Tour de France 2005

Übersicht - Etappenplan - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

18. Etappe 22. Juli: 19. Etappe 20. Etappe
Zielankunft in Le Puy-en-Velay: ca. 17:22 Uhr

Turbo-Beppe feiert schönen Sieg für T-Mobile
Schöner Sieg für T-Mobile auf der drittletzten Tour-Etappe: Sechs Jahre nach seinem legendären Etappensieg für Magenta in L'Alpe d'Huez holte Giuseppe «Turbo-Beppe» Guerini seinen zweiten Tageserfolg bei einer Frankreich-Rundfahrt. Der treue T-Mobile-Helfer aus Italien attackierte auf dem 153,5 Kilometer langen Teilstück zwischen Issoire und Le Puy en Velay aus einer vierköpfigen Spitzengruppe heraus. Seine spurtstärkeren Begleiter Sandy Casar (Française des Jeux), Franco Pellizotti (Liquigas) und Oscar Pereiro (Phonak) schauten sich nur an, anstatt Guerini noch nachzusetzen. Der aktive Italiener Salvatore Commesso (Lampre-Caffita) war der erste von mehreren Verfolgern, der hinter dem Spitzenquartett das Ziel erreichte. Robbie McEwen (Davitamon-Lotto) gewann den Massensprint des Hauptfelds um Platz 14.

Ergebnis
1. Giuseppe Guerini (ITA) - T-Mobile 3h33:04
2. Sandy Casar (FRA) - FDJeux +0:10
3. Franco Pellizotti (ITA) - Liquigas gl.Zeit
4. Oscar Pereiro (ESP) - Phonak +0:12
5. Salvatore Commesso (ITA) - Lampre +2:43
6. Kurt-Asle Arvesen (NOR) - Team CSC +2:48
7. Nicolas Portal (FTA) - ag2r alle
8. Bert Grabsch (GER) - Phonak gleiche
9. Sylvain Chavanel (FRA) - Cofidis Zeit
10. Pieter Weening (NED) - Rabobank +3:50
11. Jose Azevedo (POR) - Discovery +4:21
12. Carlos da Cruz (FRA) - FDJeux gl.Zeit
13. Juan Antonio Flecha (ESP) - Fassa Bortolo gl.Zeit
14. Robbie McEwen (AUS) - Davitamon +4:31
15. Thor Hushovd (NOR) - C. Agricole
16. Stuart O'Grady (AUS) - Cofidis
17. Allan Davis (AUS) - Liberty alle
18. Fred Rodriguez (USA) - Davitamon gleiche
19. Rafael Nuritdinow (UZB) - Domina Vacanze Zeit
20. Francisco Mancebo (ESP) - Illes Balears
...
- 155 Fahrer klassiert.

Die besten Klassementfahrer erreichten auf dieser Überführungsetappe das Ziel im Hauptfeld. Es änderte sich demnach nichts an den Zeitabständen vor dem alles entscheidenden Einzelzeitfahren in Saint-Etienne. Der Gesamtführende Lance Armstrong (Discovery Channel) musss 2:46 Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten Ivan Basso (Team CSC) verteidigen, um beim letzten Rennen seiner Karriere den siebten Tour-de-France-Sieg nach Hause zu fahren. Spannung verspricht der Kampf um den verbleibenden Podestplatz. Michael Rasmussen (Rabobank), derzeit Dritter, hat 2:12 Minuten Vorsprung vor dem weitaus besseren Zeitfahrer Jan Ullrich. Auch die Konstellationen auf den Plätzen dahinter könnten noch einmal zu ein paar Umwälzungen im Klassement führen. Der Spanier Oscar Pereiro kletterte durch seine neuerliche Anwesenheit in einer erfolgreichen Fluchtgruppe auf Platz 10. Der Phonak-Profi hatte mit diesem Ergebnis schon die Tour des Vorjahres beendet.

Gesamtklassement
1. Lance Armstrong (USA) - Discovery 81h22:19
2. Ivan Basso (ITA) - Team CSC +2:46
3. Michael Rasmussen (DEN) - Rabobank +3:46
4. Jan Ullrich (GER) - T-Mobile +5:58
5. Francisco Mancebo (ESP) - Illes Balears +7:08
6. Levi Leipheimer (USA) - Gerolsteiner +8:12
7. Cadel Evans (AUS) - Davitamon +9:49
8. Alexander Winokurow (KAZ) - T-Mobile +10:11
9. Floyd Landis (USA) - Phonak +10:42
10. Oscar Pereiro (ESP) - Phonak +12:39
11. Christophe Moreau (FRA) - C. Agricole +13:15
12. Eddy Mazzoleni (ITA) - Lampre +15:13
13. Jaroslaw Popowitsch (UKR) - Discovery +15:53
14. Haimar Zubeldia (ESP) - Euskaltel +17:26
15. Oscar Sevilla (ESP) - T-Mobile +20:06
16. Jörg Jaksche (GER) - Liberty +20:16
17. George Hincapie (USA) - Discovery +21:15
18. Bobby Julich (USA) - Team CSC +22:35
19. Andrej Katschechkin (KAZ) - C. Agricole +23:40
20. Leonardo Piepoli (ITA) - Saunier Duval +26:51
21. Giuseppe Guerini (ITA) - T-Mobile +28:17
22. Xabier Zandio (ESP) - Illes Balears +29:26
23. Carlos Sastre (ESP) - Team CSC +31:14
24. Michael Boogerd (NED) - Rabobank +31:45
25. Paolo Savoldelli (ITA) - Discovery +37:42
26. Georg Totschnig (AUT) - Gerolsteiner +43:14
27. Mikel Astarloza (ESP) - ag2r +46:02
28. Laurent Brochard (FRA) - Bouygues +49:30
29. Sandy Casar (FRA) - FDJeux +49:55
30. Jose Azevedo (POR) - Discovery +53:23
...

Kamikaze-Sprinter Robbie McEwen konnte durch seinen 14. Platz nur minimal den Abstand zu Thor Hushovd (Crédit Agricole), den Träger des Grünen Trikots, verkürzen. Hushovd führt weiterhin in der Sprinterwertung mit 15 Punkten Vorsprung vor Stuart O'Grady (Cofidis). Als Dritter mit 21 Punkten Rückstand folgt McEwen, der schon zweimal das «maillot vert» in Paris gewinnen konnte.

Grünes Trikot
1. Thor Hushovd (NOR) - C. Agricole 175 p.
2. Stuart O'Grady (AUS) - Cofidis 160
3. Robbie McEwen (AUS) - Davitamon 154
4. Oscar Pereiro (ESP) - Phonak 118
5. Allan Davis (AUS) - Liberty 110
...


Einschätzung vor der Etappe: Mitten durchs Zentralmassiv führt die drittletzte Etappe der 92. Frankreich-Runmdfahrt. Eigentlich dürften sich die Klassementfahrer in diesem leicht welligen Gelände keine Blöße geben. In der Gesamtwertung chancenlose Ausreißer werden den Tagessieg vermutlich unter sich ausmachen.

18. Etappe 22. Juli: 19. Etappe 20. Etappe
Übersicht
- Etappenplan - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

nach oben

Tour de France 2005
19. Etappe (153,5km)
von Issoire
nach Le Puy-en-Velay
km23 14:09 Côte des Gerbaudias
km55 14:53 Ambert
km68 15:26 Col des Pradeaux
km96 16:02 Côte des Terrasses
km107 16:18 Côte de Malaveille
km123 16:40 Bellevue-La-Montagne

Etappensieger:
Giuseppe Guerini (ITA)
Gelbes Trikot:
Lance Armstrong (USA)
Grünes Trikot:
Thor Hushovd (NOR)
Bergtrikot:
Michael Rasmussen (DEN)
Bester Jungprofi:
Jaroslaw Popowitsch (UKR)
Teamwertung:
T-Mobile

Giuseppe Guerini, 35 Jahre
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2005 / Tour de France 2005, 19. Etappe (Issoire - Le Puy-en-Velay)