Tour de France 2011 - 4. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

3. Etappe Di 5. Juli: 4. Etappe 5. Etappe

Zielankunft an der Mûr-de-Bretagne: ca. 17:05 Uhr

Evans vor Contador an der Mûr-de-Bretagne
Schlagabtausch der Tourfavoriten in der Bretagne: Cadel Evans (BMC) verwies im zähen Bergaufsprint Alberto Contador (Saxo Bank) auf den 2. Platz an der Mûr-de-Bretagne. Weitere 8 Fahrer konnten an den 2 steigenden Schlusskilometern bis zum Zielstrich Kontakt zu dem Duo halten. Den 3. Platz der 4. Tour-Etappe belegte Alexander Winokurow (Astana) vor Rigoberto Uran (Movistar), dem favorisierten Gilbert (Lotto) sowie Hushovd (Cervélo), der sein Gelbes Trikot erfolgreich verteidigte. Auch die Klassementfahrer Frank Schleck (Leopard), Samuel Sanchez (Euskaltel), van den Broeck (Lotto) und Klöden (RadioShack) gaben sich keine Blöße. Einige andere Top-Leute verloren dagegen ein paar Sekunden, darunter überraschend auch Andy Schleck (Leopard).

Ergebnis
1. Cadel Evans (AUS) - BMC Racing 4h11:39
2. Alberto Contador (ESP) - Saxo Bank-Sungard
3. Alexander Winokurow (KAZ) - Astana
4. Rigoberto Uran (COL) - Sky alle
5. Philippe Gilbert (BEL) - Omega Pharma-Lotto
6. Thor Hushovd (NOR) - Garmin-Cervélo
7. Frank Schleck (LUX) - Leopard-Trek gleiche
8. Samuel Sanchez (ESP) - Euskaltel-Euskadi
9. Jurgen v. d. Broeck (BEL) - Omega Pharma-Lotto
10. Andreas Klöden (GER) - RadioShack Zeit
11. Bradley Wiggins (GBR) - Sky +0:06
12. José Joaquin Rojas (ESP) - Movistar gl.Zeit
13. Ivan Basso (ITA) - Liquigas gl.Zeit
14. Damiano Cunego (ITA) - Lampre-ISD +0:08
15. Roman Kreuziger (CZE) - Astana
16. Chris Horner (USA) - RadioShack
17. Robert Gesink (NED) - Rabobank alle
18. Dries Devenyns (BEL) - Quick Step
19. Ryder Hesjedal (CAN) - Garmin-Cervélo
20. Levi Leipheimer (USA) - RadioShack gleiche
21. Tony Martin (GER) - HTC-Highroad
22. David Millar (GBR) - Garmin-Cervélo
23. Andy Schleck (LUX) - Leopard-Trek Zeit
- 197 Fahrer klassiert.
DNF Jurgen van de Walle (BEL) - Omega Pharma-Lotto

Der bullige Weltmeister Thor Hushovd behauptete sich neben den leichteren Klassementfahrern und dem Klassiker-Abräumer Gilbert. Das Gelbe Trikot konnte der Norweger so sichern, für eine Teilnahme am Sprint um den Tagessieg reichten die Kräfte nicht mehr. In dem extrem langen Sprint übernahm Evans sehr früh die Führung. Contador kam erst auf den letzten Metern aus dem Windschatten, wollte auch schon zum Siegerjubel ansetzen - dabei war er auf der Linie noch gar nicht an Evans vorbeigefahren. Im Gesamtklassement hat Evans eine Sekunde Rückstand auf Hushovd. Evans' mutmaßlich härtesten Konkurreten um den Gesamtsieg, Andy Schleck und Alberto Contador, fehlen 12 Sekunden und 1:42 Minuten aufs Gelbe Trikot.

Klöden unter den Sekundengewinnern
Bester Deutscher im Gesamtklassement ist nun Andreas Klöden mit 10 Sekunden Rückstand. Klöden kam je 8 Sekunden vor seinen Co-Kapitänen Horner, Leipheimer und Brajkovic ins Ziel. Diese 8 Sekunden büßte auch Tony Martin (HTC), der nächstbeste Deutsche, ein. Bis zum 41. Platz reichte die Schar der Fahrer, die an der Mûr-de-Bretagne 8 Sekunden Rückstand notiert bekamen - höchstens ein kleiner Fingerzeig, ansonsten verhältnismäßig wenig, bedenkt man die Minuten, die Contador und Samuel Sanchez schon nach dem ersten Wochenende auf dem Konto stehen hatten...

Gesamtklassement
1. Thor Hushovd (NOR) - Garmin-Cervélo 13h58:25
2. Cadel Evans (AUS) - BMC Racing +0:01
3. Frank Schleck (LUX) - Leopard-Trek +0:04
4. David Millar (GBR) - Garmin-Cervélo +0:08
5. Andreas Klöden (GER) - RadioShack +0:10
6. Bradley Wiggins (GBR) - Sky +0:10
7. Geraint Thomas (GBR) - Sky +0:12
8. Edvald Boasson Hagen (NOR) - Sky +0:12
9. Andy Schleck (LUX) - Leopard-Trek +0:12
10. Jakob Fuglsang (DEN) - Leopard-Trek +0:12
11. Tony Martin (GER) - HTC-Highroad +0:13
...
17. Robert Gesink (NED) - Rabobank +0:20
20. Jurgen v. d. Broeck (BEL) - Omega Pharma-Lotto +0:39
41. Alberto Contador (ESP) - Saxo Bank-Sungard +1:42
57. Samuel Sanchez (ESP) - Euskaltel-Euskadi +2:36

Das Grüne Trikot behielt nach der 4. Etappe José Joaquin Rojas (Movistar). Der Spanische Meister belegte immerhin den 12. Platz der Tageswertung und punktete auch beim Zwischensprint. Die zweitmeisten Punkte sammelte bisher Cadel Evans. Von Rojas' wirklichen Konkurrenten um die Sprintkrone sind nur noch Hushovd und Farrar (beide Garmin) auf Schlagdistanz.

Grünes Trikot
1. José Joaquin Rojas (ESP) - Movistar 82 p.
2. Cadel Evans (AUS) - BMC Racing 80
3. Philippe Gilbert (BEL) - Omega Pharma-Lotto 77
4. Thor Hushovd (NOR) - Garmin-Cervélo 70
5. Tyler Farrar (USA) - Garmin-Cervélo 68
6. Romain Feillu (FRA) - Vacansoleil-DCM 38
7. Jérémy Roy (FRA) - FDJ 37

In der Bergwertung setzte sich Cadel Evans dank 2 Punkten, die er für den Tagessieg kassierte, an die Spitze. Nur 4 weitere Fahrer kommen auf bisher einen Punkt. Johnny Hoogerland (Vacansoleil) gewann unterwegs eine Bergwertung der 4. Kategorie. Hoogerland fuhr mit Izagirre (Euskaltel), Roy (FDJ), Kadri (AG2R) und Erviti (Movistar) in der Ausreißergruppe des Tages. Diese hielt sich immerhin bis 4 Kilometer vor dem Ziel an der Spitze des Rennens.

Bergwertung
1. Cadel Evans (AUS) - BMC Racing 2 p.
2. Philippe Gilbert (BEL) - Omega Pharma-Lotto 1
3. Mickaël Delage (FRA) - FDJ 1
4. Johnny Hoogerland (NED) - Vacansoleil-DCM 1
5. Alberto Contador (ESP) - Saxo Bank-Sungard 1


Einschätzung vor der Etappe: Auf der 4. Etappe der Tour de France 2011 führt die Strecke kreuz und quer durch die Bretagne. Die Etappe endet mit einem giftigen Bergaufstück, der Mûr-de-Bretagne. Hier messen sich die Experten für Hügelklassiker mit den Klassementfahrern. Deren Zeitunterschiede dürften jedoch im niedrigen Sekundenbereich bleiben.
Profil, Landkarte & Marschtabelle auf www.letour.fr
Profil der Schlusssteigung Mûr de Bretagne auf climbbybike.com

3. Etappe Di 5. Juli: 4. Etappe 5. Etappe

Tour de France 2011

Tour de France 2011
4. Etappe (172km)
von Lorient
zur Mûr de Bretagne

-km93 14:58 Côte de Laz
-km80 15:16 Spézet
-km0 17:05 Mûr de Bretagne

Etappensieger:
Cadel Evans (AUS)

Gelbes Trikot:
Thor Hushovd (NOR)

Grünes Trikot:
José Joaquin Rojas (ESP)

Bergtrikot:
Cadel Evans (AUS)

Bester Jungprofi:
Geraint Thomas (GBR)

Teamwertung:
Garmin-Cervélo

Evans (rechts) beißt sich durch
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2011 / Tour de France 2011, 4. Etappe (Mûr-de-Bretagne)