Tour de France 2012 - 13. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

12. Etappe Sa 14. Juli: 13. Etappe 14. Etappe

Zielankunft in Cap d'Agde: ca. 17:04 Uhr

Greipel zieht mit Sagan gleich
André Greipel (Lotto) gelang in Cap d'Agde am Mittelmeer sein 3. Tagessieg bei der Tour de France 2012. Der Gorilla setzte sich auf der 13. Etappe im Sprint knapp durch vor Peter Sagan (Liquigas), der zuvor auch schon 3 Etappen für sich entscheiden konnte. Den 3. Platz belegte nach 217 Kilometern Edvald Boasson Hagen (Sky), der den Sprint vor Greipel eröffnete. Greipel kam an Hagen deutlich vorbei, Sagan hingegen fehlten gegenüber Greipel nur einige Zentimeter.

Das erste Feld bestand am Ende aus nur 44 Fahrern. Ein Berg 23 Kilometer vor dem Ziel und Windstaffeln bewirkten diese Auslese. Im Finale spannten sich die Klassement-Kapitäne Wiggins (Sky) und van den Broeck (Lotto) höchstpersönlich für Hagen und Greipel vors dezimierte Feld. Einige andere Sprinter, wie Cavendish (Sky) und Goss (Orica), kamen in abgehängten Gruppen ins Ziel.

Ergebnis
1. André Greipel (GER) - Lotto-Belisol 4h57:59
2. Peter Sagan (SVK) - Liquigas-Cannondale
3. Edvald Boasson Hagen (NOR) - Sky
4. Sébastien Hinault (FRA) - AG2R La Mondiale
5. Daryl Impey (RSA) - Orica-Greenedge
6. Julien Simon (FRA) - Saur-Sojasun
7. Marco Marcato (ITA) - Vacansoleil-DCM alle
8. Philippe Gilbert (BEL) - BMC
9. Peter Velits (SVK) - Omega-Quick Step
10. Danilo Hondo (GER) - Lampre-ISD
11. Vincenzo Nibali (ITA) - Liquigas-Cannondale gleiche
12. Bradley Wiggins (GBR) - Sky
13. Janez Brajkovic (SLO) - Astana
14. Kevin de Weert (BEL) - Omega-Quick Step
15. Christopher Froome (GBR) - Sky Zeit
...
67. Mark Cavendish (GBR) - Sky +8:36
93. Matthew Goss (AUS) - Orica-Greenedge +12:31
- 163 Fahrer klassiert.
DNF Tony Gallopin (FRA) - RadioShack-Nissan

Die Top-18 der Gesamtwertung waren alle im ersten Feld vertreten, so dass sich hier keine Veränderungen ergaben. Bradley Wiggins kann also im Gelben Leader-Trikot die Pyrenäen entern. Auf den Fersen sind ihm dort sein Sky-Kollege Froome sowie Nibali (Liquigas) mit über 2, Evans (BMC) mit über 3 und van den Broeck mit fast 5 Minuten Rückstand.

Gesamtwertung
1. Bradley Wiggins (GBR) - Sky 59h32:32
2. Christopher Froome (GBR) - Sky +2:05
3. Vincenzo Nibali (ITA) - Liquigas-Cannondale +2:23
4. Cadel Evans (AUS) - BMC +3:19
5. Jurgen v. d. Broeck (BEL) - Lotto-Belisol +4:48
6. Haimar Zubeldia (ESP) - RadioShack-Nissan +6:15
7. Tejay van Garderen (USA) - BMC +6:57
8. Janez Brajkovic (SLO) - Astana +7:30
9. Pierre Rolland (FRA) - Europcar +8:31
10. Thibaut Pinot (FRA) - FDJ-BigMat +8:51
11. Andreas Klöden (GER) - RadioShack-Nissan +9:29
12. Frank Schleck (LUX) - RadioShack-Nissan +9:45
13. Nicolas Roche (IRL) - AG2R La Mondiale +10:49
14. Jérôme Coppel (FRA) - Saur-Sojasun +11:27
15. Christopher Horner (USA) - RadioShack-Nissan +12:41
16. Denis Mentschow (RUS) - Katusha +17:21
17. Maxime Monfort (BEL) - RadioShack-Nissan +17:41
18. Egoi Martinez (ESP) - Euskaltel-Euskadi +18:04

In der Punktewertung behauptete Sagan seine Führung. Greipel rückte auf den 2. Platz vor, weil der abgehängte Goss nicht um den Etappensieg mitsprinten konnte und deswegen weitere wichtige Punkte verlor. Beim Zwischensprint griffen Sagan, Greipel und Goss in dieser Reihenfolge die ersten übrigen Punkte hinter einer 8-köpfigen Spitzengruppe ab.

Grünes Trikot
1. Peter Sagan (SVK) - Liquigas-Cannondale 296 p.
2. André Greipel (GER) - Lotto-Belisol 232
3. Matthew Goss (AUS) - Orica-Greenedge 203
4. Mark Cavendish (GBR) - Sky 129
5. Edvald Boasson Hagen (NOR) - Sky 125
6. Bradley Wiggins (GBR) - Sky 104
7. Cadel Evans (AUS) - BMC 100

Den Sprung in die frühe Spitzengruppe des Tages schafften Bouet (AG2R), Curvers (Argos), Dumoulin (Cofidis), Urtasun (Euskaltel), Ladagnous (FDJ), Pineau (Omega), Engoulvent (Saur) und Mørkøv (Saxo). Als noch 55 Kilometer zu fahren waren, setzte sich Mørkøv als Solist ab. Seine Alleinfahrt war 23 Kilometer vor dem Ziel am Mont Saint-Clair beendet, einem Berg der 3. Kategorie. Kurz vor diesem Berg brach das Hauptfeld bereits auf der Windkante auseinander.

Im Anstieg forcierten dann von den Klassementfahrern vor allem Evans und van den Broeck, so dass am Kulminationspunkt nur noch etwa ein Dutzend Fahrer übrig waren, darunter natürlich auch Wiggins, Froome und Nibali. In der Abfahrt kamen noch einmal einige Fahrer heran. Im windigen Flachstück versuchten Winokorow (Astana) und Michael Albasini (Orica) ihr Glück. Sie wurden aber ebenso zurückgeholt wie LL Sanchez (Rabobank) und Sprick (Argos) bei ihrer Schlussattacke.


Einschätzung vor der Etappe: Am französischen Nationalfeiertag steht eine weitere lange Etappe auf dem Programm: Auf 217 Kilometern geht es von Saint-Paul-Trois-Châteaux zum Cap d'Agde ans Mittelmeer. Es ist auszugehen von einem Massensprint, auch trotz einer Bergwertung 23 Kilometer vor dem Ziel.
Landkarte, Marschtabelle & Profil auf www.letour.fr

12. Etappe Sa 14. Juli: 13. Etappe 14. Etappe

Tour de France 2012

Tour de France 2012
13. Etappe (217km)
von Saint-Paul-Trois-Châteaux
nach Le Cap d'Agde

-km91 14:55 Mas-de-Londres
-km23 16:32 Mont Saint-Clair

Etappensieger:
André Greipel (GER)

Gelbes Trikot:
Bradley Wiggins (GBR)

Grünes Trikot:
Peter Sagan (SVK)

Bergtrikot:
Fredrik Kessiakoff (SWE)

Jungprofi-Wertung:
Tejay van Garderen (USA)

Teamwertung:
RadioShack-Nissan

Greipel (rechts) vor Sagan
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2012 / Tour de France 2012, 13. Etappe (Le Cap d'Agde)