Tour de France 2003

Übersicht - Etappenplan - Berge - Teams

Tour-News 2003

Lizenzerteilung für Bianchi
24.05.2003 - Der neue Jan-Ullrich-Rennstall Bianchi wird das Team COAST in der GS-I-Riege ersetzen und zudem den Top-Club-Status der Essener übernehmen. Damit ist der Start bei der Tour de France am 5. Juli sicher. Team Bianchi wird fast das komplette Personal der insolventen COAST-Mannschaft übernehmen. Daher sah der internationale Radsport-Verband UCI sich veranlasst, Bianchi quasi als Nachfolge-Team von COAST die Lizenz zu erteilen, obwohl ein Rechtsstreit zwischen Bianchi und COAST-Boss Dahms droht.

Letzten Wildcards: Tour-Direktion spielt französische Karte
19.05.2003 - Die Tour-de-France-Direktion sorgte bei der letzten Einladungsrunde für die Jubiläums-Tour (5. - 27. Juli) mal wieder für Zündstoff: Drei der letzten vier Wildcards gingen an französische Mannschaften (ag2r, La Boulangère, Jean Delatour), während die Domina-Equipe von Weltmeister Mario Cipollini nicht berücksichtigt wurde. Die vierte Wildcard wurde an die Basken von Euskaltel vergeben. Ob das neue Ullrich-Team Bianchi anstelle des eigentlich schon gesetzten Coast-Rennstalls an der Frankreich-Schleife 2003 teilnehmen kann, wurde zunächst offen gelassen.
Coast ist pleite und wird deswegen wohl auf keinen Fall starten können. Das vom Personal her gesehen beinahe identische Bianchi-Team hat von der UCI jedoch noch keine Lizenz.
Auch noch Hoffnungen auf einen Platz bei der Tour hatte sich die Schweizer Phonak-Mannschaft gemacht. Dort war die Überraschung und Verärgerung über die ausgebliebene Einladung aber längst nicht so groß wie bei Domina Vacanze. Domina-Kapitän Cipollini: "Das ist ja so, als würde man Michael Schumacher von der Formel 1 ausschließen." Der italienische Sprinter hatte bisher sieben Frankreich-Rundfahrten begonnen und war keine davon bis Paris durchgefahren.

Vier der acht Wildcards für Tour de France vergeben
29.1.2003 - Die Tour-de-France-Direktion hat die ersten vier von insgesamt acht Wildcards für die Jubiläums-Tour 2003 vergeben. Sie gingen an Crédit Agricole, FdJeux.com, Quick Step-Davitamon und Saeco. Bereits 14 Teams waren automatisch qualifiziert, darunter die deutschen Rennställe COAST, Gerolsteiner und Telekom.

Seit 10. Januar amtlich: 3 deutsche Teams bei der Tour 2003
11.1.2003 - Was eigentlich seit Oktober 2002 schon so gut wie sicher war, ist mit der Lizenzvergabe an COAST nun in trockenen Tüchern. In diesem Jahr starten erstmals drei deutsche Teams (COAST, Gerolsteiner, Telekom) bei der Tour de France. Weitere elf automatisch qualifizierte Starter stehen schon fest. Den Rest kann sich die Tour-Direktion aussuchen.

Präsentation des Etappenplans 2003
24.10.2002 - Am 24. Oktober wurde in Paris das schon nicht mehr ganz so große Geheimnis gelüftet: Wie lauten die Etappenorte der Jubiläumstour 2003? Außer den 6 Orten, die schon vor hundert Jahren Gastgeber bei der ersten Schleife waren, stehen auch 10 neue Städte auf dem Programm. Den gesamten Etappenplan gibt es hier!

100-jähriges Tour-Jubiläum mit Start in Paris
27.9.2002 - 2003 feiert die Tour de France ihr 100-jähriges Bestehen. Tour-Direktor Jean-Marie Leblanc hat sich deswegen zum Ziel gesetzt, die 90. Große Schleife zu einer Zeitreise durch die Vergangenheit des drittgrößten Sportereignisses der Welt werden zu lassen.
Hierzu wird die Frankreich-Rundfahrt zum ersten Mal seit 1963 wieder in der Hauptstadt Paris gestartet, genauso wie hundert Jahre zuvor. Damals wurden als Etappenstädte außer dem Start- und Zielort Paris Lyon, Marseille, Toulouse, Bordeaux und Nantes angesteuert. Selbstverständlich dürfen die sechs französischen Metropolen bei der Hundertjahrfeier 2003 nicht im Profil der "Grand Boucle" fehlen.
Gleichermaßen werden die fünf traditionsreichsten Anstiege der Tour-Geschichte berücksichtigt: Col du Galibier, Col d'Izoard und L'Alpe d'Huez in den Alpen sowie Col du Galibier und Col d'Aubisque in den Pyrenäen.

Übersicht - Etappenplan - Teams

nach oben

Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2003 / Tour de France 2003, News