Tour de France 2003

Übersicht - Etappenplan - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

9. Etappe 15. Juli: 10. Etappe 11. Etappe
Zielankunft in Marseille: ca. 17:00 Uhr

Jakob Storm Piil (CSC) gewann im Sprint einer Zweiergruppe gegen den Italiener Fabio Sacchi (Saeco) den 10. Tagesabschnitt der Tour de France 2003, der über 219 Kilometer von Gap aus den Alpen nach Marseille zum Mittelmeer führte. Das Duo stammte aus einer ursprünglich neun Fahrer starken Ausreißer-Koalition, die sich bereits gut 200 Kilometer vor dem Ziel gefunden hatte und der ursprünglich auch der Österreicher René Haselbacher (Gerolsteiner) angehörte.
Piils trockenem Antritt an der Peripherie Marseilles war dann nur noch Sacchi energisch genung nachgestiegen. Der Rest sah sich nicht mehr imstande, eine entschlossene Verfolgung zu organisieren. Für den 30-jährigen Dänen Piil war es neben dem Triumph bei Paris-Tours im letzten Jahr der größte Erfolg seiner Karriere, der nicht zuletzt durch die zurückhaltende Fahrweise des Pelotons gefördert worden war. Bei nach wie vor heißen Temperaturen ließen die Tour-Favoriten im großen Feld die neun "Flüchtlinge" gewähren und einen Vorsprung von mehr als 20 Minuten herausfahren.

Ergebnis
1. Jakob Storm Piil (DEN) - CSC 5h09:33
2. Fabio Sacchi (ITA) - Saeco gl.Zeit
3. Bram de Groot (NED) - Rabobank +0:49
4. Damien Nazon (FRA) - La Boulangère +2:07
5. René Haselbacher (AUT) - Gerolsteiner
6. Philippe Gaumont (FRA) - Cofidis alle
7. Serge Baguet (BEL) - Lotto-domo gleiche
8. J. V. Garcia-Acosta (ESP) - iBanesto.com Zeit
9. José Enrique Gutierrez (ESP) - Kelme +5:06
10. Baden Cooke (AUS) - FDJeux.com +21:23
...
11. Robbie McEwen (AUS) - Lotto-domo alle
12. Erik Zabel (GER) - Team Telekom gleiche
45. Lance Armstrong (USA) - US Postal Zeit
- 171 Fahrer klassiert.
DNS Stefano Garzelli (ITA) Vini Caldirola

Vor dem morgigen Ruhetag gab es in der Gesamtwertung keine Änderungen von Belang. Lance Armstrong (US Postal) führt weiterhin mit 21 Sekunden Vorsprung vor Alexander Winokurow (Team Telekom).

Gesamtklassement
1. Lance Armstrong (USA) - US Postal 45h46:22
2. Alexander Winokurow (KAZ) - Team Telekom +0:21
3. Iban Mayo (ESP) - Euskaltel +1:02
4. Francisco Mancebo (ESP) - iBanesto.com +1:37
5. Tyler Hamilton (USA) - CSC +1:52
6. Jan Ullrich (GER) - Team Bianchi +2:10
7. Ivan Basso (ITA) - Fassa Bortolo +2:25
8. Roberto Heras (ESP) - US Postal +2:28
9. Haimar Zubeldia (ESP) - Euskaltel +3:25
10. Denis Mentschow (RUS) - iBanesto.com +3:45

Den Sprint des Hauptfeldes schloss Baden Cooke (FDJeux.com) als Bester ab. Der australische Träger des Grünen Trikots wurde Zehnter vor seinem Landsmann Robbie McEwen und Telekom-Profi Erik Zabel, seinen beiden Hauptkonkurrenten im Kampf um die Sprinterkrone bei der Jubiläums-Tour.

Grünes Trikot
1. Baden Cooke (AUS) - FDJeux.com 140 p.
2. Robbie McEwen (AUS) - Lotto-domo 131
3. Erik Zabel (GER) - Team Telekom 112
4. Thor Hushovd (NOR) - Crédit Agricole 107
5. Jean-Patrick Nazon (FRA) - Jean Delatour 100

9. Etappe 15. Juli: 10. Etappe 11. Etappe
Übersicht
- Etappenplan - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

nach oben

Tour de France 2003
10. Etappe (219km)
von Gap
nach Marseille
km10 12:01 Tallard
km99 14:09 Côte de Villedieu
km138 15:04 Rians
km170 15:49 Côte du Jaillet

Etappensieger:
Jakob Storm Piil (DEN)
Gelbes Trikot:
Lance Armstrong (USA)
Grünes Trikot:
Baden Cooke (AUS)
Bergtrikot:
Richard Virenque (FRA)
Bester Jungprofi:
Denis Mentschow (RUS)
Teamwertung:
Team CSC

Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2003 / Tour de France 2003, 10. Etappe (Gap - Marseille)