Tour de France 2003

Übersicht - Etappenplan - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

11. Etappe 18. Juli: 12. Etappe 13. Etappe
Zielankunft des "maillot jaune": ca. 17:17 Uhr

Jetzt ist Jan Ullrich (Team Bianchi) endgültig zurück! Am 18. Juli 2003 fuhr der gebürtige Rostocker seine Konkurrenz einschließlich des viermaligen Tour-Siegers Lance Armstrong (US Postal) beim ersten langen Einzelzeitfahren der Jubiläums-Tour in Grund und Boden. Auf dem anspruchsvollen und 47 Kilometer langen Kurs zwischen Gaillac und dem Freizeitpark Cap' Découverte holte "Ulle" als Etappensieger einen nie für möglich gehaltenen Vorsprung von 1:35 Minuten auf den Tageszweiten Armstrong heraus.
In den Jahren 2000 und 2001 hatte Ullrich bei allen vier Tour-Prüfungen gegen die Uhr im Vergleich mit dem US-Amerikaner den Kürzeren gezogen. Nun zeigte der 29-jährige Deutsche dem "cowboy" aus Austin, wo der Hammer hängt. Jans Freund und ehemaliger Team-Kollege Alexander Winokurow (Team Telekom) belegte an diesem Freitag Platz 3 und hielt seinen Rückstand auf Armstrong in überschaubaren Grenzen.
Augenblicklich deutet alles darauf hin, dass die genannten drei Fahrer die Podestplätze der 90. "grande boucle" unter sich ausmachen werden, da die Spanier und Tyler Hamilton mehrere Minuten auf die Spitze verloren. Zeitfahrspezialist Uwe Peschel (Gerolsteiner) kam auf einen ausgezeichneten 6. Tagesrang mit 3:25 Minuten Zeitverlust auf seinen Landsmann Ullrich.

Ergebnis
1. Jan Ullrich (GER) - Team Bianchi 58:32
2. Lance Armstrong (USA) - US Postal +1:35
3. Alexander Winokurow (KAZ) - Team Telekom +2:05
4. Haimar Zubeldia (ESP) - Euskaltel +2:39
5. Tyler Hamilton (USA) - CSC +2:42
6. Uwe Peschel (GER) - Gerolsteiner +3:25
7. David Millar (GBR) - Cofidis +3:54
8. Iñigo Chaurreau (ESP) - ag2r +4:00
9. David Plaza (ESP) - Team Bianchi +4:36
10. Santiago Botero (COL) - Team Telekom +4:59
...
11. Francisco Mancebo (ESP) - iBanesto.com +4:59
12. Iban Mayo (ESP) - Euskaltel +5:02
13. Georg Totschnig (AUT) - Gerolsteiner +5:05
14. Denis Mentschow (RUS) - iBanesto.com +5:14
16. Christophe Moreau (FRA) - Crédit Agricole +5:26
20. Ivan Basso (ITA) - Fassa Bortolo +5:59
28. Grischa Niermann (GER) - Rabobank +6:18
31. Jörg Jaksche (GER) - O.N.C.E. +6:38
43. Roberto Laiseka (ESP) - Euskaltel +7:15
47. Roberto Heras (ESP) - US Postal +7:32
- 165 Fahrer klassiert.
TC David Etxebarria (ESP) - Euskaltel
TC Unai Etxebarria (VEN) - Euskaltel

Armstrong behält das Gelbe Trikot des Spitzenreiters, geht aber mit nur 34 Sekunden Vorsprung auf Ullrich in die drei schweren Pyrenäen-Etappen. Der Kasache Winokurow konserviert mit 51 Sekunden Defizit aufs "maillot jaune" seine vielversprechende Ausgangspositon, auch wenn er in der Gesamtwertung den zweiten Platz an Ullrich abtreten musste.
Vierter ist - schon beinahe drei Minuten zurück - Hamilton, der auf den folgenden Bergetappen wahrscheinlich analog zu den Euskaltel-Bergflöhen Zubeldia und Mayo dennoch nichts unversucht lassen wird, um dort Boden auf die ersten Drei gutzumachen.

Gesamtklassement
1. Lance Armstrong (USA) - US Postal 50h16:45
2. Jan Ullrich (GER) - Team Bianchi +0:34
3. Alexander Winokurow (KAZ) - Team Telekom +0:51
4. Tyler Hamilton (USA) - CSC +2:59
5. Haimar Zubeldia (ESP) - Euskaltel +4:29
6. Iban Mayo (ESP) - Euskaltel +4:29
7. Francisco Mancebo (ESP) - iBanesto.com +5:01
8. Ivan Basso (ITA) - Fassa Bortolo +6:49
9. Denis Mentschow (RUS) - iBanesto.com +7:24
10. Christophe Moreau (FRA) - Crédit Agricole +7:55
11. Roberto Heras (ESP) - US Postal +8:24
12. Georg Totschnig (AUT) - Gerolsteiner +8:28
13. Manuel Beltran (ESP) - US Postal +9:10
14. David Millar (GBR) - Cofidis +9:34
15. Roberto Laiseka (ESP) - Euskaltel +9:43
16. Carlos Sastre (ESP) - Team CSC +10:15
17. David Plaza (ESP) - Team Bianchi +11:30
18. Richard Virenque (FRA) - Quick Step +11:47
19. Jörg Jaksche (GER) - O.N.C.E. +12:08
20. Peter Luttenberger (AUT) - CSC +12:59

Nach seinem persönlichen Chaos-Jahr 2002 war Jan Ullrich - damals noch fürs inzwischen aufgelöste Team Coast - bei Rund um Köln im April dieses Jahres wieder auferstanden. Im Anschluss gelang ihm trotz der Coast-Pleite und des Wechsels zu Bianchi ein ungewohnt reibungsloses Frühjahr.
Beim Siegerinterview nach seinem fulminanten Triumph von Cap' Découverte kullerten beinahe Freudentränen über Jans Sommersprossen. Es war sein erster Tagessieg bei der Tour seit 1998 und sein siebter insgesamt. 1997 gewann Ullrich die Tour de France, bei seinen weiteren Teilnahmen (1996, 1998, 2000, 2001) wurde er stets Gesamtzweiter.
Jan wollte zwar ursprünglich erst 2004 Armstrong angreifen, hat aber mittlerweile gegen die Übernahme des Gelben Trikots bereits in diesem Jahr keine Einwände mehr. Seine Krankheit, die ihn in den Alpen schwächte, ist jedenfalls auskuriert...

11. Etappe 18. Juli: 12. Etappe 13. Etappe
Übersicht
- Etappenplan - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

nach oben

Tour de France 2003
12. Etappe (47km/EZF)
von Gaillac
nach Cap' Découverte

Etappensieger:
Jan Ullrich (GER)
Gelbes Trikot:
Lance Armstrong (USA)
Grünes Trikot:
Baden Cooke (AUS)
Bergtrikot:
Richard Virenque (FRA)
Bester Jungprofi:
Denis Mentschow (RUS)
Teamwertung:
Team CSC

Jan Ullrich am Start in Gaillac
Uwe Peschel belegte Platz 6
Jan fuhr mit optimaler Sitzposition zum klaren Sieg...
...und Lance traute wohl seinen Augen kaum!
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2003 / Tour de France 2003, 12. Etappe (Gaillac - Cap' Découverte) ITT