Tour de France 2004

Übersicht - Etappenplan - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

1. Etappe 5. Juli: 2. Etappe 3. Etappe
Zielankunft in Namur: ca. 17:22 Uhr

Der Australier Robbie McEwen (Lotto) gewann durch einen pfeilschnellen Antritt auf der kurzen Zielgeraden die 2. Etappe der 91. Tour de France im belgischen Namur. Zweiter wurde im Massensprint Thor Hushovd (Crédit Agricole) aus Norwegen, der durch diese Platzierung zwölf Sekunden Zeitgutschrift erhielt und das Gelbe Trikot des Gesamtführenden übernahm. Der Cottbuser Danilo Hondo (Gerolsteiner) erreichte wie schon tags zuvor Rang 4.
Erik Zabel (T-Mobile) wurde Siebter - sogar vor Spurtas Alessandro Petacchi (Fassa Bortolo), der seine Ausnahmeform der letzten Monate in diesen Tagen anscheinend nicht mehr abrufen kann. Wieder war der Sprint höchst interessant, weil sich letztendlich kein richtiger "Express" formierte und jeder Fahrer seine Chance bekam.

Ergebnis
1. Robbie McEwen (AUS) - Lotto-domo 4h18:39
2. Thor Hushovd (NOR) - Crédit Agricole
3. Jean-Patrick Nazon (FRA) - ag2r
4. Danilo Hondo (GER) - Gerolsteiner
5. Stuart O'Grady (AUS) - Cofidis
6. Jaan Kirsipuu (EST) - ag2r
7. Erik Zabel (GER) - T-Mobile
8. Alessandro Petacchi (ITA) - Fassa Bortolo
9. Gerrit Glomser (AUT) - Saeco
10. Mario Cipollini (ITA) - Domina Vacanze alle
...
11. Peter Wrolich (AUT) - Gerolsteiner gleiche
12. Tom Boonen (BEL) - Quick Step
15. Baden Cooke (AUS) - Fdjeux.com Zeit
38. Jan Ullrich (GER) - T-Mobile
85. Lance Armstrong (USA) - US Postal
DNF Gian-Matteo Fagnini (ITA) - Domina Vacanze
- 186 Fahrer klassiert.

Thor Hushovd, der dem Prologsieger Fabian Cancellara (Fassa Bortolo) die Gesamtführung abknöpfte, ist der erste norwegische Träger des Gelben Trikots. Namur-Sieger Robbie McEwen rückte vor auf den 3. Platz und hat nun 17 Sekunden Rückstand auf den Landesmeister Norwegens. Für einen Etappensieg gibt es 20 Sekunden Bonifikation.

Gesamtklassement
1. Thor Hushovd (NOR) - Crédit Agricole 9h05:42
2. Fabian Cancellara (SUI) - Fassa Bortolo +0:08
3. Robbie McEwen (AUS) - Lotto-domo +0:17
4. Lance Armstrong (USA) - US Postal +0:18
5. Jens Voigt (GER) - Team CSC +0:23
6. José Ivan Gutierrez (ESP) - Illes Balears +0:24
7. Oscar Pereiro (ESP) - Phonak +0:27
8. Christophe Moreau (FRA) - Crédit Agricole +0:28
9. Bobby Julich (USA) - Team CSC +0:28
10. George Hincapie (USA) - US Postal +0:28
...
16. Stuart O'Grady (AUS) - Cofidis +0:33
17. Jan Ullrich (GER) - T-Mobile +0:33
23. Danilo Hondo (GER) - Gerolsteiner +0:35

Auch das Grüne Trikot gehört Thor Hushovd. Robbie McEwen darf es auf der 3. Etappe nach Wasquehal in Vertretung tragen.

Grünes Trikot
1. Thor Hushovd (NOR) - Crédit Agricole 68 p.
2. Robbie McEwen (AUS) - Lotto-domo 65
3. Jaan Kirsipuu (EST) - ag2r 55
4. Danilo Hondo (GER) - Gerolsteiner 48
5. Jean-Patrick Nazon (FRA) - ag2r 48
6. Erik Zabel (GER) - T-Mobile 36
7. Alessandro Petacchi (ITA) - Fassa Bortolo 36

Der Tag hatte begonnen mit dem Ausreißversuch eines Sextetts bestehend aus dem Deuschen Tour-Neuling Sebastian Lang (Gerolsteiner) sowie Piil, Pineau, Edaleine, Mengin und Scanlon. Doch bei der jagenden Sprintermeute war diese Flucht einmal mehr zum Scheitern verurteilt. Beim finalen Sprint stürzten der Norweger Arvesen und der Franzose Casper spektakulär. Im Gegensatz zu Gian-Matteo Fagnini (Domina Vacanze) können die beiden die Tour fortsetzen. Fagnini, ehemaliger Anfahrer von Erik Zabel und mittlerweile wieder in Diensten der Sprintdiva Mario Cipollini, brach sich bei einem Sturz während des Rennens das Schlüsselbein.

Einschätzung vor der Etappe: Die zweite Chance für Ausreißer und Sprinter. Start und Ziel auf belgischem Terrain, zwischendurch erstmals 2004 für 50 Kilometer in Frankreich. Der Zielort Namur wurde in den 1950ern bereits dreimal angesteuert. Kurviges Finish.

1. Etappe 5. Juli: 2. Etappe 3. Etappe
Übersicht - Etappenplan - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

nach oben

Tour de France 2004
2. Etappe (197km)
von Charleroi (BEL)
nach Namur (BEL)
km7 13:03 Côte de Bomeree
km53 14:05 Mons
km128 15:48 Beaumont
km142 16:06 Côte de Silenrieux
km159 16:30 Florennes

Etappensieger:
Robbie McEwen (AUS)
Gelbes Trikot:
Thor Hushovd (NOR)
Grünes Trikot:
Thor Hushovd (NOR)
Bergtrikot:
Paolo Bettini (ITA)
Bester Jungprofi:
Fabian Cancellara (SUI)
Teamwertung:
US Postal Service

McEwen siegt im Sprint
Thor Hushovd in Gelb
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2004 / Tour de France 2004, 2. Etappe (Charleroi - Namur)