Tour de France 2017

(FRA/2.UWT) - Etappenplan - Tour-Siegerliste - Tour-Übersicht

Nach Start in Düsseldorf in alle 5 französischen Gebirge

Die Strecke der Tour de France 2017 beinhaltet alle 5 französischen Gebirge: Vogesen, Jura, Pyreäen, Zentralmassiv und Alpen. Entsprechend sparsam fallen die Etappen in den beiden Hochgebirgen aus. Dies ging aus der offiziellen Streckenpräsentation am 18. Oktober 2016 hervor. Düsseldorf als deutscher Gastgeber des Grand Départ hatte schon vorher festgestanden. Dort wird die Tour 2017 mit einem 13 Kilometer langen Einzelzeitfahren eröffnet. Ein weiteres Einzelzeitfahren über 23 Kilometer in Marseille entscheidet das Rennen im Gesamtklassement endgültig am Vorschlusstag.

Im Hochgebirge gibt es 2017 nur eine echte große Bergankunft, und zwar 3 Tage vor Schluss in der Steinwüste am Col d'Izoard. Ansonsten dominieren den Streckenplan eher kurze Bergaufziele oder unberechenbare Bergetappen mit Ziel im Tal. So werden als schwierigste Bergankünfte neben dem Col d'Izoard vom Vernanstalter bereits die Planche des Belles Filles in den Vogesen und Peyragudes in den Pyrenäen genannt. Weitere Highlights bei der Tour de France 2017 sind 2 mit etlichen Anstiegen gespickte Etappen im Jura, eine Etappe mit Steilstufe im Zentralmassiv sowie vor der Izoard-Etappe eine weitere Alpenetappe mit Col de la Croix de Fer und Col du Galibier.

Die erneut wenigen Zeitfahrkilometer mit den beiden recht kurz Einzelzeitfahren zu Beginn und Ende stehen im gesunden Verhältnis zu der mittelschwierigen Ansammlung an bergigen Etappen. Der Veranstalter möchte offensichtlich einen knappen Ausgang provozieren. Und schließlich kommen neben all den Mittel- und Hochgebirgen auch die Sprinter mit an die 9 Flachetappen bei weitem nicht zu kurz.

Etappenplan der Tour de France 2017

Zielorte der Tour de France 2017: Düsseldorf (GER, erstmals Zielort) - Lüttich (BEL) - Longwy - Vittel - Planche-des-Belles-Filles - Troyes - Nuits-Saint-Georges (erstmals Zielort) - Station des Rousses - Chambéry - Bergerac - Pau - Peyragudes - Foix - Rodez - Le Puy-en-Velay - Romans-sur-Isère - Serre-Chevalier - Col d'Izoard (erstmals Zielort) - Salon-de-Provence (erstmals Zielort) - Marseille - Paris

Grand Départ in Düsseldorf

Die Tour de France 2017 wird also in Düsseldorf gestartet. Der Rat der Stadt Düsseldorf stimmte am 5. November 2015 hauchdünn zugunsten einer Bewerbung ab. Am 22. Dezember 2015 verteilte die Tour-Veranstalterin ASO dann das vorzeitige Weihnachtsgeschenk mit der Zusage. Details zum Tour-Start 2017 in der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens wurden am 14. Januar 2016 verkündet.

Einen Grand Départ der Tour de France in Deutschland gab es bisher 1965 in Köln, 1980 in Frankfurt am Main und 1987 in West-Berlin. Zuletzt war das größte Radrennen der Welt 2005 in Deutschland zu Gast, als die 7. Etappe in Karlsruhe endete und die 8. Etappe in Pforzheim begann.

Die Chancen auf einen Grand Départ 2017 für Düsseldorf wurden schon vor der Zusage als sehr gut eingeschätzt. Denn 2016 ging es in Frankreich los, und in den letzten Jahren war der Grand Départ mindestens jedes zweite Jahr im Ausland. Und London hatte seine Bewerbung für 2017 zurückgezogen.

In Düsseldorf bildet 2017 ein Einzelzeitfahren am Samstag den Kern des Startwochenendes zur 104. Tour de France. Außerdem gibt es in Düsseldorf die Teamvorstellung am Freitag und den Start der 2. Etappe am Sonntag.

Das Einzelzeitfahren mit Start und Ziel am Messegelände ist 13 Kilometer lang und führt 2-mal über der Rhein. Die 2. Etappe beginnt in der Altstadt mit einer neutralisierten kleinen Runde, ehe nach dem Massenstart eine größere Runde über Erkrath und Düsseldorf gedreht wird. Die 2. Etappe wird dann linksrheinisch über Mönchengladbach weitergehen und im Nachbarland Belgien enden...

www-tipps

Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2017