist ein Kandidat für den Toursieg, auch Schleck ein Mann für die Top-Ten. Auch der starke Zeitfahrer Zabriskie zeigte sich zuletzt in den Bergen stark verbessert. Zeitfahrweltmeister Cancellara rechnet sich vor allem etwas aus für den Prolog und die beiden langen Zeitfahren. Arvesen, O’Grady und Voigt sind tempofeste, potenzielle Ausreißer.

Predictor – Lotto
Bei den Belgiern dreht sich alles um zwei Australier: Cadel Evans kämpft ums Tourpodium, Robbie McEwen um Sprintsiege und ein weiteres Grünes Trikot.

Rabobank
Wieder ein Tanz auf allen Hochzeiten: Mentschow für den Gesamtsieg, Dekker für die Nachwuchswertung, Rasmussen fürs Bergtrikot, Freire für die Massensprints, Boogerd und Flecha für Fluchtsiege. Mit Niermann ist ein deutscher Helfer dabei.

ag2r Prévoyance
Moreau fährt entweder auf Klassement oder auf Bergtrikot und Etappensiege. Zudem erreichte letztes Jahr überraschend die Top-Ten. Gadret könnte auf welligem Terrain etwas reißen.

Euskaltel – Euskadi
Zubeldia wird die Top-Ten im Klassement anpeilen, Anton auf Etappenjagd im Hochgebirge gehen.

Lampre – Fondital
Mit Bennati und Napolitano gibt es gleich zwei Anwärter für die Massensprints. Klassikerjäger Ballan wäre gut für Fluchten geeignet. Valjavec, Vila und Bruseghin könnten mit ein wenig Glück an den Top-Ten kratzen.

Gerolsteiner
Fothen möchte in die Top-Ten, Kohl ins weiße Jungprofi-Trikot. Förster mit Helfer Krauss setzt auf Massensprints, ebenso der Allrounder Haussler. Schumacher und Wegmann rechnen sich Etappensiege in Fluchtgruppen aus.

Crédit Agricole
Hushovd geht wieder auf Punktejagd im Kampf ums Grüne Trikot, zudem gewann der Norweger im Vorjahr den Prolog. Der Rest des Teams ist spezialisiert auf Ausreißversuche.

Discovery Channel
Leipheimer könnte aufs Tourpodium fahren, unterstützt vor allem durch Popowitsch, Gussew und Hincapie. Contador ist Top-Favorit in der Jungprofi-Wertung.

Bouygues Telecom
Alle neun Fahrer werden sich in Ausreißergruppen zeigen. Das höchste der Gefühle wäre wieder ein Etappensieg, wie im Vorjahr durch Fédrigo.

Agritubel
Der französische Zweitdivisonär wird sein Heil wieder in der Flucht suchen. Mercado kommt für einen Etappensieg im Gebirge in Betracht.

Cofidis
Das Team besteht vor allem aus Klassikerfahrern, die auf Etappenjagd gehen. Bahnfahrer Wiggins setzt auf den Prolog in seiner Heimatstadt London. Parra und Chavanel sind Attackierer für die Berge.

Liquigas
Der größte Name dieses Teams ist Pozzato. Ebenso wie seine Stallgefährten sind Etappensiege in Fluchtgruppen das Ziel. Für Beltran dürften die Top-Ten kein Thema mehr sein.

Française des Jeux
Casar und der junge Lövkvist haben vielleicht Überraschungspotenzial im Klassement. Ansonsten ist die Abteilung Attacke gefragt, angeführt von Gilbert.

Quick Step – Innergetic
Sieben Mann unterstützen Kapitän Boonen bei den Massensprints. Garate wird im Gebirge seine Freiheiten bekommen.

Team Milram
Nach Petacchis kurzfristigen Ausfall erhält Zabel nochmals die Chance auf einen Etappensieg im Massensprint. Lancaster hat seine Chancen im Prolog.

Astana Team
Das stärkste Ensemble der Tour 2007. Winokurow und Klöden sind die größten Favoriten auf den Gesamtsieg, auch für Kaschetschkin ist das Podium drin. Hinzu kommt der zweifache Girosieger Savoldelli.

Saunier Duval – Prodir
Millar konzentriert sich auf den Prolog und die beiden langen Zeitfahren. Mayo und Cobo haben Überraschungspotenzial im Klassement. Für Ventoso gilt dies in den Sprints. De la Fuente war im letzten Jahr kämpferischster Fahrer.

Barloworld
Das britische Team wird die etwas überraschende Einladung hoffentlich mit offensiver Fahrweise danken. Cardenas könnte etwas in den Bergen probieren, Hunter wird in den Sprints mitmischen.

nach oben

Tour 007
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2007 / Tour de France 2007, Teams