Tour de France 2015 - Punkte, Zeitboni & weitere Regeln

Übersicht - Etappenplan - Berge - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

Bei der Tour de France 2015 erhält der Etappensieger bei Flachetappen mehr Punkte fürs Grüne Trikot, und die Zeitgutschriften kehren nach einigen Jahren der Abwesenheit zurück ins Programm.

Grünes Trikot

Punkte gibt es bei Zielankünften und Zwischensprints (je einer pro Etappe, mit relativ vielen Punkten). Um sicher zu gehen, dass ein Sprinter das Grüne Trikot nach Paris trägt und kein Bergfahrer, sind die Etappen gewichtet: Je schwieriger die Etappe, desto weniger Punkte im Ziel fürs Grüne Trikot. Um dieses Prinzip noch etwas auf die Spitze zu treiben, erhöhte der Veranstalter für Flachetappen die Punkteausbeute für den Etappensieger von 45 auf 50, während man für die Plätze dahinter nur noch 30, 20, 18 Punkte erhält anstatt 35, 30, 26. Eine Regel gegen Peter Sagan und für Marcel Kittel, könnte man meinen. Sagan gewann das Grüne Trikot in den letzten 3 Jahren unangefochten. Allerdings ist Marcel Kittel wegen Formrückstandes bei der Tour 2015 gar nicht dabei - und ganz flache Etappen ohne Schwierigkeit gibt es eigentlich sowieso fast keine...

     leicht    mittel    schwer Zwischensprint
1. 50 30 20 20
2. 30 25 17 17
3. 20 22 15 15
4. 18 19 13 13
5. 16 17 11 11
6. 14 15 10 10
7. 12 13 9 9
8. 10 11 8 8
9. 8 9 7 7
10. 7 7 6 6
11. 6 6 5 5
12. 5 5 4 4
13. 4 4 3 3
14. 3 3 2 2
15. 2 2 1 1

Leichte Etappen: 2, 5, 6, 7, 15, 21
Mittelgebirgsetappen: 3, 4, 8, 10, 13, 14, 16
Schwere Etappen: 1, 10, 11, 12, 17, 18, 19, 20

Bergtrikot

Nichts neues hingegen beim Bergtrikot, das mit den roten Punkten auf weißem Grund: Die großen Bergpreise im Hochgebirge sind klar übergewichtet im Vergleich zu den kleinen Bergpreisen der 4. Kategorie. Auf den Etappen 10, 12, 17, 19 und 20 gibt es an den Bergankünften die doppelte Punktzahl.

     HC     1.    2.    3.    4.
1. 25 10 5 2 1
2. 20 8 3 1 -
3. 16 6 2 - -
4. 14 4 1 - -
5. 12 2 - - -
6. 10 1 - - -
7. 8 - - - -
8. 6 - - - -
9. 4 - - - -
10. 2 - - - -

HC steht für hors catégorie, also wörtlich: außerhalb jeder Kategorie, und ist für die schwierigsten Anstiege nach Länge, Steilheit und Höhenmetern reserviert. Ein 10. Platz bei einem solchen Berg ist also schon mehr wert als ein 1. Platz bei einem Kategorie-4-Anstieg, dessen Punkte also in der Endabrechnung praktisch unter den Tisch fallen.

Zeitgutschriften

Seit 2008 gab es bei der Tour de France keine Zeitgutschriften mehr. 2015 nun kehren die Bonussekunden zurück, und zwar auf sämtlichen Etappen mit Massenstart. Die Top-3 im Ziel erhalten 10, 6 und 4 Sekunden Bonifikation. Bei den Zwischensprints werden allerdings keine Bonussekunden verteilt.

(Im Widerspruch zu diesem offiziellen Reglement der Tour 2015 stand die Version auf der Homepage des Tour-Veranstalters. Demnach wären nur in der ersten Woche auf den Etappen 2 bis 8 Zeitgutschriften verteilt worden. Diese Regelung kursierte auch als Gerücht schon Monate vor dem Tourstart. Nun aber erhalten auch die Top-3 in Pyrenäen und Alpen Zeitgutschriften, was durchaus von Interesse fürs Endklassement ist.)

Gelbes Trikot

Diese wichtigste Trophäe trägt der Führende in der Gesamtwertung nach Zeit. Dazu werden die Fahrzeiten aller Etappen addiert und eventuell anfallende Bonussekunden abgezogen (siehe oben). Hinzukommen können Zeitstrafen. Bei Stürzen oder Defekten auf den letzten 3 Kilometern erhalten die Fahrer die Zeit der Gruppe notiert, in der sie sich zum Zeitpunkt des Malheurs befanden (gilt nicht bei Zeitfahren und Bergankünften).

Im Falle eines Gleichstandes zählen die Hundertstelsekunden aus dem Einzelzeitfahren. Besteht auch hier Gleichstand (unwahrscheinlich, weil es zum Auftakt der Tour 2015 ein Einzelzeitfahren gibt), wird die Addition der Rangzahlen aus allen Etappen herangezogen - und als allerletztes Mittel die Platzierung auf der letzten gefahrenen Etappe.

Weißes Trikot

Mit dem weißen Trikot wird der beste Jungprofi ausgezeichnet. Die Regeln sind identisch mit denen zum Gelben Trikot - mit der Einschränkung, dass nur Fahrer mit Geburtstag ab dem 1. Januar 1990 in die Wertung einfließen. Es handelt sich also um eine U25-Wertung.

Trikotreihenfolge

Die Wertigkeit der 4 Trikots ist: gelb vor grün vor rot gepunktet vor weiß. Sollte ein Fahrer in mehr als einer Trikotwertung führen, trägt er das Trikot mit der höchsten Wertigkeit. Das andere Trikot trägt während der nächsten Etappe der nächstbeste Fahrer in der betreffenden Trikotwertung.

Teamwertung

Das beste Team nach Zeit trägt bei der Tour de France gelbe Startnummern (anstatt der üblichen weißen). Die Teamwertung wird berechnet durch Addition der besten 3 individuellen Zeiten jedes Teams für jede Etappe. Teams mit weniger als 3 Fahrern im Rennen werden aus dieser Sonderwertung genommen.

Das komplette Reglement der Tour de France auf französisch und englisch, inklusive der Regeln zu Karenzzeiten und Preisgeldern:
 Reglement der Tour de France 2015 (PDF, 1,29 MB)

Tour de France 2014
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2015 / Tour de France 2015, Punkte und Zeitgutschriften