Tour de France 2016 - 14. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Startliste - Endklassements - Siegerliste

13. Etappe Sa 16. Juli: 14. Etappe 15. Etappe

Zielankunft in Villars-les-Dombes: ca. 17:07 Uhr

Cavendish macht die 30 voll

Mark Cavendish (Dimension Data) holte auf der 14. Etappe der Tour de France 2016 seinen 4. Tagessieg bei der diesjährigen Rundfahrt und den 30. insgesamt. Im Massensprint am Vogelpark von Villars-les-Dombes setzte er sich mit gut einer Radlänge vor Alexander Kristoff (Katusha) und Peter Sagan (Tinkoff) durch. Erst auf dem Zielstrich wurde John Degenkolb (Giant) von Sagan für den 3. Platz abgefangen.

Den Sprint eröffnet hatte Marcel Kittel (Etixx) an der 200-Meter-Marke. Trotz eines Rechtsbogens ging Cavendish von Kittels Hinterrad aus scheinbar locker an der Außenbahn vorbei. Danach bekam Kittel von Cavendish zwei leichte Wellen verpasst und reklamierte, aber wohl eher aus Frust über den deutlich verpassten Sieg. Am Ende belegte Kittel den 5. Platz vor den aus schlechter Position gestarteten Greipel (Lotto) und Coquard (Direct Energie).

Ergebnis
1. Mark Cavendish (GBR) - Dimension Data 5:43:49
2. Alexander Kristoff (NOR) - Katusha
3. Peter Sagan (SVK) - Tinkoff
4. John Degenkolb (GER) - Giant-Alpecin
5. Marcel Kittel (GER) - Etixx-Quick Step
6. André Greipel (GER) - Lotto-Soudal
7. Bryan Coquard (FRA) - Direct Energie alle
8. Davide Cimolai (ITA) - Lampre-Merida
9. Christophe Laporte (FRA) - Cofidis
10. Samuel Dumoulin (FRA) - AG2R La Mondiale
11. Dylan Groenewegen (NED) - LottoNL-Jumbo gleiche
12. Sam Bennett (IRL) - Bora-Argon 18
13. Roy Curvers (NED) - Giant-Alpecin
14. Michael Matthews (AUS) - Orica-Bikeexchange
15. Mathew Hayman (AUS) - Orica-Bikeexchange Zeit
- 185 Fahrer klassiert.
DNF Mathias Frank (SUI) - IAM
DNF Matti Breschel (DEN) - Cannondale

Chris Froome (Sky) verteidigte das Gelbe Trikot des Gesamtführenden mit weiterhin 1:47 Minuten vor Bauke Mollema (Trek).

Gesamtwertung
1. Christopher Froome (GBR) - Sky 63:46:40
2. Bauke Mollema (NED) - Trek-Segafredo +1:47
3. Adam Yates (GBR) - Orica-Bikeexchange +2:45
4. Nairo Quintana (COL) - Movistar +2:59
5. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +3:17
6. Tejay van Garderen (USA) - BMC +3:19
7. Romain Bardet (FRA) - AG2R La Mondiale +4:04
8. Richie Porte (AUS) - BMC +4:27
9. Daniel Martin (IRL) - Etixx-Quick Step +5:03
10. Fabio Aru (ITA) - Astana +5:16
11. Roman Kreuziger (CZE) - Tinkoff +5:24
12. Louis Meintjes (RSA) - Lampre-Merida +5:48
13. Joaquim Rodriguez (ESP) - Katusha +5:54
14. Sergio Henao (COL) - Sky +6:25
15. Geraint Thomas (GBR) - Sky +6:48
16. Warren Barguil (FRA) - Giant-Alpecin +8:23
17. Sébast. Reichenbach (SUI) - FDJ +11:41
18. Pierre Rolland (FRA) - Cannondale-Drapac +15:06
19. Damiano Caruso (ITA) - BMC +15:40
20. Emanuel Buchmann (GER) - Bora-Argon 18 +19:02

Über den ganzen Tag war konstanter Gegenwind vorhergesagt. Dementsprechend dauerte es eine Weile, bis der erste Ausreißversuch gestartet wurde - und schon stand die 4-köpfige Spitzengruppe des Tages, zusammengefügt aus Elmiger (IAM), Howes (Cannondale), Roy (FDJ) und Benedetti (Bora). Zuvor hatte sich Thomas de Gendt (Lotto) im Bergtrikot noch den Punkt beim ersten Bergpreis abgeholt.

Bergwertung
1. Thomas de Gendt (BEL) - Lotto-Soudal 90 p.
2. Rafal Majka (POL) - Tinkoff 77
3. Daniel Navarro (ESP) - Cofidis 68
4. Tom Dumoulin (NED) - Giant-Alpecin 58
5. Rui Costa (POR) - Lampre-Merida 50
6. Serge Pauwels (BEL) - Dimension Data 40
...
12. Christopher Froome (GBR) - Sky 22

Im weiteren Verlauf gingen die nächsten beiden Bergpreise an Howes und Benedetti und der Zwischensprint an Benedetti. Aus dem Hauptfeld sprintete Sagan auf den 5. Platz vor Kittel und Cavendish. Da Sagan außerdem den 3. Platz im Ziel belegte, konnte Cavendish in der Punktewertung trotz des weiteren Etappensieges kaum Boden auf Sagan gutmachen, zumindest gemessen an dem riesiegen Vorsprung von Sagan.

Grünes Trikot
1. Peter Sagan (SVK) - Tinkoff 340 p.
2. Mark Cavendish (GBR) - Dimension Data 278
3. Marcel Kittel (GER) - Etixx-Quick Step 228
4. Bryan Coquard (FRA) - Direct Energie 145
5. André Greipel (GER) - Lotto-Soudal 128
6. Michael Matthews (AUS) - Orica-Bikeexchange 127
7. Alexander Kristoff (NOR) - Katusha 122
8. Greg van Avermaet (BEL) - BMC 112
9. Thomas de Gendt (BEL) - Lotto-Soudal 106
10. Christopher Froome (GBR) - Sky 94

Martin Elmiger und Jérémy Roy stemmten sich bis 3,5 Kilometer vor dem Ziel gegen die Sprinterteams. Howes und Benedetti waren schon kurz zuvor zurückgefallen und vom Hauptfeld geschluckt worden.


Vorschau auf diese Etappe: Die 14. Etappe der Tour de France 2016 verläuft zwischen Montélimar im Département Drôme in nordöstlicher Richtung nach Villars-les-Dombes zum dortigen Vogelpark im Département Ain. Zwischen den Gebirgsetappen und Zeitfahren ist diese 14. Etappe wahrscheinlich noch einmal etwas für die Sprinter.

13. Etappe Sa 16. Juli: 14. Etappe 15. Etappe

Tour de France 2016

Tour de France 2016
14. Etappe (208,5km)
von Montélimar
nach Villars-les-Dombes

-km188 12:39 Côte de Puy-St-Martin
-km115 14:24 Côte du Four-à-Chaux
-km107 14:35 Côte d'Hauterives
-km63 15:38 La Fayette

Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2016 / Tour de France 2016, 14. Etappe (Villars-les-Dombes)