Tour de France in Valence d'Agen

Dieser 5000-Einwohner-Ort liegt im Süden Frankreich, gehört zum Département Tarn-et-Garonne und somit zur Region Midi-Pyrenées. Normalerweise lautet der Namen nur Valence. Um jedoch einer Verwechslung mit dem größeren Valence im Rhônetal vorzubeugen, wird das kleinere Valence deswegen auch zur besseren Abgrenzung als «Valence d'Agen» bezeichnet. Im Süden von Valence d'Agen fließt die Garonne.

Bei der Tour de France 1978 sollte eine Halbetappe in Valence d'Agen enden. Die Fahrer streikten jedoch, indem sie die Ziellinie geschlossen zu Fuß überquerten. Sie demonstrierten damit gegen lange Transfers, Halbetappen und frühe Startzeiten. Die Halbetappe wurde annuliert. Dafür wurde die Halbetappe am Nachmittag mit Startort in Valence ausgefahren. Im Zielort Toulouse siegte Jacques Esclassan.

Ein Wiedersehen gab es 1982 bei einem Einzelzeitfahren von Bordeaux nach Valence d'Agen, diesmal mit einem Sieger. Gerrie Knetemann war auf den 57,3 Kilometern in 1:17:29 der Schnellste - 18 Sekunden vor Bernhard Hinault, der dadurch das Gelbe Trikot übernahm und anschließend zu seinen 4. Gesamtsieg fuhr, und dann schon 1:36 Minuten vor Daniel Willems auf dem 3. Platz.

Etappensieger von Valence d'Agen

1982 Gerrie Knetemann  Einzelzeitfahren
1978 annuliert

Frankreich
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France Ort-Index / Valence d'Agen, Tour-de-France-Ort in Südfrankreich