Tour de France 2002

Übersicht - Etappenplan - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

13. Etappe 14. Etappe 15. Etappe
21. Juli: Lodève-Le Mont Ventoux (221 km)
Zielankunft: ca. 17:30 Uhr

Vor der Etappe
Die Etappe zum legendären Mont Ventoux: Außer diesem Steinkegel in der Provence ist keine weitere Höchstschwierigkeit an diesem Sonntag eingebaut. Dennoch werden hier wahrscheinlich so viele Minuten verloren, wie auf sonst kaum einer Etappe.
Es ist anzunehmen, dass Lance Armstrong diese prestigeträchtige Zielankunft auf dem Ventoux unbedingt gewinnen will, weil er vor zwei Jahren Marco Pantani nur widerwillig den Vortritt ließ und ihm dort ein Sieg noch fehlt.

Profil

Berge im Profil auf der 14. Etappe
Nur der Mont Ventoux (HC);
21 km à 7,5 %, Ankunft ca. 17:30 Uhr
-----------------------------------------------
Zwischensprint heute
Sauve ca. 13:10 Uhr
Chateauneuf-du-Pape ca. 15:30 Uhr

Nach der Etappe
Der Tour-Zweite von 1997, Richard Virenque (domo-Farm Frites), hat nach einer über 200 Kilometer langen Flucht die Etappe zum legendären Mont Ventoux gewonnen. Acht Minuten Vorsprung vor dem Hauptfeld am Einstieg zur Schlusssteigung genügten dem Franzosen, um noch vor dem heranrauschenden Gesamtführenden Lance Armstrong (US Postal Service) über die Ziellinie zu fahren. Virenque hatte am steilen Ventoux-Anstieg seine zehn Mitstreiter Botscharow, Augé, Edaleine, Baranowski, Moreni, Hushovd, Morin, Velo, Serpellini und Pradera distanzieren können.
Gleiches versuchte Joseba Beloki (O.N.C.E.-Eroski) 7km vor Rennende mit Lance Armstrong. Der US-Amerikaner konterte aber sofort und ließ den Basken regelrecht stehen. Beloki und der gesamten O.N.C.E.-Mannschaft konnte man an diesem Tag zumindest nicht vorwerfen, dass sie es nicht versucht hätten, den "Cowboy" aus der Reserve zu locken. Durch Attacken hatte das Team vom sportlichen Leiter Manolo Saiz Armstrong diesmal früh von seinen bisher starken Helfern isoliert. Doch auch alleine war der Texaner für seine Konkurrenz zu gut. Nur Virenque und Alexander Botscharow (ag2r) konnte er nicht mehr einholen.

Ergebnis
1. Richard Virenque (FRA) - domo-Farm Frites 5:43:26
2. Alexander Botscharow (RUS) - ag2r +1:58
3. Lance Armstrong (USA) - US Postal Service +2:20
4. Marco Serpellini (ITA) - Lampre-Daikin +2:54
5. Raimondas Rumsas (LTU) - Lampre-Daikin +3:36
6. Ivan Basso (ITA) - Fassa Bortolo +3:39
7. Francisco Mancebo (ESP) - iBanesto.com +3:51
8. Joseba Beloki (ESP) - O.N.C.E.-Eroski +4:05
9. Dariusz Baranowski (POL) - iBanesto.com +4:10
10. Ivan Gotti (ITA) - Alessio +4:16
11. Levy Leipheimer (USA) - Rabobank +4:25
12. José Azevedo (POR) - O.N.C.E.-Eroski +4:45
13. Stephane Goubert (FRA) - Jean Delatour +5:25
14. David Moncoutie (FRA) - Cofidis +5:46
15. Roberto Heras (ESP) - US Postal Service +5:46
16. Oscar Sevilla (ESP) - Kelme-Costa Blanca +5:52
17. Cristian Moreni (ITA) - Alessio +5:57
18. Jean-Cyril Robin (FRA) - FDJeux.com +7:07
19. Tyler Hamilton (USA) - CSC-Tiscali +7:07
20. Mikel Pradera (ESP) - O.N.C.E.-Eroski +7:29
...
21. Igor G. de Galdeano (ESP) - O.N.C.E.-Eroski +7:29
23. Michael Boogerd (NED) - Rabobank +7:47
42. Udo Bölts (GER) - Team Telekom +11:15
56. Santiago Botero (COL) - Kelme-Costa Blanca +15:04
- 163 von 189 in Luxemburg gestartete Fahrer klassiert.

In der Gesamtwertung wurden die Abstände nochmals größer. Bei normalem Rennverlauf sind die über 4 Minuten Rückstand des Zweiten Beloki auf Tour-Leader Armstrong nicht mehr aufzuholen.
Der Litauer Raimondas Rumsas (Lampre-Daikin) schob sich auf den dritten Rang vor und verdrängte damit Belokis Stallgefährten Igor Gonzelez de Galdeano, der vor den Pyrenäen sieben Tage in Gelb unterwegs gewesen war, auf Position 4. Der bislang Fünftplatzierte Santiago Botero (Kelme-Costa Blanca) verlor bei strahlendem Sonnenschein eine Viertelstunde auf Tagessieger Virenque und belegt jetzt nur noch den 18. Rang. So bleiben wenigstens die die Plätze 2 bis 20 hart umkämpft.

Gesamtklassement
1. Lance Armstrong (USA) - US Postal Service 56:51:39
2. Joseba Beloki (ESP) - O.N.C.E.-Eroski +4:21
3. Raimondas Rumsas (LTU) - Lampre-Daikin +6:39
4. Igor G. de Galdeano (ESP) - O.N.C.E.-Eroski +8:36
5. Francisco Mancebo (ESP) - iBanesto.com +10:49
6. José Azevedo (POR) - O.N.C.E.-Eroski +10:57
7. Roberto Heras (ESP) - US Postal Service +11:35
8. Oscar Sevilla (ESP) - Kelme-Costa Blanca +12:45
9. Levy Leipheimer (USA) - Rabobank +12:54
10. Richard Virenque (FRA) - domo-Farm Frites +13:12
11. Ivan Basso (ITA) - Fassa Bortolo +13:56
12. David Moncoutie (FRA) - Cofidis +14:44
13. Carlos Sastre (ESP) - CSC-Tiscali +16:17
14. Andrej Kiwilew (KAZ) - Cofidis +17:28
15. Beat Zberg (SUI) - Rabobank +17:41
16. Stephane Goubert (FRA) - Jean Delatour +18:12
17. Michael Boogerd (NED) - Rabobank +18:33
18. Santiago Botero (COL) - Kelme-Costa Blanca +18:36
19. Tyler Hamilton (USA) - CSC-Tiscali +18:59
20. Massimiliano Lelli (ITA) - Cofidis +19:12

Durch seinen Etappensieg und damit 40 Punkte in der Bergwertung konnte Richard Virenque in diesem Extra-Klassement einen Sprung auf Platz 3 machen. Träger des rotgetupften Trikots bleibt Laurent Jalabert, der es nach seinen furiosen drei Tagen auf der Flucht heute endlich mal etwas lockerer angehen ließ.

Bergtrikot
1. Laurent Jalabert (FRA) - CSC-Tiscali 167 p.
2. Lance Armstrong (USA) - US Postal Service 114
3. Richard Virenque (FRA) - domo-Farm Frites 99
4. Joseba Beloki (ESP) - O.N.C.E.-Eroski 80
5. Laurent Dufaux (SUI) - Alessio 66
6. Alexander Botscharow (RUS) - ag2r 63
7. Roberto Heras (ESP) - US Postal Service 58
8. Isidro Nozal (ESP) - O.N.C.E.-Eroski 58
9. Patrice Halgand (FRA) - Jean Delatour 57
10. Raimondas Rumsas (LTU) - Lampre-Daikin 54

Auch die Sprinter Robbie McEwen und Erik Zabel verlebten einen geruhsamen Sonntag, weil die Punkte bei den 2 Sprintwertungen an die Ausreißer gingen. So bleibt McEwen in Grün.

Der Österreicher Peter Luttenberger schied heute aus.

13. Etappe 14. Etappe 15. Etappe
Tour de France 2005: Übersicht - Etappenplan - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

nach oben

Tour de France 2002

Tour de France 2002
14. Etappe
von Lodève
nach Mont Ventoux

Etappensieger:
Richard Virenque (FRA)
Gelbes Trikot:
Lance Armstrong (USA)
Grünes Trikot:
Robbie McEwen (AUS)
Bergtrikot:
Laurent Jalabert (FRA)
Bester Jungprofi:
Ivan Basso (ITA)
Teamwertung:
O.N.C.E.-Eroski

Triumph am Ventoux: Virenque
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2002 / Tour de France 2002, 14. Etappe