Tour de France 2006

Übersicht - Etappenplan - Berge - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

9. Etappe 12. Juli: 10. Etappe 11. Etappe

Zielankunft in Pau: ca. 17:11 Uhr

Ausreißer-Duo: Mercado siegt, Dessel in Gelb

Die erste Pyrenäen-Etappe der Tour 2006 stand im Zeichen einer Ausreißergruppe ohne die wichtigsten Klassementfahrer. Das Duo mit dem Spanier Juan Miguel Mercado (Agritubel) und dem Franzosen Cyril Dessel (ag2r) war an den beiden Bergpässen des Tages am stärksten. Mercado, 28 Jahre, holte nach 190,5 Kilometern von Cambo-les-Bains nach Pau den zweiten Tour-Etappensieg seiner Karriere, der 31-jährige Dessel eroberte das Gelbe und rot gepunktete Trikot. Dritter war Iñigo Landaluze (Euskaltel-Euskadi) mit rund einer Minute Rückstand.
Daniele Bennati (Lampre-Fondital) führte das Hauptfeld mit 7:23 Minuten Rückstand auf den Tagessieger als Achtplatzierter ins Ziel. Neunter wurde als bester Deutscher Erik Zabel (Team Milram). Alle weiteren Sprinter fielen auf den ersten Bergpässen der Tour 2006 zu weit zurück, um auf der langen Anfahrt vom letzten Berg bis ins Ziel noch einmal ans Hauptfeld heranzukommen.

Ergebnis
1. Juan Miguel Mercado (ESP) - Agritubel 4h49:10
2. Cyril Dessel (FRA) - ag2r Prévoyance gl.Zeit
3. Iñigo Landaluze (ESP) - Euskaltel-Euskadi +0:56
4. Cristian Moreni (ITA) - Cofidis +2:24
5. Christophe Rinero (FRA) - Saunier Duval +2:25
6. Iñaki Isasi (ESP) - Euskaltel-Euskadi +5:03
7. Cedric Vasseur (FRA) - Quick Step +5:35
8. Daniele Bennati (ITA) - Lampre-Fondital +7:23
9. Erik Zabel (GER) - Team Milram
10. Stefano Garzelli (ITA) - Liquigas
... alle
17. Markus Fothen (GER) - Gerolsteiner
37. Michael Rogers (AUS) - T-Mobile Team
44. Andreas Klöden (GER) - T-Mobile Team gleiche
46. Patrik Sinkewitz (GER) - T-Mobile Team
50. Floyd Landis (USA) - Phonak
56. Sergej Gontschar (UKR) - T-Mobile Team Zeit
- 168 Fahrer klassiert.
DNS Laurent Brochard (FRA) - Bouygues Telecom
DNF Jimmy Engoulvent (FRA) - Crédit Agricole

Die Ruhe vor dem Sturm
Das T-Mobile Team mit Sergej Gontschar musste das Gelbe Trikot an Cyril Dessel abgeben. Aber vielleicht ist das auch eher ein Segen. Denn die nur sieben Fahrer starke Magenta-Mannschaft war wegen Gontschars «maillot jaune» zur Tempoarbeit im Hauptfeld gezwungen. Bevor sich die 15-köpfige Spitzengruppe um Dessel und Mercado bildete, versuchte T-Mobile selbst einen Fahrer in einer Gruppe zu platzieren - doch der Plan ging nicht auf. Stattdessen musste Matze Kessler den ganzen Tag schuften; und auch der im Klassement noch aussichtsreich liegende Patrik Sinewitz wurde in die Tempoarbeit eingespannt.
Dessel und Mercado dürften bei der nun folgenden schweren Pyrenäen-Etappe schon Probleme bekommen, ihre Spitzenpositionen zu behaupten. Im Gesamtklassement ist Sergej Gontschar nun Dritter mit 3:45 Minuten Rückstand auf den Leader. Hinter dem Ukrainer änderte sich nichts Entscheidendes. Ob Landis, Klöden oder Mentschow - die Favoriten um den Gesamtsieg spielten sich noch nicht in den Vordergrund. Einige Klassementfahrer wie Fothen, Cunego oder auch Gontschar offenbarten schon leichte Schwächen am Berg, verloren aber keine Zeit. Nur Iban Mayo (Euskaltel-Euskadi) hatte mal wieder einen schwarzen Tag und wird nun keine Rolle mehr spielen.

Gesamtklassement                
1. Cyril Dessel (FRA) - ag2r Prévoyance 43h07:05
2. Juan Miguel Mercado (ESP) - Agritubel +2:34
3. Sergej Gontschar (UKR) - T-Mobile Team +3:45
4. Cristian Moreni (ITA) - Cofidis +3:51
5. Floyd Landis (USA) - Phonak +4:45
6. Michael Rogers (AUS) - T-Mobile Team +4:53
7. Iñigo Landaluze (ESP) - Euskaltel-Euskadi +5:22
8. Patrik Sinkewitz (GER) - T-Mobile Team +5:30
9. Andreas Klöden (GER) - T-Mobile Team +5:35
10. Wladimir Karpets (RUS) - Caisse d'Epargne +5:37
11. Cadel Evans (AUS) - Davitamon-Lotto +5:37
12. David Zabriskie (USA) - Team CSC +5:38
13. Marcus Fothen (GER) - Gerolsteiner +5:48
14. Christophe Moreau (FRA) - ag2r Prévoyance +5:52
15. Paolo Savoldelli (ITA) - Discovery Channel +5:55
16. Denis Mentschow (RUS) - Rabobank +5:58
17. Matthias Kessler (GER) - T-Mobile Team +6:01
18. Carlos Sastre (ESP - Team CSC +6:12
19. George Hincapie (USA) - Discovery Channel +6:15
20. Oscar Pereiro (ESP) - Caisse d'Epargne +6:42
...
24. Jaroslaw Popowitsch (UKR) - Discovery Channel +7:12
27. Haimar Zubeldia (ESP) - Euskaltel-Euskadi +7:32
30. José Azevedo (POR) - Discovery Channel +7:54
34. Georg Totschnig (AUT) - Gerolsteiner +8:18
40. José Rujano (VEN) - Quick Step +9:11
41. Gilberto Simoni (ITA - Saunier Duval +9:19
58. Levi Leipheimer (USA) - Gerolsteiner +10:28
60. Damiano Cunego (ITA - Lampre-Fondital +10:51

Cyril Dessel überquerte vor Mercado als Erster den HC-Berg Soudet und den Kategorie-1-Berg Marie-Blanque. Entsprechend lautet jetzt auch die Reihung in der Bergwertung. Dessel führt mit neuen Punkten Vorsprung vor Mercado. Es wird interessant sein zu sehen, wie sich die beiden auf der folgenden Königsetappe in den Pyrenäen schlagen, mit fünf Bergpässen inklusive Bergankunft am spanischen Pla-de-Beret. Die Klassementfahrer werden dann nicht mehr taktieren, Zeitabstände sind programmiert!

Bergwertung
1. Cyril Dessel (FRA) - ag2r Prévoyance 54 p.
2. Juan Miguel Mercado (ESP) - Agritubel 45
3. Iñigo Landaluze (ESP) - Euskaltel-Euskadi 38
4. Christophe Rinero (FRA) - Saunier Duval 35
5. Jérôme Pineau (FRA) - Bouygues Telecom 28

Bennatis und Zabels Platzierungen im Sprint des Hauptfeldes waren zwar aller Ehren Wert, doch in der Punktewertung ums Grüne Trikot zeigen sie nur kosmetische Wirkung. Robbie McEwen (Davitamon-Lotto) fährt weiterhin überlegen in Grün und verbrachte wie der Wertungs-Zweite Tom Boonen (Quick Step-Innergetic) den Tag im Gruppetto.

Grünes Trikot
1. Robbie McEwen (AUS) - Davitamon-Lotto 211 p.
2. Tom Boonen (BEL) - Quick Step 188
3. Oscar Freire (ESP) - Rabobank 181
4. Daniele Bennati (ITA) - Lampre-Fondital 165
5. Erik Zabel (GER) - Team Milram 148
6. Thor Hushovd (NOR) - Crédit Agricole 134
7. Bernhard Eisel (AUT) - Française des Jeux 127


Einschätzung vor der Etappe: Die erste Bergetappe der 93. Tour de France ist wie so oft nur zum Warmfahren geeignet. Die eingebauten Pyrenäen-Pässe liegen relativ weit vom Ziel in Pau entfernt. Die Favoriten auf den Gesamtsieg werden deshalb heute noch stillhalten. Wenn die Ausreißergruppe des Tages einige bergfeste Fahrer dabei hat, dann wird der Etappensieger aus ihren Reihen kommen.
Marschtabelle auf www.letour.fr

9. Etappe 12. Juli: 10. Etappe 11. Etappe

nach oben

Tour de France 2006
10. Etappe (190,5km)
von Cambo-les-Bains
nach Pau

km37 13:25 Larceveau
km50 14:43 Col d'Osquich
km74 14:19 Laguinge
km101 15:16 Col de Soudet
km148 16:29 Col de Marie-Blanque

Etappensieger:
Juan Miguel Mercado (ESP)
Gelbes Trikot:
Cyril Dessel (FRA)
Grünes Trikot:
Robbie McEwen (AUS)
Bergtrikot:
Cyril Dessel (FRA)
Bester Jungprofi:
Markus Fothen (GER)
Teamwertung:
ag2r Prévoyance

Juan Miguel Mercado, 28 Jahre
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2006 / Tour de France 2006, 10. Etappe (Cambo-les-Bains - Pau)