Tour de France 2004

Übersicht - Etappenplan - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

19. Etappe 25. Juli: 20. Etappe
Zielankunft auf der Champs-Élysées (9. Durchfahrt): ca. 17:29 Uhr

Tom Boonen (Quick Step-Davitamon) ist der letzte Etappensieger der Tour de France 2004. Auf der Champs-Élysées in Paris setzte sich der erst 23-jährige Belgier im "sprint royal" vor dem Vorjahressieger Jean-Patrick Nazon (ag2r) und dem Deutschen Danilo Hondo (Gerolsteiner) durch und feierte seinen zweiten Tageserfolg. Der Australier Robbie McEwen (Lotto) wurde Tagesvierter und ließ im Kampf um das Grüne Trikot des besten Sprinters nichts mehr anbrennen.

Ergebnis
1. Tom Boonen (BEL) - Quick Step 4h08:26
2. Jean-Patrick Nazon (FRA) - ag2r
3. Danilo Hondo (GER) - Gerolsteiner
4. Robbie McEwen (AUS) - Lotto-domo
5. Erik Zabel (GER) - T-Mobile
6. Jimmy Casper (FRA) - Cofidis
7. Stuart O'Grady (AUS) - Cofidis
8. Baden Cooke (AUS) - FDJeux.com
9. Massimiliano Mori (ITA) - Domina Vacanze alle
10. Bram de Groot (NED) - Rabobank
... gleiche
16. Thor Hushovd (NOR) - Crédit Agricole
32. Jan Ullrich (GER) - T-Mobile Zeit
38. Andreas Klöden (GER) - T-Mobile
85. Ivan Basso (ITA) - Team CSC
114. Lance Armstrong (USA) - US Postal +0:19
- 147 Fahrer klassiert.

McEwen hatte vor zwei Jahren schon einmal das "maillot vert" gewonnen. Im letzten Jahr hatte der 32-jährige aus Surfer's Paradise erst am letzten Tag seine Führung an seinen Landsmann Baden Cooke, der dieses Jahr nicht in Form war, abtreten müssen. Gleiches blieb ihm nun erspart.

Grünes Trikot
1. Robbie McEwen (AUS) - Lotto-domo 272 p.
2. Thor Hushovd (NOR) - Crédit Agricole 247
3. Erik Zabel (GER) - T-Mobile 245
4. Stuart O'Grady (AUS) - Cofidis 234
5. Danilo Hondo (GER) - Gerolsteiner 227

Die 20. Etappe der 91. "grande boucle" war vor allem die Triumphfahrt von Lance Armstrong (US Postal Service). Der 32-jährige US-Amerikaner fuhr seinen Rekordsieg in der am letzten Tag üblichen Sektlaune nach Hause. Armstrong ist der erste Mensch, der die Tour de France sechs Mal gewinnen konnte. Er wird auf jeden Fall seine Karriere im nächsten Jahr fortsetzen. Sein Team wird 2005 den neuen Namen "Discovery Channel" tragen. Ob er dann den siebten Tour-Sieg anpeilt oder lieber neue Herausforderungen - wie den Giro d'Italia - entdecken will, ließ der Tourminator noch offen.
Einen großen Moment durfte auch Andreas Klöden (T-Mobile) feiern, der bei der Siegerehrung neben dem scheinbar unbesiegbaren Armstrong als Gesamtzweiter geehrt wurde. Der ursprüngliche Edelhelfer von Jan Ullrich ist der dritte Deutsche auf dem Podest in Paris. Kapitän Ullrich, Tour-Sieger von 1997, verpasste das Treppchen erstmals bei seiner siebten Rundfahrt-Teilnahme. Bei einer Ehrung fehlte er dann aber doch nicht, als er mit Klöden & Co. für den T-Mobile-Sieg in der Teamwertung die Gratulationen entgegen nehmen durfte.

Gesamtklassement
1. Lance Armstrong (USA) - US Postal 83h36:02
2. Andreas Klöden (GER) - T-Mobile +6:19
3. Ivan Basso (ITA) - Team CSC +6:40
4. Jan Ullrich (GER) - T-Mobile +8:50
5. José Azevedo (POR) - US Postal +14:30
6. Francisco Mancebo (ESP) - Illes Balears +18:01
7. Georg Totschnig (AUT) - Gerolsteiner +18:27
8. Carlos Sastre (ESP) - Team CSC +19:51
9. Levi Leipheimer (USA) - Rabobank +20:12
10. Oscar Pereiro (ESP) - Phonak +22:54
11. Pietro Caucchioli (ITA) - Alessio-Bianchi +24:21
12. Christophe Moreau (FRA) - Crédit Agricole +24:36
13. Wladimir Karpets (RUS) - Illes Balears +25:11
14. Michael Rasmussen (DEN) - Rabobank +27:16
15. Richard Virenque (FRA) - Quick Step +28:11
16. Sandy Casar (FRA) - Fdjeux.com +28:53
17. Gilberto Simoni (ITA) - Saeco +29:00
18. Thomas Voeckler (FRA) - La Boulangère +31:12
19. José Luis Rubiera (ESP) - US Postal +32:50
20. Stéphane Goubert (FRA) - ag2r +37:11
mehr...

Einschätzung vor der Etappe: Nach einigen Ehrenrunden um den Pariser Prachtboulevard Champs Élysées wird noch ein letzter Etappensieger der 91. Tour de France gesucht. Im Anschluss die diversen Siegerehrungen.

19. Etappe 25. Juli: 20. Etappe
Übersicht
- Etappenplan - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

nach oben

Tour de France 2004
20. Etappe (163km)
von Montereau-Fault-Yonne
nach Paris
km82 15:30 Côte de Montfermeil
km87 15:37 Livry-Gargan
km114 16:17 erste Zieldurchfahrt

Etappensieger:
Tom Boonen (BEL)
Gelbes Trikot:
Lance Armstrong (USA)
Grünes Trikot:
Robbie McEwen (AUS)
Bergtrikot:
Richard Virenque (FRA)
Bester Jungprofi:
Wladimir Karpets (RUS)
Teamwertung:
T-Mobile

Boonen Etappensieger in Paris
Rekord-Triumph für Armstrong
Podium: Klöden, Armstrong, Basso mit Tochter Domitilla
T-Mobile das beste Team
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2004 / Tour de France 2004, 20. Etappe (Montereau - Paris)