Tour de France 2011 - 17. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

16. Etappe Mi 20. Juli: 17. Etappe 18. Etappe

Zielankunft in Pinerolo: ca. 17:18 Uhr

Hagen legt nach, Voeckler wackelt auf Abfahrt
Edvald Boasson Hagen (Sky) gewann im italienischen Pinerolo die 17. Etappe der Tour de France 2011 als Solist. Einen Tag nach dem 2. Platz hinter seinem norwegischen Landsmann Hushovd ging Hagen erneut in die Spitzengruppe des Tages. Diesmal hängte er am letzten Berg, dem Colle Pra Martino, alle Mitausreißer ab. Im Hauptfeld büßte der Gesamtführende Thomas Voeckler (Europcar) 27 Sekunden ein, nachdem er auf der gefährlichen Pra-Martino-Abfahrt 2-mal die Straße verlassen hatte, zum Glück ohne Sturz. Auf der engen Abfahrt setzten sich im Licht-Schatten-Spiel der Baumkronen wieder die beiden Spanier Contador (Saxo Bank) und Sanchez (Euskaltel-Euskadi) ab. Die Verfolger um Evans (BMC), Cunego (Lampre) und die Schlecks (beide Leopard) nutzten die letzten 3 flachen Kilometer, um die Lücke wieder zu schließen.

Die erste wirkliche Alpenetappe der Tour 2011 war zur Abwechslung mal regenfrei. Aus der 13-köpfigen Spitzengruppe heraus begann Ruben Perez (Euskaltel) nach Etappenhalbzeit ein langes Solo, das jedoch im Laufe des letzten Anstieges vorbei war. In der Gruppe der Klassementfavoriten probierte dort nur Contador einen kurzen Angriff, dem die Top-Ten-Konkurrenten komplett folgten. Zur Sache ging es auf der Abfahrt: Contador und Sanchez riskierten Kopf und Kragen. Die beiden holten zwischenzeitlich über 15 Sekunden auf die Evans-Gruppe heraus, wurden aber pünktlich auf den letzten 50 Metern abgefangen.

Ergebnis
1. Edvald Boasson Hagen (NOR) - Sky 4h18:00
2. Bauke Mollema (NED) - Rabobank +0:40
3. Sandy Casar (FRA) - FDJ +0:50
4. Julien El Fares (FRA) - Cofidis gl.Zeit
5. Sylvain Chavanel (FRA) - Quick Step gl.Zeit
6. Dmitri Fofonow (KAZ) - Astana +1:10
7. Maciej Paterski (POL) - Liquigas gl.Zeit
8. Dmitri Murawjew (KAZ) - RadioShack gl.Zeit
9. Jonathan Hivert (FRA) - Saur-Sojasun +1:15
10. Borut Bozic (SLO) - Vacansoleil-DCM +2:20
11. Andrey Amador (CRC) - Movistar gl.Zeit
12. Ruben Perez (ESP) - Euskaltel-Euskadi +2:37
13. Björn Leukemans (BEL) - Vacansoleil-DCM +3:35
14. Nicolas Roche (IRL) - AG2R La Mondiale +4:00
15. Maarten Tjallingii (NED) - Rabobank gl.Zeit
16. Kevin de Weert (BEL) - Quick Step gl.Zeit
17. Frank Schleck (LUX) - Leopard-Trek +4:26
18. Damiano Cunego (ITA) - Lampre-ISD
19. Samuel Sanchez (ESP) - Euskaltel-Euskadi alle
20. Cadel Evans (AUS) - BMC Racing
21. Jean-Christ. Peraud (FRA) - AG2R La Mondiale
22. Alberto Contador (ESP) - Saxo Bank-Sungard gleiche
23. Rein Taaramae (EST) - Cofidis
24. Andy Schleck (LUX) - Leopard-Trek
25. Jelle Vanendert (BEL) - Omega Pharma-Lotto Zeit
26. Jérôme Coppel (FRA) - Saur-Sojasun +4:34
27. Rigoberto Uran (COL) - Sky gl.Zeit
28. Thomas Voeckler (FRA) - Europcar +4:53
29. Haimar Zubeldia (ESP) - RadioShack alle
30. Tom Danielson (GBR) - Garmin-Cervélo gleiche
31. Ivan Basso (ITA) - Liquigas-Cannondale Zeit
32. Christian Vandevelde (USA) - Garmin-Cervélo +5:03
33. Pierre Rolland (FRA) - Europcar
34. Arnold Jeannesson (FRA) - FDJ +5:40
...
48. Rob Ruijgh (NED) - Vacansoleil-DCM +6:58
49. Peter Velits (SVK) - HTC-Highroad +6:58
- 169 Fahrer klassiert.
DNF Paolo Tiralongo (ITA) - Astana

Zunächst setzte sich auf der Abfahrt Voeckler in seinem Gelben Trikot an die Spitze der Favoritengruppe. Doch er unterschätzte 2 Kurven und wich erst in die Botanik, dann auf einen kleinen Parkplatz aus, ähnlich wie zuvor schon Hivert (Saur) in der Verfolgung auf Hagen. Voecklers Vorsprung im Gesamtklassement schmolz so auf 1:18 Minuten. Den 2. Platz bekleidet weiterhin Cadel Evans. Der 34-jährige Australier hielt sich nach seinem Coup am Vortag aus allen Scharmützeln raus und lag erneut goldrichtig. 4 Sekunden hinter Evans bleibt Frank Schleck. Zwischen 2:36 und 3:15 auf Voeckler fehlen Andy Schleck, Sanchez und Contador. Auf dem 7. Platz überholte Cunego seinen italienischen Landsmann Basso (Liquigas), der wie Voeckler auf der letzten Abfahrt zurückfiel.

Gesamtklassement
1. Thomas Voeckler (FRA) - Europcar 73h23:49
2. Cadel Evans (AUS) - BMC Racing +1:18
3. Frank Schleck (LUX) - Leopard-Trek +1:22
4. Andy Schleck (LUX) - Leopard-Trek +2:36
5. Samuel Sanchez (ESP) - Euskaltel-Euskadi +2:59
6. Alberto Contador (ESP) - Saxo Bank-Sungard +3:15
7. Damiano Cunego (ITA) - Lampre-ISD +3:34
8. Ivan Basso (ITA) - Liquigas-Cannondale +3:49
9. Tom Danielson (GBR) - Garmin-Cervélo +6:04
10. Rigoberto Uran (COL) - Sky +7:36
11. Jean-Christ. Peraud (FRA) - AG2R La Mondiale +7:53
12. Kevin de Weert (BEL) - Quick Step +8:07
13. Rein Taaramae (EST) - Cofidis +8:35
14. Pierre Rolland (FRA) - Europcar +10:03
15. Sandy Casar (FRA) - FDJ +10:33
16. Haimar Zubeldia (ESP) - RadioShack +10:38
17. Arnold Jeannesson (FRA) - FDJ +10:52
18. Jelle Vanendert (BEL) - Omega Pharma-Lotto +11:39
19. Peter Velits (SVK) - HTC-Highroad +12:06
20. Jérôme Coppel (FRA) - Saur-Sojasun +12:44


Einschätzung vor der Etappe: Auf der 17. Etappe der Tour de France 2011 verlässt der Parcours erstmals (und letztmals) Frankreich. Über den Col de Montgenèvre geht es nach Italien. Es folgt die Steigung nach Sestriere und dann erst einmal eine lange Abfahrt. Das Finale der Etappe hat einen ähnlichen Charakter wie am Tag zuvor. 8 Kilometer vor dem Ziel wird die Côte de Pramartino, ein Anstieg der 2. Kategorie, erreicht. Der Kulminationspunkt liegt also noch ein bisschen näher am Zielstrich. Dieser wird in Pinerolo aufgemalt sein.
Profil, Landkarte & Marschtabelle auf www.letour.fr
Profil des Anstiegs zum Colle Pra Martino auf www.salite.ch
Profil der Abfahrt vom Colle Pra Martino auf www.salite.ch

16. Etappe Mi 20. Juli: 17. Etappe 18. Etappe

Tour de France 2011

Tour de France 2011
17. Etappe (179km)
von Gap
nach Pinerolo/ITA

 -km107 14:28 Côte de Sainte-Marguerite
 -km97 14:43 Villar-Saint-Pancrace
 -km93 14:50 La Chaussée
 -km82 15:07 Col de Montgenèvre
 -km62 15:40 Sestriere/ITA
 -km8 17:05 Côte de Pramartino

Etappensieger:
Edvald Boasson Hagen (NOR)

Gelbes Trikot:
Thomas Voeckler (FRA)

Grünes Trikot:
Mark Cavendish (GBR)

Bergtrikot:
Jelle Vanendert (BEL)

Bester Jungprofi:
Rigoberto Uran (COL)

Teamwertung:
Garmin-Cervélo

Hagen allein in Pinerolo
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2011 / Tour de France 2011, 17. Etappe (Pinerolo/ITA)