Tour de France 2010 - 11. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

10. Etappe 15. Juli: 11. Etappe 12. Etappe

Zielankunft in Bourg-lès-Valence: ca. 17:02 Uhr

Cavendish gewinnt seinen 3. Massensprint
Nach den Alpen waren wieder die Sprinter dran: Im Massensprint von Bourg-lès-Valence holte Mark Cavendish (HTC-Columbia) seinen 3. Tagessieg bei der Tour de France 2010. Der 25-jährige Brite setzte sich vor Alessandro Petacchi (Lampre) und Tyler Farrar (Garmin-Transitions) durch. Die nächsten Plätze belegten Rojas (Caisse d'Epargne) und McEwen (Katusha). Cavendish musste einen langen Sprint durchstehen, verteidigte aber die Lücke, die nach seinem Antritt klaffte, mit Bravour.

Die Lücke hinter Cavendish enstand allerdings nicht nur durch seinen explosiven Antritt. In der Sprintvorbereitung lieferte sich Cavendishs Anfahrer Mark Renshaw auf der Zielgeraden ein Scharmützel mit der Garmin-Mannschaft. Erst stieß er einige Male deren Anfahrer Dean mit dem Kopf, dann baute er kurz Farrar an der Bande ein. Die Jury entschied, Renshaw deswegen von der Tour de France auszuschließen - eine sehr harte, aber vertretbare Entscheidung.

Ergebnis
1. Mark Cavendish (GBR) - HTC-Columbia 4h42:29
2. Alessandro Petacchi (ITA) - Lampre-Farnese Vini
3. Tyler Farrar (USA) - Garmin-Transitions
4. José Joaquin Rojas (ESP) - Caisse d'Epargne alle
5. Robbie McEwen (AUS) - Team Katusha
6. Yukiya Arashiro (JPN) - Bbox Bouygues
7. Thor Hushovd (NOR) - Cervélo gleiche
8. Lloyd Mondory (FRA) - FDJ
9. Jurgen Roelandts (BEL) - Omega Pharma-Lotto
10. Gerald Ciolek (GER) - Team Milram Zeit
- 178 Fahrer klassiert.
DSQ Mark Renshaw (AUS) - HTC-Columbia
DNS Charles Wegelius (GBR) - Omega Pharma-Lotto
DNS Robert Hunter (RSA) - Garmin-Transitions

Thor Hushovd (Cervélo) erreichte nur den 7. Platz und musste sein Grünes Trikot damit an Alessandro Petacchi abgeben. Petacchi führt die Punktewertung des besten Sprinters nun mit 4 Punkten vor Hushovd und 23 Punkten vor McEwen an. Dahinter pirschte sich Mark Cavendish durch seinen Etappensieg auf den 4. Platz heran, allerdings immer noch mit einem recht großen Rückstand - 29 Punkte auf Petacchi.

Grünes Trikot
1. Alessandro Petacchi (ITA) - Lampre-Farnese Vini 161 p.
2. Thor Hushovd (NOR) - Cervélo 157
3. Robbie McEwen (AUS) - Team Katusha 138
4. Mark Cavendish (GBR) - HTC-Columbia 132
5. José Joaquin Rojas (ESP) - Caisse d'Epargne 122
6. Sébastien Turgot (FRA) - Bbox Bouygues 101
7. Edvald Boasson Hagen (NOR) - Sky 96
8. Gerald Ciolek (GER) - Team Milram 87
9. Tyler Farrar (USA) - Garmin-Transitions 79

Auf den Spitzenrängen der Gesamtwertung gab es keine Veränderungen. Andy Schleck (Saxo Bank) behält das Gelbe Trikot des Gesamtführenden mit 41 Sekunden vor seinem ärgsten Rivalen Alberto Contador (Astana).

Gesamtklassement
1. Andy Schleck (LUX) - Saxo Bank 53h43:25
2. Alberto Contador (ESP) - Astana +0:41
3. Samuel Sanchez (ESP) - Euskaltel-Euskadi +2:45
4. Denis Mentschow (RUS) - Rabobank +2:58
5. Jurgen v. d. Broeck (BEL) - Omega Pharma-Lotto +3:41
6. Levi Leipheimer (USA) - Team RadioShack +3:59
7. Robert Gesink (NED) - Rabobank +4:22
8. Luis Leon Sanchez (ESP) - Caisse d'Epargne +4:41
9. Joaquin Rodriguez (ESP) - Team Katusha +5:08
10. Ivan Basso (ITA) - Liquigas-Doimo +5:09

Die Fluchtgruppe des Tages wurden bereits 22 Kilometer vor dem Ziel gestellt. Die Sprinterteams waren fest entschlossen, ihren Kapitänen einen Massensprint zu ermöglichen. Für Augé (Cofidis), Benitez (Footon) und Geslin (FDJ) geriet die Flucht daher zu einem aussichtslosen Unterfangen.


Einschätzung vor der Etappe: Diese Etappe nach den Alpen könnte eine neue Chance für die Sprinter sein. Der einzige nennenswerte Anstieg wird im ersten Etappendrittel absolviert. Danach ist die Strecke in Richtung Zielort Bourg-lès-Valence eher abfallend bis flach. Wie immer werden Ausreißer in so einem Falle trotzdem versuchen, einen Massensprint vielleicht doch zu verhindern.
Landkarte, Marschtabelle & Profil auf www.letour.fr

10. Etappe 15. Juli: 11. Etappe 12. Etappe

Tour de France 2010

Tour de France 2010
11. Etappe (184,5km)
von Sisteron
nach Bourg-lès-Valence

-km128 14:04 Col de Cabre
-km101 14:42 Montlaur-en-Diois
-km54 15:46 Mirabel-et-Blacons

Etappensieger:
Mark Cavendish (GBR)
Gelbes Trikot:
Andy Schleck (LUX)
Grünes Trikot:
Alessandro Petacchi (ITA)
Bergtrikot:
Jérôme Pineau (FRA)
Bester Jungprofi:
Andy Schleck (LUX)
Teamwertung:
Caisse d'Epargne

Mark Cavendish lässt Petacchi und Farrar das Nachsehen
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2010 / Tour de France 2010, 11. Etappe (Sisteron - Bourg-les-Valence)