Tour de France 2005

Übersicht - Etappenplan - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

2. Juli: 1. Etappe 2. Etappe
Zielankunft des letzten Fahrers (also Armstrong): ca. 19:12 Uhr

Zabriskie erster Mann in Gelb am Tag der Amerikaner
Der US-Amerikaner David Zabriskie (Team CSC) gewann auf der Atlantik-Insel Noirmoutier das Auftaktzeitfahren der Tour de France 2005. Auf dem 19-Kilometer-Kurs war der 26-jährige Zeitfahr-Spezialist zwei Sekunden schneller als sein Landsmann Lance Armstrong (Discovery Channel), der bei seiner letzten Tour de France einen Start nach Maß hinlegte. Dritter wurde der kasachische Meister Alexander Winokurow (T-Mobile) mit schon 51 Sekunden Rückstand auf den Sechsfach-Toursieger Armstrong.
Alle anderen Klassementfahrer bekamen vom Texaner noch mehr Zeit eingeschenkt. Deutschlands Hoffnungsträger Jan Ullrich (T-Mobile) musste sogar die bittere Pille schlucken, vom eine Minute später gestarteten Armstrong überholt zu werden. Mit 1:06 Minuten Defizit auf Armstrong kam der Toursieger von 1997 auf Platz 12. Auch auf dem Italiener Ivan Basso (Team CSC) lastet nach nur einem Tag schon eine bittere Hypothek mit 1:24 Minuten Rückstand auf den texanischen Ausnahmefahrer.
Bester Deutscher war auf dem weitgehend flachen Parcours Jens Voigt (Team CSC) auf Platz 8. Eine geschlossen starke Vorstellung gaben Fahrer aus den USA ab. Sie belegten die Plätze 1, 2, 4, 6, 11 und 14! Das Armstrong-Team Discovery Channel und das Basso-Team CSC setzten mit ihren geschlossen guten Mannschaftsleistungen schon einmal Duftmarken für das Teamzeitfahren.

Ergebnis
1. David Zabriskie (USA) - Team CSC 20:51
2. Lance Armstrong (USA) - Discovery +0:02
3. Alexander Winokurow (KAZ) - T-Mobile +0:53
4. George Hincapie (USA) - Discovery +0:57
5. Laszlo Bodrogi (HUN) - C. Agricole +0:59
6. Floyd Landis (USA) - Phonak +1:02
7. Fabian Cancellara (SUI) - Fassa Bortolo +1:02
8. Jens Voigt (GER) - Team CSC +1:04
9. Wladimir Karpets (RUS) - Illes Balears +1:05
10. Igor Gonzalez de G. (ESP) - Liberty Seguros +1:06
11. Bobby Julich (USA) - Team CSC +1:07
12. Jan Ullrich (GER) - T-Mobile +1:08
13. Jose E. Gutierrez (ESP) - Phonak +1:12
14. Levi Leipheimer (USA) - Gerolsteiner +1:13
15. Michael Rich (GER) - Gerolsteiner +1:13
16. Jose Luis Rubiera (ESP) - Discovery +1:16
17. Jaroslaw Popowitsch (UKR) - Discovery +1:18
18. Bradley McGee (AUS) - FDJeux +1:24
19. Marc Wauters (BEL) - Rabobank +1:25
20. Ivan Basso (ITA) - Team CSC +1:26
...
25. Santiago Botero (COL) - Phonak +1:30
45. Michael Rogers (AUS) - Quick Step +1:53
51. Andreas Klöden (GER) - T-Mobile +2:01
79. Roberto Heras (ESP) - Liberty +2:20
83. Jörg Jaksche (GER) - Liberty +2:24
95. Patrik Sinkewitz (GER) - Quick Step +2:31
97. Francisco Mancebo (ESP) - Illes Balears +2:31
111. Georg Totschnig (AUT) - Gerolsteiner +2:37
175. Iban Mayo (ESP) - Euskaltel +3:15
- 189 Fahrer klassiert.

Ullrich nach Trainingsunfall geschwächt?
Jan Ullrich war am Tag zuvor beim Training hinter dem Teamwagen mit Tempo 60 durch die Heckscheibe gerasselt. Er zog sich bei diesem spektakulären Unfall Prellungen und eine Schnittwunde nur wenige Millimeter neben der Halsschlagader zu. Es kann nur darüber spekuliert werden, inwieweit ihn die Verletzungen beim Zeitfahren behinderten. Ullrichs Freund und Teamkollege Alexander Winokurow scheint nach dem ersten Tag der einzige Mann zu sein, der Armstrong vielleicht noch in Gefahr bringen kann.

Für alle anderen scheint der Zug schon abgefahren zu sein, bevor die Tour richtig begonnen hat. Andreas Klöden (ebenfalls T-Mobile), immerhin Tour-Zweiter aus dem Vorjahr, büßte rund zwei Minuten auf Armstrong ein. Bergziegen wie Francisco Mancebo (Illes Balears) oder Georg Totschnig (Gerolsteiner) verloren noch mehr Zeit. Der hoch gewettete Baske Iban Mayo (Euskaltel) lieferte mit über drei Minuten Rückstand ein völlig indiskutables Ergebnis ab. Nicht nur bei ihm wird sich der Abstand gegenüber Armstrong nach dem Teamzeitfahren am Dienstag noch weiter vergrößern.
Selbst einige Top-Zeitfahrer verloren schon ordentlich an Boden. Santiago Botero (Phonak) und Zeitfahr-Weltmeister Michael Rogers (Quick Step) wurde ursprünglich der Sieg im Zeitfahren zugetraut. Nun belegten sie Plätze jenseits der 20.

Schnellstes Zeitfahren der Tour-Geschichte
Der Sieger David Zabriskie war einige Stunden vor den größten Favoriten gestartet. Er stellte mit einem Stundenmittel von 54,67 einen neuen Rekord für Einzelzeitfahren bei der Tour de France (ausgenommen kurze Prologe) auf. Möglicherweise wurde Zabriskie auf seiner Triumphfahrt durch Rückenwind begünstigt. Trotzdem ist sein Coup keine Sensation: Der US-Boy gewann bereits ein Einzelzeitfahren beim diesjährigen Giro d'Italia und eine Etappe bei der letztjährigen Spanien-Rundfahrt.
Sensationell war schon eher der Vorsprung, den Zabriskie und auch Armstrong auf die restlichen Zeitfahr-Asse herausholten. Es kann gut sein, dass die beiden Amerikaner die einzigen Träger des Gelben Trikots bei der 92. Tour de France sein werden...


Einschätzung vor der Etappe: Die Tour de France 2005 wird in der Region Vendée am Atlantik eröffnet. Dies gab die Tour-Direktion bereits Ende April 2004 bekannt. Die 92. Frankreich-Rundfahrt beginnt mit einem 19 Kilometer langen Einzelzeitfahren zwischen Fromentine auf dem Festland und der Insel Noirmoutier im Atlantischen Ozean. Die Île de Noirmoutier ist mit dem Festland durch eine Brücke verbunden (Foto auf membres.lycos.fr/pbernard), allerdings auch mit der berüchtigten Passage du Gois (Foto auf heinz-albers.de). Dieses Sträßchen durchs Wattenmeer, auf der 1999 viele Tour-Favoriten ausglitten, wird jedoch 2005 nicht befahren. In der Vendée gab es bereits 1993 und 1999 den «Grand Départ», jeweils in Le-Puy-du-Fou. Die Prologsieger wurden damals auch jeweils Toursieger: Es waren Miguel Indurain und Lance Armstrong.

2. Juli: 1. Etappe 2. Etappe
Übersicht - Etappenplan - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

Tour de France 2005
1. Etappe (19km/EZF)
von Fromentine
nach Île de Noirmoutier

Etappensieger:
David Zabriskie (USA)
Gelbes Trikot:
David Zabriskie (USA)
Grünes Trikot:
David Zabriskie (USA)
Bergtrikot:
-
Bester Jungprofi:
Fabian Cancellara (SUI)
Teamwertung:
Team CSC

David Zabriskie, 26 Jahre
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2005 / Tour de France 2005, 1. Etappe (Fromentine - Île de Noirmoutier) ITT