Tour de France 2010 - 5. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

4. Etappe 8. Juli: 5. Etappe 6. Etappe

Zielankunft in Montargis: ca. 17:06 Uhr

Sie können's doch: Cavendish vor Ciolek
Mark Cavendish (HTC) gewann die 5. Etappe der Tour de France 2010 im Massensprint vor Gerald Ciolek (Team Milram). Beide hatten in den bisherigen Massensprint nichts gerissen, hängten die Konkurrenz in Motargis aber deutlich ab. Cavendish holte im letzten Jahr noch 6 Etappensiege. Den 3. Platz belegte Edvald Boasson Hagen (Sky) vor José Joaquin Rojas (Caisse d'Epargne). Cavendish probierte es diesmal ohne Sprintzug und ließ sich nur von seinem Anfahrer Renshaw in Position bringen. Ciolek musste von zu weit hinten antreten.

Ergebnis
1. Mark Cavendish (GBR) - HTC-Columbia 4h30:50
2. Gerald Ciolek (GER) - Team Milram
3. Edvald Boasson Hagen (NOR) - Sky
4. José Joaquin Rojas (ESP) - Caisse d'Epargne alle
5. Thor Hushovd (NOR) - Cervélo
6. Sébastien Turgot (FRA) - Bbox Bouygues
7. Robbie McEwen (AUS) - Team Katusha gleiche
8. Alessandro Petacchi (ITA) - Lampre-Farnese Vini
9. Lloyd Mondory (FRA) - AG2R La Mondiale
10. Tyler Farrar (USA) - Garmin-Transitions Zeit
- 188 Fahrer klassiert.
DNS Amets Txurruka (ESP) - Euskaltel-Euskadi

Im Gesamtklassement gab es keine Veränderungen. Fabian Cancellara (Saxo Bank) führt weiterhin mit 23 Sekunden vor Geraint Thomas (Sky) und 39 vor Cadel Evans (BMC).

Gesamtklassement
1. Fabian Cancellara (SUI) - Saxo Bank 22h59:45
2. Geraint Thomas (GBR) - Sky +0:23
3. Cadel Evans (AUS) - BMC Racing +0:39
4. Ryder Hesjedal (CAN) - Garmin-Transitions +0:46
5. Sylvain Chavanel (FRA) - Quick Step +1:01
6. Andy Schleck (LUX) - Saxo Bank +1:09
7. Thor Hushovd (NOR) - Cervélo +1:19
8. Alexander Winokurow (KAZ) - Astana +1:31
9. Alberto Contador (ESO) - Astana +1:40
10. Jurgen v. d. Broeck (BEL) - Omega Pharma-Lotto +1:42

Die bisher besten Fahrer im Kampf ums Grüne Trikot punkteten auch auf dieser 5. Etappe, wenn auch nicht mit den absoluten Spitzenplatzierungen. Der Führende Thor Hushovd (Cervélo) belegte den 5. Platz, seine beiden Verfolger Petacchi (Lampre) und McEwen (Katusha) kamen diesmal auf den 8. und 7. Platz.

Grünes Trikot
1. Thor Hushovd (NOR) - Cervélo 102 p.
2. Alessandro Petacchi (ITA) - Lampre-Farnese Vini 88
3. Robbie McEwen (AUS) - Team Katusha 81
4. José Joaquin Rojas (ESP) - Caisse d'Epargne 73
5. Edvald Boasson Hagen (NOR) - Sky 64
...
9. Mark Cavendish (GBR) - HTC-Columbia 50
10. Gerald Ciolek (GER) - Team Milram 49

Das Fluchttrio des Tages setzte sich zusammen aus El Fares (Cofidis), Gutierrez (Caisse d'Epargne) und van de Walle (Quick Step). Gutierrez blieb 2 Kilometer länger als seine Begleiter in Front und wurde rund 4 Kilometer vor dem Ziel vom Hauptfeld geschluckt.


Einschätzung vor der Etappe: Die 5. Etappe der Tour 2010 von Epernay nach Montargis ist eine weitere typische Sprinteretappe der ersten Tourwoche. Die Präsenz in einer Ausreißergruppe ist ein meist aussichtsloses Unterfangen, abgesehen von den Fernsehminuten für den Trikotsponsor.
Landkarte, Marschtabelle & Profil auf www.letour.fr

4. Etappe 8. Juli: 5. Etappe 6. Etappe

Tour de France 2010

Tour de France 2010
5. Etappe (187,5km)
von Epernay
nach Montargis

-km169 13:15 Côte d'Orbais-l'Abbaye
-km160 13:28 Vauchamps
-km151 13:40 Côte de Mécringes
-km61 15:43 Ville-Saint-Jacques
-km18 16:41 Préfontaines

Etappensieger:
Mark Cavendish (GBR)
Gelbes Trikot:
Fabian Cancellara (SUI)
Grünes Trikot:
Thor Hushovd (NOR)
Bergtrikot:
Jérôme Pineau (FRA)
Bester Jungprofi:
Geraint Thomas (GBR)
Teamwertung:
Saxo Bank

Cavendish kann's doch noch
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2010 / Tour de France 2010, 5. Etappe (Epernay - Montargis)