Tour de France 2012 - 5. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

4. Etappe Do 5. Juli: 5. Etappe 6. Etappe

Zielankunft in Saint-Quentin: ca. 17:13 Uhr

Greipel macht's noch einmal!
André Greipel (Lotto) setzte einen drauf: Nach der 4. gewann der 29-jährige Deutsche auch die 5. Etappe der Tour de France 2012. Greipel schlug Matthew Goss (Orica) mit über einer Radlänge Vorsprung auf der steigenden Zielgeraden von Saint-Quentin. Den 3. Platz belegte Juan José Haedo (Saxo) vor Dumoulin (Cofidis) und Cavendish (Sky). Tragisch für die frühe Ausreißergruppe: Das Quartett mit Ghyselinck (Cofidis), Urtasun (Europcar), Ladagnous (FDJ) und Simon (Saur) wurde erst 200 Meter vor dem Ziel eingeholt.

Ghyselinck attackierte seine Fluchtgefährten noch vor der Kilometermarke. Urtasun und Ladagnous überholten Ghyselinck, als das Hauptfeld schon hinten anklopfte. Dann eröffnete Goss den Sprint mit Dumoulin am Hinterrad. Dahinter saßen Greipel und Cavendish. Letztgenannter musste dafür allerdings zuvor einige Positionen eigenmächtig gutmachen. Schließlich löste sich Greipel kraftvoll und setzte sich bei versammelter Konkurrenz noch deutlicher durch als am Vortag. Mark Cavendish war chancelos, als von hinten Haedo vorbeischoss. Matthieu Ladagnous kam noch auf den 12. Platz.

Ergebnis
1. André Greipel (GER) - Lotto-Belisol 4h41:30
2. Matthew Goss (AUS) - Orica-Greenedge
3. Juan José Haedo (ARG) - Saxo Bank-Tinkoff
4. Samuel Dumoulin (FRA) - Cofidis
5. Mark Cavendish (GBR) - Sky
6. Tom Veelers (NED) - Argos-Shimano
7. Oscar Freire (ESP) - Katusha alle
8. Alessandro Petacchi (ITA) - Lampre-ISD
9. Sébastien Hinault (FRA) - AG2R La Mondiale
10. Yohann Gène (FRA) - Europcar
11. Bauke Mollema (NED) - Rabobank
12. Matthieu Ladagnous (FRA) - FDJ-Bigmat gleiche
13. Borut Bozic (SLO) - Astana
14. Kenny van Hummel (NED) - Vacansoleil-DCM
15. Egoi Martinez (ESP) - Euskaltel-Euskadi
..
25. Pablo Urtasun (ESP) - Euskaltel-Euskadi Zeit
- 194 Fahrer klassiert.
DNF Marcel Kittel (GER) - Argos-Shimano

Bis auf 2 abgehängte der 194 verbliebenen Fahrer wurden auf der 5. Tour-Etappe alle mit derselben Zeit gewertet, diesmal sogar die an der Hand verletzten Martin (Omega) und Sanchez (Rabobank). Für Marcel Kittel (Argos), neben Greipel der weitere deutsche Hoffnungsträger für die Sprints, ging es nach tagelanger Magen-Darm-Erkrankung jedoch nicht mehr weiter.

Im Gesamtklassement gab es logischerweise keine Veränderungen. Fabian Cancellara (RadioShack) behielt das Gelbe Trikot mit einem 7-Sekunden-Vorsprung vor Wiggins (Sky) und Chavanel (Omega). Die beste Platzierung eines Deutschen behielt Andreas Klöden (RadioShack) mit nur 19 Sekunden Rückstand am Ende der Top-Ten.

Gesamtwertung
1. Fabian Cancellara (SUI) - RadioShack-Nissan 24h45:32
2. Bradley Wiggins (GBR) - Sky +0:07
3. Sylvain Chavanel (FRA) - Omega-Quick Step +0:07
4. Tejay van Garderen (USA) - BMC +0:10
5. Edvald Boasson Hagen (NOR) - Sky +0:11
6. Denis Mentschow (RUS) - Katusha +0:13
7. Cadel Evans (AUS) - BMC +0:17
8. Vincenzo Nibali (ITA) - Liquigas-Cannondale +0:18
9. Ryder Hesjedal (CAN) - Garmin-Sharp +0:18
10. Andreas Klöden (GER) - RadioShack-Nissan +0:19

Auf den letzten 3 Kilometern* ereignete sich wieder ein Massensturz, dem André Greipel artistisch entkam. Tyler Farrar (Garmin) jedoch ging erneut zu Boden. Auch Peter Sagan (Liquigas) war diesmal betoffen und konnte im Zielsprint deswegen keine weiteren Punkte fürs Grüne Trikot sammeln. So schmolz sein Vorsprung gegenüber Goss, Greipel und Cavendish. Beim Zwischensprint sparte Greipel wie schon auf den vorherigen Etappen seine Kräfte. Dort war aus dem Hauptfeld heraus noch Cavendish der Schnellste vor Goss, Renshaw (Rabobank) und Sagan.

Grünes Trikot
1. Peter Sagan (SVK) - Liquigas-Cannondale 155 p.
2. Matthew Goss (AUS) - Orica-Greenedge 137
3. André Greipel (GER) - Lotto-Belisol 132
4. Mark Cavendish (GBR) - Sky 119
5. Alessandro Petacchi (ITA) - Lampre-ISD 91

Aktive Fahrer sagen gegen Armstrong aus?
Im Vorfeld der Etappe meldete eine niederländische Zeitung, dass 4 bei der Tour de France 2012 aktive Fahrer als Zeugen gegen den 7-maligen Toursieger Lance Armstrong zur Verfügung stünden. Hincapie (BMC), Leipheimer (Omega), Vandevelde und Zabriskie (beide Garmin) gaben demnach im Zuge des Doping-Prozesses gegen Armstrong angeblich außerdem zu, selbst gedopt zu haben. In einem Deal mit der US-Antidoping-Agentur (USADA) seien 6-monatige Sperren gegen das Quartett auf einen späteren Zeitpunkt verschoben worden.

Ein weiterer von 10 Zeugen gegen Armstrong sei Garmin-Teamchef Vaughters. RadioShack-Teamchef Bruyneel war nicht zur Tour de France 2012 angereist, weil gegen ihn und diverse Ärzte ebenso wie gegen Armstrong von der USADA ermittelt wird. Hincapie, Leipheimer, Vandevelde, Zabriskie und Vaughters fuhren früher in Teams mit Armstrong und unter Bruyneel.


Einschätzung vor der Etappe: Die Tour 2012 wird fortgesetzt in östlicher Richtung mit der 5. Etappe von Rouen nach Saint-Quentin. Alles deutet hin auf den Kampf zwischen Ausreißern und Sprinterteams, aus dem die Sprinter meistens als Sieger hervorgehen. Die Zielgerade ist ansteigend.
Landkarte, Marschtabelle & Profil auf www.letour.fr (alt)
Landkarte, Marschtabelle & Profil auf www.letour.fr (neu)

*) Streng genommen 3,1 Kilometer vor dem Ziel. Die Jury drückte aber beide Augen zu. Die wichtigsten Klassementfahrer waren ohnehin nicht betroffen. Man kann sich trotzdem fragen, wozu eigentlich eindeutige Regeln da sind?

Tour 2012

Tour de France 2012
5. Etappe (196,5km)
von Rouen
nach Saint-Quentin

-km88 15:14 Breteuil

Etappensieger:
André Greipel (GER)

Gelbes Trikot:
Fabian Cancellara (SUI)

Grünes Trikot:
Peter Sagan (SVK)

Bergtrikot:
Michael Mørkøv (DEN)

Jungprofi-Wertung:
Tejay van Garderen (USA)

Teamwertung:
Sky

Diesmal genug Zeit für Greipel, zum Jubel beide Arme vom Lenker zu nehmen
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2012 / Tour de France 2012, 5. Etappe (Rouen - St-Quentin)