Tour de France 2016 - 3. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Startliste - Endklassements - Siegerliste

2. Etappe Mo 4. Juli: 3. Etappe 4. Etappe

Zielankunft in Angers: ca. 17:22 Uhr

Cavendish um Haaresbreite vor Greipel

In einem packenden Sprint gewann Mark Cavendish (Dimension Data) in Angers die 3. Etappe der Tour de France 2016 um Haaresbreite vor André Greipel (Lotto). Erst kurz vor der Ziellinie ging Cavendish vorbei an Greipel, der lange dagegen gehalten hatte. Ebenfalls ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich Bryan Coquard (Direct Energie) und Peter Sagan (Tinkoff) um den 3. Platz. Edward Theuns (Trek) beendete einen weiteren Massensprint auf dem 5. Platz.

Cavendish feierte seinen insgesamt 28. Etappensieg bei einer Tour de France und zog demnach mit Bernard Hinault gleich. Mehr Etappensiege sammelte nur Eddy Merckx, der 34-mal zuerst die Linie überquerte. Schon die 1. Etappe der Tour de France 2016 hatte Cavendish im Massensprint für sich entschieden - seinerzeit noch vor einem anderen Deutschen, und zwar Marcel Kittel (Etixx). Nun verlor Kittel auf dem Schlusskilometer in Angers in der Sprintvorbereitung zu viele Positionen und landete letztlich auf dem 7. Platz.

Ergebnis
1. Mark Cavendish (GBR) - Dimension Data 5:59:54
2. André Greipel (GER) - Lotto-Soudal
3. Bryan Coquard (FRA) - Direct Energie
4. Peter Sagan (SVK) - Tinkoff
5. Edward Theuns (BEL) - Trek-Segafredo alle
6. Sondre Holst Enger (NOR) - IAM
7. Marcel Kittel (GER) - Etixx-Quick Step
8. Christophe Laporte (FRA) - Cofidis
9. Daniel McLay (GBR) - Fortuneo-Vital Concept
10. Dylan Groenewegen (NED) - LottoNL-Jumbo gleiche
11. Alexander Kristoff (NOR) - Katusha
12. Michael Matthews (AUS) - Orica-Bikeexchange
13. John Degenkolb (GER) - Giant-Alpecin
14. Davide Cimolai (ITA) - Lampre-Merida
15. Julian Alaphilippe (FRA) - Etixx-Quick Step Zeit
- 198 Fahrer klassiert.

Sagan weiteren Tag im Gelben Trikot

Peter Sagan behielt das Gelbe Trikot des Gesamtführenden mit identischem Vorsprung, weil er die Zeitgutschriften mit einem 4. Platz in der Tageswertung knapp verpasste. So blieb Julian Alaphilippe (Etixx) unverändert 8 Sekunden zurück, Alejandro Valverde (Movistar) 10 Sekunden und 24 Fahrer jeweils 14 Sekunden.

Gesamtwertung
1. Peter Sagan (SVK) - Tinkoff 14:34:36
2. Julian Alaphilippe (FRA) - Etixx-Quick Step +0:08
3. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +0:10
4. Christopher Froome (GBR) - Sky +0:14
5. Warren Barguil (FRA) - Giant-Alpecin +0:14
6. Nairo Quintana (COL) - Movistar +0:14
7. Roman Kreuziger (CZE) - Tinkoff +0:14
8. Fabio Aru (ITA) - Astana +0:14
9. Tony Gallopin (FRA) - Lotto-Soudal +0:14
10. Daniel Martin (IRL) - Etixx-Quick Step +0:14

Bummeletappe mit lange Zeit nur einem Spitzenreiter

Früh machte sich auf der 3. Etappe Armindo Fonseca (Fortuneo) davon für die Soloflucht des Tages. Die Strecke führte teilweise durch seine Heimatregion. Da es nur einen Ausreißer gab und das Hauptfeld diesen nicht zu schnell einholen wollte, dümpelte die 223,5 Kilometer lange Etappe in einem Bummeltempo dahin und ging erst rund 20 Minuten hinter dem langsamsten prognostizierten Schnitt zu Ende.

Innerhalb der letzten 90 Kilometer erbarmte sich Thomas Voeckler (Direct Energie) und fuhr zu Fonseca nach vorn. Für knapp 75 Kilometer bildeten die beiden Franzosen ein Spitzenduo, das von den Sprinterteams wohl kalkuliert 8 Kilometer vor dem Ziel geschnappt wurde.

Beim Zwischensprint gut 50 Kilometer vor dem Ziel hatte hinter den beiden Ausreißern noch Kittel die Nase vorn, gefolgt von Alexander Kristoff (Katusha), Sagan, Cavendish und Greipel. Das Grüne Trikot des besten Sprinters, das Cavendish sowieso schon vertretungsweise für Sagan getragen hatte, wanderte nun auch schon bei der Siegerehrung auf die Schultern von Cavendish, der für den Etappensieg weitere 50 Punkte erhalten hatte.

Grünes Trikot
1. Mark Cavendish (GBR) - Dimension Data 123 p.
2. Peter Sagan (SVK) - Tinkoff 116
3. André Greipel (GER) - Lotto-Soudal 79
4. Marcel Kittel (GER) - Etixx-Quick Step 77
5. Bryan Coquard (FRA) - Direct Energie 52
6. Alexander Kristoff (NOR) - Katusha 40
7. Julian Alaphilippe (FRA) - Etixx-Quick Step 35
8. Michael Matthews (AUS) - Orica-Bikeexchange 33
9. Edward Theuns (BEL) - Trek-Segafredo 32


Vorschau auf diese Etappe: Die 3. Etappe der Tour de France 2016 startet in Granville und verlässt dann das Start-Département Manche nach Süden. Im Zielort Angers gibt es den mutmaßlich zweiten Massensprint der diesjährigen Großen Schleife. Der Schlusskilometer in Angers am Ende der 223,5 Kilometer langen Fahrt ist leicht ansteigend.

2. Etappe Mo 4. Juli: 3. Etappe 4. Etappe

Tour de France 2016

Tour de France 2016
3. Etappe (223,5km)
von Granville
nach Angers

-km198 12:32 Côte de Villedieu-les-Poêles
-km53 16:05 Bouillé-Ménard

Etappensieg:
Mark Cavendish (GBR)

Gelbes Trikot:
Peter Sagan (SVK)

Grünes Trikot:
Mark Cavendish (GBR)

Bergtrikot:
Jasper Stuyven (BEL)

Jungprofiwertung:
Julian Alaphilippe (FRA)

Teamwertung:
Orica-Bikeexchange

Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2016 / Tour de France 2016, 3. Etappe (Angers)