Tour de France 2016 - 4. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Startliste - Endklassements - Siegerliste

3. Etappe Di 5. Juli: 4. Etappe 5. Etappe

Zielankunft in Limoges: ca. 17:17 Uhr

Kittel im Foto-Finish vor Coquard

Die 4. Etappe der Tour de France 2016 wurde im Foto-Finish entschieden. Und es war noch knapper als am Vortag, aber mit 2 anderen Protagonisten in Limoges. Diesmal rettete Marcel Kittel (Etixx) nur Millimeter vor dem aufkommenden Bryan Coquard (Direct Energie). Den 3. Platz belegte Peter Sagan (Tinkoff) im Gelben Trikot. Für Kittel war es der 9. Etappensieg bei einer Tour de France, die er im Vorjahr wegen Formschwäche verpasst hatte.

Den Massensprint auf steigender Straße eröffnete Alexander Kristoff (Katusha). Neben ihm trat auch André Greipel (Lotto) zu früh an. Von Greipels Hinterrad startete Kittel, der Kristoff und Sagan nun in Schach hielt. Von Sagans Hinterrad wirbelte Coquard heran und überquerte Schulter an Schulter mit Kittel die Ziellinie. Für den 4. Platz sprintete Dylan Groenwegen an Kristoff vorbei. Greipel nahm die Beine hoch und rollte auf dem 18. Platz ins Ziel.

Ergebnis
1. Marcel Kittel (GER) - Etixx-Quick Step 5:28:30
2. Bryan Coquard (FRA) - Direct Energie
3. Peter Sagan (SVK) - Tinkoff
4. Dylan Groenewegen (NED) - LottoNL-Jumbo
5. Alexander Kristoff (NOR) - Katusha
6. Sondre Holst Enger (NOR) - IAM
7. Daniel McLay (GBR) - Fortuneo-Vital Concept
8. Mark Cavendish (GBR) - Dimension Data
9. Samuel Dumoulin (FRA) - AG2R La Mondiale
10. Simon Gerrans (AUS) - Orica-Bikeexchange
11. Edward Theuns (BEL) - Trek-Segafredo
12. Sep Vanmarcke (BEL) - LottoNL-Jumbo
13. Lawson Craddock (USA) - Cannondale-Drapac
14. Michael Matthews (AUS) - Orica-Bikeexchange
15. Julian Alaphilippe (FRA) - Etixx-Quick Step

Sagan baute um 4 Sekunden aus

Sagan erhielt für den 3. Platz 4 Sekunden Zeitgutschrift und baute die Gesamtführung vor Julian Alaphilippe (Etixx) um 4 auf nun 12 Sekunden aus. An den Abständen dahinter änderte sich nichts mit Valverde (Movistar) 2 Sekunden hinter Alaphilippe und zahlreichen Fahrern weiteren 4 Sekunden dahinter.

Gesamtwertung
1. Peter Sagan (SVK) - Tinkoff 20:03:02
2. Julian Alaphilippe (FRA) - Etixx-Quick Step +0:12
3. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +0:14
4. Warren Barguil (FRA) - Giant-Alpecin +0:18
5. Christopher Froome (GBR) - Sky +0:18
6. Roman Kreuziger (CZE) - Tinkoff +0:18
7. Nairo Quintana (COL) - Movistar +0:18
8. Fabio Aru (ITA) - Astana +0:18
9. Michael Matthews (AUS) - Orica-Bikeexchange +0:18
10. Pierre Rolland (FRA) - Cannondale-Drapac +0:18

Zu Beginn der 4. Etappe brauchte es mehr als einen Versuch, bis die Spitzengruppe des Tages stand. Sie setzte sich zusammen aus: Naesen (IAM), Gougeard (AG2R), Irizar (Trek) und Schillinger (Bora). Die beiden letztgenannten Fahrer gehörten auch schon zu der 7-köpfigen Gruppe, die davor noch nicht weggelassen wurde.

Den Sieg beim Zwischensprint knapp 70 Kilometer vor dem Ziel sicherte sich Andreas Schillinger. Auf den 5. Platz sprintete entschlossen Peter Sagan vor Kittel und Mark Cavendish (Dimension Data), gefolgt von Greipel. Das Grüne Trikot eroberte Sagan aber zurück, weil sich Cavendish im Zielsprint mit dem 8. Platz begnügen musste.

Grünes Trikot
1. Peter Sagan (SVK) - Tinkoff 147 p.
2. Mark Cavendish (GBR) - Dimension Data 142
3. Marcel Kittel (GER) - Etixx-Quick Step 137
4. André Greipel (GER) - Lotto-Soudal 87
5. Bryan Coquard (FRA) - Direct Energie 83
6. Alexander Kristoff (NOR) - Katusha 56
7. Edward Theuns (BEL) - Trek-Segafredo 45
8. Michael Matthews (AUS) - Orica-Bikeexchange 38
9. Julian Alaphilippe (FRA) - Etixx-Quick Step 37

Naesen und Irizar wurden 8 Kilometer vor dem Ziel vom Hauptfeld eingeholt. Schillinger war schon einen Kilometer eher an der Reihe, und Gougeard noch einige Kilometer davor. Den einzigen Bergpunkt des Tages holte sich Markel Irizar. Dessen Teamkollege Jasper Stuyven behielt das rot-gepunktete Bergtrikot vor der anstehenden Zentralmassiv-Etappe, die das Bergklassement neu ausrichten wird...

Bergwertung
1. Jasper Stuyven (BEL) - Trek-Segafredo 4 p.
2. Paul Voß (GER) - Bora-Argon 18 2
3. Armindo Fonseca (FRA) - Fortuneo-Vital Concept 1
4. Markel Irizar (ESP) - Trek-Segafredo 1
5. Vergard Breen (NOR) - Fortuneo-Vital Concept 1
6. Roman Kreuziger (CZE) - Tinkoff 1


Vorschau auf diese Etappe: Die 4. Etappe ist mit einer Distanz von 237,5 Kilometern die längste der Tour de France 2016. Sie führt von Saumur in süd-südöstlicher Richtung nach Limoges. Im letzten Renndrittel wird es etwas hügliger, was die Chancen von Ausreißern erhöht. Dennoch könnte in Limoges das nächste Kapitel für die Sprinter aufgeschlagen werden, jedenfalls für diejenigen schnellen Männer, die sich zuvor bergauf nicht endgültig abhängen ließen. Auch die letzten 500 Meter bis zur Ziellinie steigen an, so dass es am Ende eines langen Tages im Sattel ums Stehvermögen geht.

3. Etappe Di 5. Juli: 4. Etappe 5. Etappe

Tour de France 2016

Tour de France 2016
4. Etappe (237,5km)
von Saumur
nach Limoges

-km68 15:39 Le Dorat
-km56 15:56 Côte de la Maison Neuve

Etappensieg:
Marcel Kittel (GER)

Gelbes Trikot:
Peter Sagan (SVK)

Grünes Trikot:
Peter Sagan (SVK)

Bergtrikot:
Jasper Stuyven (BEL)

Jungprofiwertung:
Julian Alaphilippe (FRA)

Teamwertung:
Orica-Bikeexchange

Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2016 / Tour de France 2016, 4. Etappe (Limoges)