Tour de France 2009 - 13. Etappe

Übersicht - Etappenplan - Berge - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

12. Etappe 17. Juli: 13. Etappe 14. Etappe

Zielankunft in Colmar: ca. 17:17 Uhr

Triumphfahrt für Haussler nach Colmar
Auf einer Regenetappe in den Vogesen holte Heinrich Haussler (Cervélo) den Sieg. Nach einem über 50 Kilometer langen Solo triumphierte der 25-jährige deutsche Australier in Colmar mit mehreren Minuten vor Amets Txurruka (Euskaltel). Zwischen Txurruka und dem Hauptfeld kamen noch Brice Feillu (Agritubel) und Sylvain Chavanel (Quick Step) - ebenfalls als Solisten - ins Ziel. Peter Velits (Milram) und Thor Hushovd (Cervélo) führten das Hauptfeld an, mit fast 7 Minuten Rückstand auf Haussler. Für Heinrich Haussler war der Etappensieg der bisher größte Erfolg seiner Karriere. Im Frühjahr war das «racing cangoroo» Zweiter bei Mailand-San Remo und der Flandern-Rundfahrt, 2005 gewann er im ersten Profijahr eine Etappe der Spanien-Rundfahrt.

Ergebnis
1. Heinrich Haussler (GER) - Cervélo 4h56:26
2. Amets Txurruka (ESP) - Euskaltel-Euskadi +4:11
3. Brice Feillu (FRA) - Agritubel +6:13
4. Sylvain Chavanel (FRA) - Quick Step +6:31
5. Peter Velits (SVK) - Team Milram +6:43
6. Thor Hushovd (NOR) - Cervélo
7. Wladimir Jefimkin (RUS) - AG2R La Mondiale
8. Bradley Wiggins (GBR) - Garmin-Slipstream
9. George Hincapie (USA) - Columbia-HTC alle
10. Andy Schleck (LUX) - Saxo Bank
...
11. Andreas Klöden (GER) - Astana
13. Jens Voigt (GER) - Saxo Bank gleiche
14. Christian Knees (GER) - Team Milram
20. Alberto Contador (ESP) - Astana
25. Linus Gerdemann (GER) - Team Milram
26. Rinaldo Nocentini (ITA) - AG2R La Mondiale Zeit
- 164 Fahrer klassiert.
DNS Levi Leipheimer (USA) - Astana
DNS Peter Wrolich (GER) - Team Milram

Leipheimer nicht mehr am Start, Nocentini behält Gelb
Der bisherige Gesamtvierte Levi Leipheimer (Astana) musste die Tour de France verlassen. Er brach sich am Vortag bei einem Sturz auf den letzten 3 Kilometern das Handgelenk. Ansonsten gab es trotz Dauerregen und drei Vogesenpässen keine Veränderungen in den vorderen Rängen der Gesamtwertung. Rinaldo Nocentini (AG2R La Mondiale) verteidigte sein Gelbes Trikot ein weiteres Mal erfolgreich. Der Vorsprung vor Alberto Contador und Lance Armstrong (Astana) von 6 und 8 Sekunden hat Bestand. Den 4. Platz belegt nun Bradley Wiggins (Garmin) mit 46 Sekunden Rückstand auf Nocentini. Direkt dahinter rückten auch die beiden Deutschen Andreas Klöden (Astana) und Tony Martin (Columbia) durch Leipheimers Aus um einen Platz auf.

Gesamtklassement
1. Rinaldo Nocentini (ITA) - AG2R La Mondiale 53h30:30
2. Alberto Contador (ESP) - Astana +0:06
3. Lance Armstrong (USA) - Astana +0:08
4. Bradley Wiggins (GBR) - Garmin-Slipstream +0:46
5. Andreas Klöden (GER) - Astana +0:54
6. Tony Martin (GER) - Columbia-HTC +1:00
7. Christian Vandevelde (USA) - Garmin-Slipstream +1:24
8. Andy Schleck (LUX) - Saxo Bank +1:49
9. Vincenzo Nibali (ITA) - Liquigas +1:54
10. Luis Leon Sanchez (ESP) - Caisse d'Epargne +2:16
...
83. Heinrich Haussler (GER) - Cervélo +48:41

Haussler insgesamt 198 Kilometer an der Spitze
200 Kilometer war die 13. Etappe zwischen Vittel und Colmar lang, und bereits nach 2 Kilometern ging Heinrich Haussler in die Attacke. Bis zur Anfahrt auf den Col de la Schlucht reduzierten sich Hausslers Begleiter auf Ruben Perez (Euskaltel) und Sylvain Chavanel. Am Col du Platzerwasel, dem schwierigsten Berg des Tages, musste bergauf Ruben Perez reißen lassen. Auf der Abfahrt ließ Haussler dann auch noch Chavanel stehen. Die beiden folgenden Berge waren für Haussler letztlich nur noch Formsache. Aus dem abgeschlagenen Hauptfeld heraus sicherte sich Franco Pellizotti (Liquigas) einige Bergpunkte und nahm Egoi Martinez (Euskaltel) das rot gepunktete Bergtrikot ab.

Bergwertung
1. Franco Pellizotti (ITA) - Liquigas 98 p.
2. Egoi Martinez (ESP) - Euskaltel-Euskadi 95
3. Brice Feillu (FRA) - Agritubel 64
4. Christophe Kern (FRA) - Cofidis 59
5. Sylvain Chavanel (FRA) - Quick Step 54
6. Pierrick Fédrigo (FRA) - Bbox Bouygues 49

Auch das Grüne Trikot wechselte erneut den Träger. Das Pendel zwischen Mark Cavendish (Columbia-HTC) und Thor Hushovd (Cervélo) schlug auf dieser Mittelgebirgsetappe zu Gunsten Hushovds aus. Am Col du Platzerwasel zog das Tempo an, und über die Bergkuppe hinweg waren nur noch die Klassementbesten in einer kleinen Gruppe hinter den 3 Ausreißern vertreten. Doch auf den verbleibenden 60 Kilometern rollten wieder rund 60 Mann zusammen, darunter auch Hushovd, nicht hingegen der weniger bergfeste Cavendish.

Grünes Trikot
1. Thor Hushovd (NOR) - Cervélo 205 p.
2. Mark Cavendish (GBR) - Columbia-HTC 200
3. José Joaquin Rojas (ESP) - Caisse d'Epargne 116
4. Tyler Farrar (USA) - Garmin-Slipstream 110
5. Gerald Ciolek (GER) - Team Milram 100
6. Oscar Freire (ESP) - Rabobank 97
7. Franco Pellizotti (ITA) - Liquigas 81

Am letzten Berg, dem Col du Firstplan, - Perez war inzwischen eingeholt - machten sich noch Feillu und Txurruka auf die Verfolgung der beiden Solisten Haussler und Chavanel. Der Weg zu Haussler war inzwischen viel zu weit, aber den erschöpften Chavanel holten sie noch ein. Zu einem früheren Zeitpunkt der Etappe entpuppte sich ein ähnliches Vorhaben Linus Gerdemanns (Milram) nur als Strohfeuer.


Einschätzung vor der Etappe: Die 13. Etappe der Tour de France 2009 könnte interessant werden: Drei Berge in den Vogesen stehen im Profil - Col de la Schlucht, Col du Platzerwasel und Col du Firstplan, dazu noch weitere kleinere Anstiege. Allerdings sind es vom Col du Firstplan bis ins Ziel nach Colmar noch gut 20 Kilometer. Da wird sich im Klassement bestenfalls wenig ändern. Ein Testballon auf dieser Etappe sollte das Funkverbot sein, das schon 3 Tage zuvor ausprobiert wurde. Keine Kommandos aus dem Teamwagen auf die Ohrstöpsel der Fahrer - ob das Rennen dadurch unberechenbarer wird? Wir werden es nicht erfahren: Der Weltverband UCI gab den Beschwerden der Teams nach, und jetzt darf auch auf dieser 13. Etappe mit Funk gefahren werden.
 Landkarte, Marschtabelle und Profil auf www.letour.fr
 Profil des Anstiegs zum Col du Platzerwasel auf salite.ch
 Profil des Anstiegs zum Col du Firstplan auf salite.ch

12. Etappe 17. Juli: 13. Etappe 14. Etappe

nach oben

Tour de France 2009

Tour de France 2009
13. Etappe (200km)
von Vittel
nach Colmar

km43 13:26 Xertigny
km46 13:35 Côte de Xertigny
km88 14:30 Gérardmer
km105 15:05 Col de la Schlucht
km124 15:25 Luttenbach
km138 15:57 Col du Platzerwasel
km165 16:25 Col du Bannstein
km179 16:56 Col du Firstplan

Etappensieger:
Heinrich Haussler (GER)
Gelbes Trikot:
Rinaldo Nocentini (ITA)
Grünes Trikot:
Thor Hushovd (NOR)
Bergtrikot:
Franco Pellizotti (ITA)
Bester Jungprofi:
Tony Martin (GER)
Teamwertung:
Saxo Bank

Tränen der Freude bei Haussler
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2009 / Tour de France 2009, 13. Etappe (Vittel - Colmar)