Tour de France 2008

Übersicht - Etappenplan - Berge - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

20. Etappe 27. Juli: 21. Etappe

Zielankunft in Paris: ca. 17:20 Uhr

Steegmans vor Ciolek in Paris
Gert Steegmans (Quick Step) rettete eine für ihn und sein Team bis dahin verkorkste Tour de France mit dem Tagessieg auf der letzten Etappe. Der 27-jährige Belgier gewann den Massensprint auf der Champs Élysées in Paris vor Gerald Ciolek (Team Columbia) und Oscar Freire (Rabobank). Ciolek verlor in der letzten Rechtskurve Steegmans Hinterrad an Julian Dean (Garmin-Chipotle), der am Ende hinter McEwen (Silence-Lotto) und Hushovd (Crédit Agricole) Sechster wurde. Als Steegmans hinter seinem Anfahrer de Jongh forcierte, riss er zu Dean ein Loch, das Ciolek nicht mehr ganz schließen konnte.

Ergebnis
1. Gert Steegmans (BEL) - Quick Step 3h51:38
2. Gerald Ciolek (GER) - Team Columbia
3. Oscar Freire (ESP) - Rabobank
4. Robbie McEwen (AUS) - Silence-Lotto
5. Thor Hushovd (NOR) - Crédit Agricole
6. Julian Dean (NZL) - Garmin-Chipotle
7. Stefan Schumacher (GER) - Gerolsteiner
8. Robert Förster (GER) - Gerolsteiner
9. Leonardo Duque (COL) - Cofidis
10. Robert Hunter (RSA) - Barloworld

Der Gesamtsieg gehört - wie schon vor der letzten Etappe feststand - Carlos Sastre (CSC-Saxo Bank). Der finale Vorsprung des 33-jährigen Spaniers vor dem zwei Jahre jüngeren Australier Cadel Evans (Silence-Lotto) beträgt 58 Sekunden. Mit 73 Sekunden Rückstand auf Sastre wurde Bernhard Kohl Dritter. Knapper unter den besten Drei war es bei der Tour de France nur im Vorjahr. Der Viertplatzierte Denis Mentschow (Rabobank) kann der Zeit nachtrauern, die er in der ersten Woche auf der Windkante verlor, sowie in den Alpen bei einem Sturz bergauf und durch fehlende Steuerkünste bergab.

Endklassement
1. Carlos Sastre (ESP) - CSC-Saxo Bank 87h52:52
2. Cadel Evans (AUS) - Silence-Lotto +0:58
3. Bernhard Kohl (AUT) - Gerolsteiner +1:13
4. Denis Mentschow (RUS) - Rabobank +2:10
5. Christian Vandevelde (USA) - Garmin-Chipotle +3:05
6. Frank Schleck (LUX) - CSC-Saxo Bank +4:28
7. Samuel Sanchez (ESP) - Euskaltel-Euskadi +6:25
8. Kim Kirchen (LUX) - Team Columbia +6:55
9. Alejandro Valverde(ESP) - Caisse d'Epargne +7:12
10. Tadej Valjavec (SLO) - ag2r-La Mondiale +9:12
mehr...

Sastre ist der dritte Spanier hintereinander, der die Tour de France gewinnt. Diese Serie reiht sich nahtlos in die spanischen Erfolge anderer Sportarten ein: Rafael Nadal dominiert momentan das Herrentennis, die spanische Fußball-Nationalmannschaft wurde eine Woche vor dem Tour-de-France-Start Europameister. Da passt es ins Bild, dass auch das Grüne Trikot des besten Sprinters - erstmals in der Geschichte der Tour de France - an einen Spanier ging: Oscar Freire. Dahinter ließ sich Erik Zabel (Team Milram) durch einen 11. Platz in Paris in der Punktewertung noch von Thor Hushvovd auf den 3. Platz verdrängen.

Grünes Trikot
1. Oscar Freire (ESP) - Rabobank 270 p.
2. Thor Hushovd (NOR) - Crédit Agricole 220
3. Erik Zabel (GER) - Team Milram 217
4. Leonardo Duque (COL) - Cofidis 181
5. Kim Kirchen (LUX) - Team Columbia 155


Einschätzung vor der Etappe: Das Finale der Tour de France wird 2008 wie gewohnt auf der Prachtstraße Champs-Élysées in Frankreichs Hauptstadt Paris ausgetragen. Die Sprinter sind heiß auf den letzten Etappensieg, der Mann im Gelben Trikot darf den Jubel der Zuschauer genießen.
Landkarte, Marschtabelle und Profil auf www.letour.fr

20. Etappe 27. Juli: 21. Etappe

Tour de France 2008

Tour de France 2008
21. Etappe (143km)
von Étampes
nach Paris Champs-Élysées

km48 14:57 Côte de Saint-Rémy-les-Chevreuse
km51 15:02 Côte de Châteaufort
km99 16:14 Haut des Champs-Élysées (nach 2. Passage)
km118 16:43 Haut des Champs-Élysées (nach 5. Passage)

Etappensieger:
Gert Steegmans (BEL)
Gelbes Trikot:
Carlos Sastre (ESP)
Grünes Trikot:
Oscar Freire (ESP)
Bergtrikot:
Bernhard Kohl (AUT)
Bester Jungprofi:
Andy Schleck (LUX)
Teamwertung:
CSC-Saxo Bank

Zieleinlauf in Paris
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2008 / Tour de France 2008, 21. Etappe (Étampes - Paris)