Tour de France 2012 - 12. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

11. Etappe Fr 13. Juli: 12. Etappe 13. Etappe

Zielankunft in Annonay Davézieux: ca. 16:48 Uhr

Millar im Zweikampf vor Péraud
Den Sieg auf der 12. Etappe der Tour de France 2012 machte eine 5-köpfigen Spitzengruppe unter sich aus. Dabei setzte sich David Millar (Garmin) im Zweiersprint vor Jean-Christophe Péraud (AG2R) durch. Die beiden lösten sich 2,6 Kilometer vor dem Ziel in Annonay Davézieux von ihren 3 Mitausreißern Egoi Martinez (Euskaltel), Cyril Gautier (Europcar) und Robert Kiserlovski (Astana).

Mit knapp 8 Minuten Rückstand kam das erste Hauptfeld mit den besten Klassementfahrern an. Matthew Goss (Orica) entschied den Sprint um den 6. Platz für sich vor Peter Sagan (Liquigas), der bei der Zieldurchfahrt eine kleine Welle vom allerdings deutlich schnelleren Goss monierte. Goss wurde von der Jury deswegen distanziert. Er verlor zwar nur einen Platz, weil er und Sagan mit einer Sekunde Vorsprung gewertet wurden, bekam aber 30 Punkte im Kampf ums Grüne Trikot abgezogen, wodurch sich Sagans Vorsprung in der Punktewertung vergrößerte.

Ergebnis
1. David Millar (GBR) - Garmin-Sharp 5h42:46
2. Jean-Christ. Péraud (FRA) - AG2R La Mondiale gl.Zeit
3. Egoi Martinez (ESP) - Euskaltel-Euskadi +0:05
4. Cyril Gautier (FRA) - Europcar gl.Zeit
5. Robert Kiserlovski (CRO) - Astana gl.Zeit
6. Peter Sagan (SVK) - Liquigas-Cannondale +7:53
7. Matthew Goss (AUS) - Orica-Greenedge gl.Zeit
8. Sébastien Hinault (FRA) - AG2R La Mondiale +7:54
9. Cadel Evans (AUS) - BMC
10. Luca Paolini (ITA) - Katusha
11. Julien Simon (FRA) - Saur-Sojasun alle
12. Bradley Wiggins (GBR) - Sky
13. Marco Marcato (ITA) - Vacansoleil-DCM gleiche
14. Nicolas Roche (IRL) - AG2R La Mondiale
15. Christopher Froome (GBR) - Sky Zeit
...
58. Denis Mentschow (RUS) - Katusha +8:55
- 164 Fahrer klassiert.
DNF David Moncoutie (FRA) - Cofidis
DNF Tom Veelers (NED) - Argos-Shimano
DNS Robert Gesink (NED) - Rabobank

Bradley Wiggins (Sky) behielt das Gelbe Trikot des Gesamtführenden mit 2:05 Minuten vor seinem Teamkollegen Froome, 2:23 vor Nibali (Liqigas) und 3:19 vor Evans (BMC). Der bestplatzierte Fahrer aus der Spitzengruppe war Egoi Martinez. Er rückte durch die Flucht auf den 18. Platz im Gesamtklassement vor.

Gesamtwertung
1. Bradley Wiggins (GBR) - Sky 54h34:33
2. Christopher Froome (GBR) - Sky +2:05
3. Vincenzo Nibali (ITA) - Liquigas-Cannondale +2:23
4. Cadel Evans (AUS) - BMC +3:19
5. Jurgen v. d. Broeck (BEL) - Lotto-Belisol +4:48
6. Haimar Zubeldia (ESP) - RadioShack-Nissan +6:15
7. Tejay van Garderen (USA) - BMC +6:57
8. Janez Brajkovic (SLO) - Astana +7:30
9. Pierre Rolland (FRA) - Europcar +8:31
10. Thibaut Pinot (FRA) - FDJ-BigMat +8:51
11. Andreas Klöden (GER) - RadioShack-Nissan +9:29
12. Frank Schleck (LUX) - RadioShack-Nissan +9:45
13. Nicolas Roche (IRL) - AG2R La Mondiale +10:49
14. Jérôme Coppel (FRA) - Saur-Sojasun +11:27
15. Christopher Horner (USA) - RadioShack-Nissan +12:41
16. Denis Mentschow (RUS) - Katusha +17:21
17. Maxime Monfort (BEL) - RadioShack-Nissan +17:41
18. Egoi Martinez (ESP) - Euskaltel-Euskadi +18:04
19. Alejandro Valverde (ESP) - Movistar +18:55

Die Anfangsphase der Etappe war mit ihren 2 Alpenpässen umkämpft. Aus dem Peloton fielen viele Fahrer zurück, auch die 3 französischen Etappensieger Pinot (FDJ), Voeckler und Rolland (beide Europcar). Nach vorne konnte sich jedoch zunächst keine Spitzengruppe deutlich absetzen. Das Team Sky des Gesamtführenden Wiggins hielt die Ausreißer, darunter auch schon die 5 Tagesbesten, bis zur Überquerung des Col du Granier an der kurzen Leine. Fast schon oben zeigte Bradley Wiggins eine nicht ganz ernst zu nehmende Attacke.

In der Abfahrt löste sich Peter Sagan (Liquigas) aus dem deutlich deziminierten Peloton und versuchte zum nicht weit entfernten Spitzenquintett vorzufahren - zumindest im Hinblick auf den Zwischensprint für sein Grünes Trikot. Sagan erhielt dabei Unterstützung von seinen Teamkollegen Nerz und Koren. In der Zwischenzeit fuhren die abgehängten Fahrer auf der Abfahrt wieder zurück ins Peloton. Orica-Greenedge spannte sich in Teamstärke vor, um Sagan einzuholen und damit die Interessen von Matthew Goss zu wahren.

So wurde die Verfolgergruppe um Sagan schließlich eingeholt. Der Vorsprung des sehr knapp an der Spitze verbliebenen Quintetts sprang innerhalb kurzer Zeit von unter einer Minute auf über 11. Im Zwischensprint war aus dem Hauptfeld heraus Goss der Schnellste vor Greipel (Lotto), van Hummel (Vacansoleil) und Sagan (Liquigas). Wegen des Punktabzugs für den angeblich irregulären Zielsprint vergrößerte sich aber dennoch die Lücke zwischen Goss und Sagan in der Punktewertung - zu Sagans Gunsten.

Grünes Trikot
1. Peter Sagan (SVK) - Liquigas-Cannondale 254 p.
2. Matthew Goss (AUS) - Orica-Greenedge 198
3. André Greipel (GER) - Lotto-Belisol 181
4. Mark Cavendish (GBR) - Sky 129
5. Cadel Evans (AUS) - BMC 100

In der Bergwertung erreichte Robert Kiserlovski auf der mit 226 Kilometern längsten Tour-Etappe 2012 die maximale Punkteausbeute. Er gewann die beiden frühen Bergpreise der jeweils 1. Kategorie und auch den späten Bergpreis der 3. Kategorie. Im Bergklassement arbeitete sich Kiserlovski damit auf den 4. Platz vor. Das Bergtrikot mit den roten Punkten behielt sein Astana-Teamkollege Kessiakoff.

Bergwertung
1. Fredrik Kessiakoff (SWE) - Astana 66 p.
2. Pierre Rolland (FRA) - Europcar 55
3. Chris Anker Sørensen (DEN) - Saxo Bank-Tinkoff 39
4. Robert Kiserlovski (CRO) - Astana 37
5. Michele Scarponi (ITA) - Lampre-ISD 33
6. Christopher Froome (GBR) - Sky 32
7. Thibaut Pinot (FRA) - FDJ-BigMat 32


Einschätzung vor der Etappe: Die 12. Etappe der Tour de France 2012 führt heraus aus den Alpen. Mit dem Col du Grand Cucheron und dem Col du Granier stehen zwar noch einmal ordentliche Zacken im Profil, allerdings in der frühen Etappenphase. Das Finale vor den Toren von Annonay hat dann eher sanften Mittelgebirgscharakter. Mit einer Streckenlänge von 226 Kilometern ist dies die längste Etappe der Tour 2012. Und noch etwas: Am Freitag, den 13., ist man besser nicht abergläubisch...
Landkarte, Marschtabelle & Profil auf www.letour.fr

11. Etappe Fr 13. Juli: 12. Etappe 13. Etappe

Tour de France 2012

Tour de France 2012
12. Etappe (226km)
von Saint-Jean-de-Maurienne
nach Annonay Davézieux


-km192 12:01 Col du Grand Cucheron
-km146 13:10 Col du Granier
-km73 14:59 Marcilloles
-km19 16:21 Côte d'Ardoix

Etappensieger:
David Millar (GBR)

Gelbes Trikot:
Bradley Wiggins (GBR)

Grünes Trikot:
Peter Sagan (SVK)

Bergtrikot:
Fredrik Kessiakoff (SWE)

Jungprofi-Wertung:
Tejay van Garderen (USA)

Teamwertung:
RadioShack-Nissan

Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2012 / Tour de France 2012, 12. Etappe (Annonay Davézieux)