Tour de France 2009 - 19. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

18. Etappe 24. Juli: 19. Etappe 20. Etappe

Zielankunft in Aubenas: ca. 17:10 Uhr

Cavendish im Sprint vor Hushovd und Ciolek
Mark Cavendish (Columbia-HTC) sammelte auf der 19. Etappe seinen 5. Tagessieg bei der Tour de France 2009. Im Sprint eines deziminierten Feldes setzte sich Cav vor Thor Hushovd (Cervélo) und Gerald Ciolek (Milram) durch. 16 Kilometer vor dem Ziel gingen Alessandro Ballan (Lampre-N.G.C.) und Laurent Lefèvre (Bouygues Telecom) mit rund 15 Sekunden Vorsprung über einen Berg der 2. Kategorie. Cavendish «überlebte» diesen Anstieg im ersten Verfolgerfeld, das die  beiden Ausreißer kurz vor dem Schlusskilometer stellte.

Ergebnis
1. Mark Cavendish (GBR) - Columbia-HTC 3h50:35
2. Thor Hushovd (NOR) - Cervélo
3. Gerald Ciolek (GER) - Team Milram
4. Greg van Avermaet (BEL) - Silence-Lotto
5. Oscar Freire (ESP) - Rabobank
6. Jérôme Pineau (FRA) - Quick Step alle
7. Fumiyuki Beppu (JPN) - Skil-Shimano
8. Nicolas Roche (IRL) - AG2R La Mondiale
9. Christophe Le Mevel (FRA) - Française des Jeux gleiche
10. Martijn Maaskant (NED) - Garmin-Slipstream
...
12. Lance Armstrong (USA) - Astana Zeit
14. Bradley Wiggins (GBR) - Garmin-Slipstream +0:04
15. Andy Schleck (LUX) - Saxo Bank +0:04
20. Andreas Klöden (GER) - Astana +0:04
24. Alberto Contador (USA) - Astana +0:04
27. Frank Schleck (LUX) - Saxo Bank +0:04
44. Laurent Lefèvre (FRA) - Bbox Bouygues +0:45
45. Alessandro Ballan (ITA) - Lampre-N.G.C. +1:10
- 156 Fahrer klassiert.
DNF Amets Txurruka (ESP) - Euskaltel-Euskadi
DNF Alan Perez (ESP) - Euskaltel-Euskadi

In den vorderen Rängen der Gesamtwertung gab es einen Tag vor dem Ventoux-Showdown keine Veränderungen - jedenfalls fast keine Veränderungen. Alberto Contador (Astana) behält Gelb mit 4:11 Minuten vor Andy Schleck (Saxo Bank). Aus den Top-Ten konnten allerdings Lance Armstrong (Astana) und Christophe Le Mevel (Française des Jeux) 4 Sekunden auf die Konkurrenz herausholen. Denn beim Zielsprint des 42-köpfigen Spitzenfeldes klaffte hinter dem 12. Platz Armstrongs eine Lücke, die in die Wertung einging. Diese 4 Sekunden dürften am Ventoux jedoch keine Rolle spielen - oder etwa doch? Wiggins (Garmin), Klöden (Astana) oder Frank Schleck (Saxo Bank) werden es hoffentlich nicht bereuen. Dieses Trio lauert hinter Armstrong und dessen Podestplatz.

Gesamtklassement
1. Alberto Contador (ESP) - Astana 77h06:18
2. Andy Schleck (LUX) - Saxo Bank +4:11
3. Lance Armstrong (USA) - Astana +5:21
4. Bradley Wiggins (GBR) - Garmin-Slipstream +5:36
5. Andreas Klöden (GER) - Astana +5:38
6. Frank Schleck (LUX) - Saxo Bank +5:59
7. Vincenzo Nibali (ITA) - Liquigas +7:15
8. Christian Vandevelde (USA) - Garmin-Slipstream +10:08
9. Christophe Le Mevel (FRA) - Française des Jeux +12:37
10. Mikel Astarloza (ESP) - Euskaltel-Euskadi +12:38
11. Wladimir Karpets (RUS) - Katusha +13:36
12. Roman Kreuziger (CZE) - Liquigas +14:08
13. Sandy Casar (FRA) - Française des Jeux +14:37
14. Rinaldo Nocentini (ITA) - AG2R La Mondiale +15:27
15. Carlos Sastre (ESP) - Cervélo +17:23
16. Stéphane Goubert (FRA) - AG2R La Mondiale +19:47
17. Jurgen v. d. Broeck (BEL) - Silence-Lotto +19:49
18. Alexander Botscharow (RUS) - Katusha +24:26
19. Christian Knees (GER) - Team Milram +27:51
20. George Hincapie (USA) - Columbia-HTC +28:20

Viele Ausreißer - ein Berg kurz vor dem Ziel - und doch Cavendish!
Eine 21-köpfige Spitzengruppe bildete sich wenige Kilometer nach Etappenstart. Die Gruppe bekam es nicht geregelt, dem Hauptfeld deutlich davonzufahren. Vor allem Rabobank für Freire, der am Ende den 5. Platz belegte, hielt im Hauptfeld das Tempo hoch, hinterher unterstützt durch Milram. Beide Teams fehlten in der Spitzengruppe - was nicht weiter schlimm war: In der Spitze herrschte Uneinigkeit, so dass die Gruppe noch vor dem Berg der 2. Kategorie eingeholt war. Rabobank und Cervélo fuhren den Berg von vorne, konnten Cavendish aber nicht abhängen. Und auch die Attacken durch Lefèvre und Weltmeister Ballan konnten einen weiteren Erfolg Cavendishs nicht verhindern. In der Punktewertung führt jedoch Thor Hushovd weiterhin deutlich.

Grünes Trikot
1. Thor Hushovd (NOR) - Cervélo 260 p.
2. Mark Cavendish (GBR) - Columbia-HTC 235
3. Gerald Ciolek (GER) - Team Milram 148
4. José Joaquin Rojas (ESP) - Caisse d'Epargne 126
5. Nicolas Roche (IRL) - AG2R La Mondiale 122
6. Oscar Freire (ESP) - Rabobank 119
7. Tyler Farrar (USA) - Garmin-Slipstream 110


Einschätzung vor der Etappe: Die drittletzte Etappe der Tour de France 2009 ist vermutlich nur ein Intermezzo zwischen den beiden entscheidenden Etappen am Tag davor und danach. Von Bourgoin-Jallieu nach Aubenas dürften sich im Klassement abgeschlagene Helfer austoben und den Etappensieg unter sich ausmachen. Doch auch die Klassementfahrer müssen hellwach sein: Mit dem Col de l'Escrinet türmt sich 16 Kilometer vor dem Ziel ein Berg der 2. Kategorie auf - wer es also bis zum Ventoux nicht abwarten kann...
 Landkarte, Marschtabelle und Profil auf www.letour.fr

18. Etappe 24. Juli: 19. Etappe 20. Etappe

nach oben

Tour de France 2009

Tour de France 2009
19. Etappe (178km)
von Bourgoin-Jalieu
nach Aubenas

km6 12:59 Côte de Culin
km33 13:35 Le Rival
km40 13:46 Côte de la forêt de Chambaran
km141 16:04 St-Julien-en-St-Alban
km162 16:52 Col de l'Escrinet

Etappensieger:
Mark Cavendish (GBR)
Gelbes Trikot:
Alberto Contador (ESP)
Grünes Trikot:
Thor Hushovd (NOR)
Bergtrikot:
Franco Pellizotti (ITA)
Bester Jungprofi:
Andy Schleck (LUX)
Teamwertung:
Astana

Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2009 / Tour de France 2009, 19. Etappe (Bourgoin-Jallieu - Aubenas)