Tour de France 2003

Übersicht - Etappenplan - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

6. Etappe 12. Juli: 7. Etappe 8. Etappe
Zielankunft: ca. 17:14 Uhr

Richard Virenque (Quick Step-Davitamon) ging am Samstag auf der ersten Alpen-Etappe der Jubiläums-Tour als strahlender Sieger hervor. Auf dem mit 230 Kilometern längsten Teilstück der Tour de France 2003 war der 33-jährige Franzose auf dem Weg von Lyon nach Morzine über 200 Kilometer mit bis zu vier Begleitern auf der Flucht und erreichte solo als Erster das Ziel. Die meisten Klassement-Favoriten, darunter der viermalige Tour-Sieger Lance Armstrong (US Postal) und Deutschlands heißes Eisen Jan Ullrich (Team Bianchi), hatten am Ende einen Rückstand von knapp über vier Minuten auf Virenque.

Ergebnis
1. Richard Virenque (FRA) - Quick Step 6h06:03
2. Rolf Aldag (GER) - Team Telekom +2:29
3. Sylvain Chavanel (FRA) - La Boulangère +3:45
4. Michael Rogers (AUS) - Quick Step +4:03
5. Stefano Garzelli (ITA) - Vini Caldirola +4:06
6. Christophe Moreau (FRA) - Crédit Agricole
7. Laurent Dufaux (SUI) - Alessio
8. David Millar (GBR) - Cofidis
9. Georg Totschnig (AUT) - Gerolsteiner
10. Alexander Winokurow (KAZ) - Team Telekom alle
...
15. Lance Armstrong (USA) - US Postal gleiche
21. Jan Ullrich (GER) - Team Bianchi
32. Joseba Beloki (ESP) - O.N.C.E. Zeit
60. Aitor Gonzalez (ESP) - Fassa Bortolo +8:38
63. Angel Casero (ESP) - Team Bianchi +8:38
74. Santiago Botero (COL) - Team Telekom +10:21
77. Gilberto Simoni (ITA) - Saeco +10:21
148. Victor Hugo Peña (COL) - US Postal +24:56
- 187 Fahrer klassiert.
DNF Jaan Kirsipuu (EST) - ag2r
DNF Jesus Maria Manzano (ESP) - Kelme
DNF Marco Velo (ITA) - Fassa Bortolo
DNF Alessandro Petacchi (ITA) - Fassa Bortolo
DNF Luis Perez (ESP) - Cofidis
DNF Michael Rich (GER) - Gerolsteiner
DNF Olaf Pollack (GER) - Gerolsteiner

Durch seinen großen Vorsprung in Morzine räumte Richard Virenque neben dem Etappensieg auch noch das Gelbe Trikot des in der Gesamtwertung Führenden ab. Ursprünglich war eine Trikotübernahme durch Lance Armstrong, der nun mit 2:37 Minuten Rückstand hinter Virenque Platz 2 belegt, wahrscheinlich, weil der Texaner mit nur einer Sekunde Defizit auf seinen Team-Helfer Peña, der drei Tage in gelb fuhr, in die erste Kletterpartie bei der diesjährigen "Grande Boucle" ging.

Gesamtklassement
1. Richard Virenque (FRA) - Quick Step 29h10:39
2. Lance Armstrong (USA) - US Postal +2:37
3. Rolf Aldag (GER) - Team Telekom +2:48
4. José Luis Rubiera (ESP) - US Postal +2:59
5. Roberto Heras (ESP) - US Postal +3:03
6. Joseba Beloki (ESP) - O.N.C.E. +3:09
7. Jörg Jaksche (GER) - O.N.C.E. +3:14
8. Manuel Beltran (ESP) - US Postal +3:15
9. Jan Ullrich (GER) - Team Bianchi +3:15
10. José Azevedo (POR) - O.N.C.E. +3:37
...
12. Félix Garcia Casas (ESP) - Team Bianchi +3:51
15. Michael Rogers (AUS) - Quick Step +4:03
16. Francisco Mancebo (ESP) - iBanesto.com +4:06
20. Tyler Hamilton (USA) - CSC +4:21
21. Alexander Winokurow (KAZ) - Team Telekom +4:25
24. Christophe Moreau (FRA) - Crédit Agricole +4:39
25. Stefano Garzelli (ITA) - Vini Caldirola +4:39
26. Carlos Sastre (ESP) - CSC +4:44
27. David Plaza (ESP) - Team Bianchi +4:49
29. Georg Totschnig (AUT) - Gerolsteiner +4:53
30. Ivan Basso (ITA) - Fassa Bortolo +4:54
38. Grischa Niermann (GER) - Rabobank +5:31

Im Grunde war der fürs Klassement nicht ernstgenommene Virenque nur ausgerissen, um die Punkte bei den verschiedenen Bergprüfungen einzuheimsen. Der Tour-Zweite von 1997 hat sich dieses Jahr vorgenommen, zum sechsten Mal die Bergwertung bei der Frankreich-Rundfahrt zu gewinnen und damit mit den Rekordhaltern Bahamontes und van Impe gleichzuziehen. Dass nun "im Vorbeigehen" auch noch der Tagessieg in Morzine, wo Virenque schon im Jahr 2000 triumphierte, und das "maillot jaune" nebst Bergtrikot heraussprangen, bezeichnete der zweimalige Vater als "magisch".
Ebenfalls von einem anderen Stern war die Leistung des deutschen Kämpferherz' Rolf Aldag (Team Telekom), der zusammen mit Benoit Poilvet (Crédit Agricole), Médéric Clain (Cofidis) und Virenques Team-Kollegen Paolo Bettini schon wenige Meter nach dem Rennstart ausgerissen war. Nachdem Bettini auf den aufschließenden Virenque gewartet hatte, nahm das Quartett - mittlerweile war Clain zurückgefallen - den Col de la Ramaz, einen neuen Tour-Berg der 1. Kategorie, unter die Räder. Als Virenque dort gut 20 Kilometer vor dem Ziel attackierte, konnte ihm nur noch Aldag Paroli bieten, bis er dann an der steilsten Stelle gegen den viel kleineren und damit auch leichteren Virenque keine Chance mehr hatte.
Außer Jan Ullrich hatte in den letzten Jahren kein Deutscher mehr einen zweiten Platz auf einer Bergetappe herausgefahren. Zur Belohnung darf Aldag morgen das Bergtrikot tragen, wenn auch nur stellvertretend für Virenque. Wer hätte schon gedacht, dass man in den Alpen ausgerechnet mit dem unermüdlichen Ahlener fiebern würde? Chapeau, Rolf! Die Ergebnisliste mit dem dritten Platz in der Gesamtwertung, zweifelsfrei eine Momentaufnahme, möchte sich Aldag für seine Enkel einrahmen...

Bergwertung
1. Richard Virenque (FRA) - Quick Step 78 p.
2. Rolf Aldag (GER) - Team Telekom 61
3. Benoit Poilvet (FRA) - Crédit Agricole 51
4. Paolo Bettini (ITA) - Quick Step 47
5. Juan Miguel Mercado (ESP) - iBanesto.com 23
...
7. Christophe Mengin (FRA) - FDJeux.com 20

Den Tour-Sieg betreffend passierte an diesem ersten Alpen-Tag nicht sonderlich viel. 42 Fahrer erreichten zeitgleich mit Favorit Armstrong das Ziel. Einzig Telekoms Alexander Winokurow probierte am Ramaz eine Attacke, wurde aber schnell wieder von Armstrongs spanischen Edel-Sherpas eingefangen.
Ein vernünftiges Resultat in Paris können allerdings Santiago Botero (Telekom) und Giro-Sieger Gilberto Simoni (Saeco, "Armstrong wurde in den Bergen noch nie gefordert!") wahrscheinlich abschreiben. Beide Podiumskandidaten büßten mehr als sechs Minuten auf Armstrong ein.

6. Etappe 12. Juli: 7. Etappe 8. Etappe
Übersicht
- Etappenplan - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

nach oben

Tour de France 2003
7. Etappe (226km)
von Lyon
nach Morzine
km56 12:58 Col de Portes
km102 13:44 Anglefort
km115 14:07 Côte du Mont des Princes
km141 14:39 Cruseilles
km193 16:04 Mieussy
km208 16:44 Col de la Ramaz
km222 17:00 Les Gets

Etappensieger:
Richard Virenque (FRA)
Gelbes Trikot:
Richard Virenque (FRA)
Grünes Trikot:
Baden Cooke (AUS)
Bergtrikot:
Richard Virenque (FRA)
Bester Jungprofi:
Denis Mentschow (RUS)
Teamwertung:
Quick Step-Davitamon

Virenque siegt in Morzine...
...und freut sich mit Sohn (links)
Tapferer Rolf Aldag
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2003 / Tour de France 2003, 7. Etappe (Lyon - Morzine)