Tour de France 2015 - 6. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

5. Etappe Do 9. Juli: 6. Etappe 7. Etappe

Zielankunft in Le Havre: ca. 17:21 Uhr

Stybar mit dem Punch an letzter Welle

Zdenek Stybar (Etixx) holte den Sieg auf der 6. Etappe der Tour de France 2015 durch einen Antritt auf dem teilweise steigenden Schlusskilometer. Die Sprinter schauten sich an und kamen nicht mehr ganz hin. So belegte Peter Sagan (Tinkoff) schon wieder den 2. Platz, diesmal vor Bryan Coquard (Europcar) und John Degenkolb (Giant).

Kurz vor Stybars Attacke stürzte sein Teamkollege Tony Martin im Gelben Trikot und riss mehrere Fahrer mit zu Boden. Die verbliebenen Sprinter hatten nach der Welle keine Helfer mehr, und keiner wollte die Gegner an den entwischten Stybar heranführen. Dem 3-maligen Cross-Weltmeister aus Tschechien gelang mit 29 Jahren sein erster Etappenerfolg bei der Tour de France.

Ergebnis
1. Zdenek Stybar (CZE) - Etixx-Quick Step 4:53:46
2. Peter Sagan (SVK) - Tinkoff-Saxo +0:02
3. Bryan Coquard (FRA) - Europcar
4. John Degenkolb (GER) - Giant-Alpecin
5. Greg van Avermaet (BEL) - BMC
6. Tony Gallopin (FRA) - Lotto-Soudal
7. Edvald Boasson Hagen (NOR) - MTN-Qhubeka alle
8. Davide Cimolai (ITA) - Lampre-Merida
9. Julien Simon (FRA) - Cofidis
10. Gorka Izagirre (ESP) - Movistar
11. Alexander Kristoff (NOR) - Katusha gleiche
12. Robert Gesink (NED) - LottoNL-Jumbo
13. Joaquim Rodriguez (ESP) - Katusha
14. Armindo Fonseca (FRA) - Bretagne-Séché
15. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar Zeit
- 188 Fahrer klassiert.
DNS Michael Albasini (SUI) - Orica-Greenedge

Tony Martin fällt aufs Schlüsselbein

Weil der Sturz auf den letzten 3 Kilometern geschah, bekam Tony Martin die Zeit der Gruppe notiert, in der er sich zum Zeitpunkt des verhängnisvollen Malheurs befand. Das Gelbe Trikot durfte der Deutsche somit behalten. Seine Körperhaltung nach dem Sturz deutete jedoch sofort auf einen Schlüsselbeinbruch hin. Mit wässrigen Augen schleppte sich Martin noch ins Ziel und zur Siegerehrung. Aber die Tour de France 2015 war für ihn nach den 2 Tagen im Gelben Trikot danach vorbei.

Im Gefolge von Martin stürzten unter anderem auch Vincenzo Nibali (Astana) und Nairo Quintana (Movistar). Die beiden Kandidaten auf den Gesamtsieg kamen allerdings glimpflicher davon als Martin, davon Quintana mit Wunden am Arm. Etwas weicher landete van Garderen (BMC) auf einem Fahrerknäuel, das Quintana unter sich begrub. Chris Froome (Sky) entging dem Sturz um ein Haar, zog sich dennoch angeblich eine kleine Schürfwunde am Knie zu.

Gesamtwertung
1. Tony Martin (GER) - Etixx-Quick Step 22:13:14
2. Christopher Froome (GBR) - Sky +0:12
3. Tejay van Garderen (USA) - BMC +0:25
5. Peter Sagan (SVK) - Tinkoff-Saxo +0:27
4. Tony Gallopin (FRA) - Lotto-Soudal +0:38
6. Greg van Avermaet (BEL) - BMC +0:40
7. Rigoberto Uran (COL) - Etixx-Quick Step +0:46
8. Alberto Contador (ESP) - Tinkoff-Saxo +0:48
9. Zdenek Stybar (CZE) - Etixx-Quick Step +1:04
10. Geraint Thomas (GBR) - Sky +1:15

Die Spitzengruppe des Tages stand diesmal nach dem zweiten Anlauf. Quemeneur (Europcar), Vanbilsen (Cofidis) und Teklehaimanot (MTN) fuhren rasch einen Vorsprung von über 12 Munuten heraus. Fast ebenso rasant ging es mit dem Vorsprung wieder bergab. Kenneth Vanbilsen hielt immerhin bis 3 Kilometer vor dem Ziel durch, nachdem er sich 9 Kilometer vorher von seinen beiden einstigen Begleitern gelöst hatte.

Mann aus Eritrea im Bergtrikot

Dafür sicherte sich Daniel Teklehaimanot jeweils einen Punkt bei allen 3 kleinen Bergpreisen dieser 6. Etappe. Dies genau war auch nötig, um Joaquim Rodriguez (Katusha) für seinen einen Sieg auf der 3. Etappe aus dem rot-gepunkteten Bergtrikot zu fahren. Bei den ersten beiden Bergpreisen leistete Vanbilsen noch ein wenig Gegenwehr, blieb aber trotzdem ohne Punkt, weil eben leider nur der Erste bei Bergpreisen der 4. Kategorie einen Punkt holt. Teklehaimont ist der erste Afrikaner, der diese Sonderwertung bei der Tour de France anführt.

Bergtrikot
1. Daniel Teklehaimanot (ERI) - MTN-Qhubeka 3 p.
2. Joaquim Rodriguez (ESP) - Katusha 2
3. Michael Schär (SUI) - BMC 1
4. Rafal Majka (POL) - Tinkoff-Saxo 1
5. Thomas de Gendt (BEL) - Lotto-Soudal 1
6. Christopher Froome (GBR) - Sky 1

Den Zwischensprint hinter den 3 Ausreißern gewann Degenkolb vor Coquard, André Greipel (Lotto), Sagan und Mark Cavendish (Etixx). Ins Finale schalteten sich Greipel und Cavendish nicht mehr ein. Greipel behielt dennoch das Grüne Trikot des punktbesten Sprinters. Allerdings arbeitete sich Sagan durch seinen nächsten 2. Platz im Ziel bis auf 3 Punkte heran.

Grünes Trikot
1. André Greipel (GER) - Lotto-Soudal 161 p.
2. Peter Sagan (SVK) - Tinkoff-Saxo 158
3. John Degenkolb (GER) - Giant-Alpecin 120
4. Mark Cavendish (GBR) - Etixx-Quick Step 94
5. Bryan Coquard (FRA) - Europcar 86
6. Zdenek Stybar (CZE) - Etixx-Quick Step 63

Hinter dem Zwischensprint versuchte Thomas Voeckler (Europcar) als Solist zum Spitzentrio vorzufahren. Das Hauptfeld unterband jedoch diesen Vorstoß und kontrollierte die 3 Ausreißer weiterhin mit präziser Nachführarbeit.


Vorschau auf diese Etappe: Von den 191,5 Kilometern der 6. Tour-Etappe 2015 führen 120 Kilometer entlang der Küste in der Normandie bis nach Le Havre. Mit dabei sind auch mal wieder die steilen Felsklippen von Étretat, so dass in jedem Fall für spektakuläre Landschaftsbilder gesorgt ist. Innerhalb der letzten 1,5 Kilometer steigen in Le Havre 850 Meter um 7% an. Ob es sportlich zu mehr als einer Entscheidung im Hügelsprint kommt, hängt von der Windstärke an der Küste ab - und was die Teams daraus machen. Wer hier auf der Windkante zurückfällt, ist wahrscheinlich verloren und kann nicht nur diese Etappe, sondern auch das Gesamtklassement der Tour de France 2015 abschreiben.
Landkarte, Zeitplan und Profil auf www.letour.fr

5. Etappe Do 9. Juli: 6. Etappe 7. Etappe

Tour de France 2015

Tour de France 2015
6. Etappe (191,5km)
von Abbeville
nach Le Havre

-km120 14:35 Côte de Dieppe
-km114 14:43 Côte de Pourville-sur-Mer
-km46 16:17 Saint-Léonard
-km30 16:41 Côte de Tilleul

Etappensieg:
Zdenek Stybar (CZE)

Gelbes Trikot:
Tony Martin (GER)

Grünes Trikot:
André Greipel (GER)

Bergtrikot:
Daniel Teklehaimanot (ERI)

Jungprofi-Wertung:
Peter Sagan (SVK)

Teamwertung:
BMC

Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2015 / Tour de France 2015, 6. Etappe (Abbeville - Le Havre)