Tour de France 2002

Übersicht - Etappenplan - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

2. Etappe 3. Etappe 4. Etappe
9. Juli: Metz-Reims (175 km)
Zielankunft: ca. 17:00 Uhr

Vor der Etappe
Das war's für die 89. Tour de France im Ausland: Das 3. Teilstück der großen Schleife von Metz nach Reims ist das erste auf französischem Untergrund. Die Tour wird 2002 Frankreich auch nicht mehr verlassen.
Das Gelände dieser Etappe wird zum Ziel hin immer flacher. Schon nach 3 Kilometern steht eine der zwei Bergwertungen (beide 4. Kategorie) auf dem Programm. Die Sprinter dürften wieder einmal die besten Karten in ihren Händen halten. Und kommt Erik Zabel bei einem Massensprint unter die ersten 3, übernimmt er zum zweiten Mal in seiner Karriere nach 1998 das Gelbe Trikot - vorausgesetzt, es gewinnt nicht wieder Oscar Freire...

Nach der Etappe
Der australische Meister Robbie McEwen (Lotto-Adecco) hat die 3. Etappe der Tour de France nach Reims vor dem Deutschen Erik Zabel (Team Telekom) gewonnen. Zabel blieb als Trost für den verpassten Tageserfolg das Gelbe Trikot des Gesamtführenden.
Anders als an den zwei Tagen zuvor ließ sich Zabel nicht den Spurt von seinen Team-Kollegen anziehen. Stattdessen wählte er das Hinterrad von McEwen. Diese Rechnung wäre für den sechsmaligen Gewinner des Grünen Trikots auch fast aufgegangen. Doch McEwen wehrte Zabel ab, indem er von der Bande aus einen großen Bogen in Richtung Straßenmitte fuhr - ein Mannöver hart an der Grenze des Unerlaubten. Ob Zabel ohne den Schlenker des Australiers gesiegt hätte, kann letztendlich aber nicht geklärt werden.

Ergebnis
1. Robbie McEwen (AUS) - Lotto-Adecco 4:13:37
2. Erik Zabel (GER) - Team Telekom
3. Baden Cooke (AUS) - FDJeux.com
4. Andrej Hauptman (SLO) - Tacconi Sport
5. Fabio Baldato (ITA) - Fassa Bortolo alle
6. Paolo Bossoni (ITA) - Tacconi Sport
7. Jaan Kirsipuu (EST) - ag2r gleiche
8. François Simon (FRA) - Bonjour
9. Jan Svorada (CZE) - Lampre-Daikin Zeit
10. Stuart O'Grady (AUS) - Crédit Agricole
...
12. Oscar Freire (ESP) - Mapei-Quick Step +0:00
30. Danilo Hondo (GER) - Team Telekom +0:00
33. Lance Armstrong (USA) - US Postal Service +0:00
95. Rubens Bertogliati (SUI) - Lampre-Daikin +0:00
178. Franck Rénier (FRA) - Bonjour +0:00
188. Jacky Durand (FRA) - FDJeux.com +1:30
- 189 von 189 Fahrern klassiert.

Zabels Vorsprung vor dem neuen Zweiten der Gesamtwertung McEwen beträgt 8 Sekunden. Ex-Spitzenreiter Rubens Bertogliati ist nun Dritter. Morgen wird das Klassement jedoch durch das Teamzeitfahren durcheinandergewirbelt werden.

Gesamtklassement
1. Erik Zabel (GER) - Team Telekom 13:31:35
2. Robbie McEwen (AUS) - Lotto-Adecco +0:08
3. Rubens Bertogliati (SUI) - Lampre-Daikin +0:14
4. Laurent Jalabert (FRA) - CSC-Tiscali +0:17
5. Lance Armstrong (USA) - US Postal Service +0:17
6. Raimondas Rumsas (LTU) - Lampre Daikin +0:20
7. Santiago Botero (COL) - Kelme-Costa Blanca +0:21
8. David Millar (GBR) - Cofidis +0:22
9. Laurent Brochard (FRA) - Jean Delatour +0:23
10. Oscar Freire (ESP) - Mapei-Quick Step +0:25
...
11. Dario Frigo (ITA) - Tacconi Sport +0:25
12. Baden Cooke (AUS) - FDJeux.com +0:26
13. Igor G. de Galdeano (ESP) - O.N.C.E.-Eroski +0:29
14. Joseba Beloki (ESP) - O.N.C.E.-Eroski +0:30
17. Francisco Mancebo (ESP) - iBanesto.com +0:31
18. Sergej Gontschar (UKR) - Fassa Bortolo +0:32
21. Levy Leipheimer (USA) - Rabobank +0:33
25. Richard Virenque (FRA) - domo-Farm Frites +0:35
27. Stuart O'Grady (AUS) - Crédit Agricole +0:36
59. Oscar Sevilla (ESP) - Kelme-Costa Blanca +0:50
135. Christophe Moreau (FRA) - Crédit Agricole +4:01

Im Kampf um das Grüne Trikot des Punktbesten zeichnet sich ein erbittertes Duell zwischen den beiden Ersten der heutigen Etappe, Erik Zabel und Robbie McEwen, ab. Fraglich, ob McEwens australischer Landsmann Stuart O'Grady (Crédit Agricole), im letzten Jahr Zabels Hauptgegner in Sachen Grün, noch in diesen Zweikampf eingreifen kann. Denn O'Grady litt an diesem Dienstag unter Herzproblemen, musste daher häufig vom Tour-Arzt behandelt und von seinen Teamkollegen angeschoben werden.

Grünes Trikot
1. Erik Zabel (GER) - Team Telekom 96 p.
2. Robbie McEwen (AUS) - Lotto-Adecco 91
3. Oscar Freire (ESP) - Mapei-Quick Step 71
4. Stuart O'Grady (AUS) - Credit Agricole 56
5. Baden Cooke (AUS) - FDJeux.com 55

Geprägt wurde die 3. Etappe durch 2 Franzosen: Jacky Durand (FDJeux.com) und Franck Rénier (Bonjour). Wen wundert's - schließlich präsentierten sich die französischen Rennfahrer erstmals auch vor heimischem Publikum bei dieser Tour de France.
Durand und Rénier fanden sich schon kurz nach dem Start. Nach 160 Kilometern an der Spitze war für das Duo, das zwischenzeitlich mehr als 11 Minuten vor dem Peloton fuhr, der Ausreißversuch beendet - nur 8000 Meter vor dem Ziel in Reims, der Hauptstadt der Champagne. Gegen Rennende war das Tempo der Sprinterteams im Hauptfeld für Durand und Rénier einfach zu hoch und der Gegenwind zu stark.

Vor dem ersten großen Härtetest für die Tour-Favoriten am Mittwoch scheint es einen Tag davor mal an der Zeit, die Zwischenstände aller anderen Klassements abzuklappern.
Bergtrikot: Das "maillot blanc à points rouge" wechselte wieder auf die Schultern von Christophe Mengin (FDJeux.com), der im Gegensatz zu dem am gestrigen Tag in dieser Wertung Führenden Stéphane Bergès auch heute punktete. Mengins Vorsprung beträgt 3 Zähler.
Bester Jungprofi: Ist seit der 1. Etappe Rubens Bertogliati. Da der Schweizer bislang Gelb trug, das "maillot jaune" aber heute verlor, darf er sich für morgen auch das weiße Trikot überstreifen. Das trug bisher David Millar als Stellvertreter und somit Zweitplatzierter dieser Wertung.
Kämpferischster Fahrer: Ratz fatz gehört Jacky Durand nach seiner heute inszenierten Flucht die rote Startnummer mit 25 Punkten, die er alle auf einen Schlag holte. Der bisherige Inhaber Stéphane Bergès, immerhin auf 2 Etappen in einer Spitzengruppe vertreten, belegt mit 24 Zählern Rang 2.
Teamwertung: Seit Beginn der Tour de France 2002 führt das Team CSC-Tiscali aus Dänemark knapp vor US Postal und Cofidis. Die gravierenden Abstände werden in diesem Klassement erst noch kommen, beispielsweise morgen.

2. Etappe 3. Etappe 4. Etappe
Tour de France 2002: Übersicht - Etappenplan - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

nach oben

Tour de France 2002

Tour de France 2002
3. Etappe
von Metz
nach Reims

Etappensieger:
Robbie McEwen (AUS)
Gelbes Trikot:
Erik Zabel (GER)
Grünes Trikot:
Erik Zabel (GER)
Bergtrikot:
Christophe Mengin (FRA)
Bester Jungprofi:
Rubens Bertogliati (SUI)
Teamwertung:
CSC-Tiscali

Robbie McEwen siegt in Reims
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2002 / Tour de France 2002, 3. Etappe