Tour de France 2008

Übersicht - Etappenplan - Berge - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

16. Etappe 23. Juli: 17. Etappe 18. Etappe

Zielankunft in L'Alpe d'Huez: ca. 17:31 Uhr

Triumph für Sastre in Alpe d'Huez

Carlos Sastre (CSC-Saxo Bank) fuhr auf der 17. Tour-Etappe nach Alpe d'Huez zum Sieg und ins Gelbe Trikot. Der 33-jährige Spanier attackierte sofort zu Beginn der 14 Kilometer langen Schlusssteigung. Zweiter wurde Samuel Sanchez (Euskaltel-Euskadi) vor Andy Schleck (CSC-Saxo Bank) mit 2:03 Minuten Rückstand auf Sastre. Wenige Sekunden später folgte die Gruppe um den bisherigen Leader Frank Schleck (CSC-Saxo Bank), Cadel Evans (Silence-Lotto), Denis Mentschow (Rabobank) und Bernhard Kohl (Gerolsteiner). Auf der 210,5 Kilometer langen letzten Alpenetappe über die Pässe Galibier und Croix de Fer waren am Ende die Favoriten unter sich: Kurz nach Sastres Attacke strichen mit Pineau (Bouygues Telecom) und Velits (Team Milram) die letzten Ausreißer die Segel. Der erneut ausgerissene Stefan Schumacher (Gerolsteiner) war bereits am Anstieg zum Col de la Croix de Fer wieder eingeholt worden.

Das Team CSC-Saxo Bank kontrollierte die Etappe in gewohnter Manier und bereitete so den Triumph Sastres vor. Dem Antritt des Spaniers konnte zunächst noch Denis Mentschow folgen. Der Russe fiel jedoch schnell zurück und hatte dann sogar Probleme an der Gruppe um Kohl, Evans und den Schlecks dran zu bleiben. Vorne baute Carlos Sastre seinen Vorsprung kontinuierlich aus. Mehrfache Attacken durch Wladimir Jefimkin (ag2r-La Mondiale) verpufften, weil erst Kohl und - als die Kräfte des Österreichers nachließen - Evans immer wieder nachführten. Bis zum Schluss hielt sich in dieser Gruppe auch noch Christian Vandevelde (Garmin-Chipotle), der sich von dem missglückten Vortag erholte. Eine Lücke riss auf dem Schlusskilometer noch durch die Attacke von Samuel Sanchez, dem nur Andy Schleck folgte. Ohnehin hatte man den Eindruck, dass die Schlecks mehr hätten zeigen können, wenn sie nicht wegen ihres entfesselten Teamkollegen Sastre still gehalten hätten.

Ergebnis
1. Carlos Sastre (ESP) - CSC-Saxo Bank 6h07:58
2. Samuel Sanchez (ESP) - Euskaltel-Euskadi +2:03
3. Andy Schleck (LUX) - CSC-Saxo Bank gl.Zeit
4. Alejandro Valverde(ESP) - Caisse d'Epargne +2:13
5. Frank Schleck (LUX) - CSC-Saxo Bank gl.Zeit
6. Wladimir Jefimkin (RUS) - ag2r-La Mondiale +2:15
7. Cadel Evans (AUS) - Silence-Lotto
8. Denis Mentschow (RUS) - Rabobank alle
9. Christian Vandevelde (USA) - Garmin-Chipotle gleiche
10. Bernhard Kohl (AUT) - Gerolsteiner Zeit
11. Roman Kreuziger (CZE) - Liquigas +3:11
12. Tadej Valjavec (SLO) - ag2r-La Mondiale +3:36
13. Stéphane Goubert (FRA) - ag2r-La Mondiale +3:50
14. David Moncoutie (FRA) - Cofidis +4:57
15. Nicolas Vogondy (FRA) - Agritubel +5:16
16. Sandy Casar (FRA) - Française des Jeux +5:25
17. Dmitri Fofonow (KAZ) - Crédit Agricole +5:28
18. Damiano Cunego (ITA) - Lampre +5:32
19. Amaël Moinard (FRA) - Cofidis +5:40
20. Kim Kirchen (LUX) - Team Columbia +6:01
...
22. Konstantin Siwtsow (BLR) - Team Columbia +6:08
23. Alexander Botscharow (RUS) - Crédit Agricole +6:59
43. Stefan Schumacher (GER) - Gerolsteiner +18:52
- 150 Fahrer klassiert.
HD Jimmy Casper (FRA) - Agritubel

So wechselte das Gelbe Trikot von einem CSC-Fahrer zum nächsten: Carlos Sastre übernahm die Gesamtführung bei der 95. Tour de France von seinem Vorarbeiter Frank Schleck, der nun Zweiter mit 1:24 Minuten Rückstand ist. Auf den Plätzen 3 und 4 folgen - durch nur eine Sekunden getrennt - Bernhard Kohl und Cadel Evans. Nun wird das 59 Kilometer lange Einzelzeitfahren am Vorschlusstag über den Gesamtsieg entscheiden. 1:34 Minuten Rückstand sind für den Australier Evans normalerweise im Zeitfahren gegen Sastre machbar. Und an fünfter Position lauert noch der ebenfalls starke Zeitfahrer Mentschow mit 2:39 Minuten Rückstand auf den Spitzenreiter. Spannung pur also auf der Zielgeraden der Tour de France 2008 - mit leichtem Vorteil für den Favoriten Evans!

Gesamtklassement
1. Carlos Sastre (ESP) - CSC-Saxo Bank 74h39:03
2. Frank Schleck (LUX) - CSC-Saxo Bank +1:24
3. Bernhard Kohl (AUT) - Gerolsteiner +1:33
4. Cadel Evans (AUS) - Silence-Lotto +1:34
5. Denis Mentschow (RUS) - Rabobank +2:39
6. Christian Vandevelde (USA) - Garmin-Chipotle +4:41
7. Alejandro Valverde(ESP) - Caisse d'Epargne +5:35
8. Samuel Sanchez (ESP) - Euskaltel-Euskadi +5:52
9. Tadej Valjavec (SLO) - ag2r-La Mondiale +8:10
10. Wladimir Jefimkin (RUS) - ag2r-La Mondiale +8:24
11. Kim Kirchen (LUX) - Team Columbia +8:35
12. Andy Schleck (LUX) - CSC-Saxo Bank +10:15
13. Roman Kreuziger (CZE) - Liquigas +12:13
14. Damiano Cunego (ITA) - Lampre +12:26
15. Sandy Casar (FRA) - Française des Jeux +17:08
16. Alexander Botscharow (RUS) - Crédit Agricole +22:59
17. Amaël Moinard (FRA) - Cofidis +23:01
18. Mikel Astarloza (ESP) - Euskaltel-Euskadi +23:22
19. Konstantin Siwtsow (BLR) - Team Columbia +24:29
20. Vincenzo Nibali (ITA) - Liquigas +25:39

Auf eine überragende Tour de France kann Bernhard Kohl jetzt schon zurückblicken. Der Österreicher aus dem Team Gerolsteiner führt uneinholbar in der Bergwertung vor Carlos Sastre und Frank Schleck.

Bergwertung
1. Bernhard Kohl (AUT) - Gerolsteiner 125 p.
2. Carlos Sastre (ESP) - CSC-Saxo Bank 80
3. Frank Schleck (LUX) - CSC-Saxo Bank 80
4. Thomas Voeckler (FRA) - Bouygues Telecom 65
5. John-Lee Augustyn (RSA) - Barloworld 61
6. Sebastian Lang (GER) - Gerolsteiner 60
7. Alejandro Valverde (ESP) - Caisse d'Epargne 58
8. Stefan Schumacher (GER) - Gerolsteiner 54


Einschätzung vor der Etappe: Über die 21 mythischen Kehren nach L'Alpe d'Huez muss man wohl nicht mehr viel schreiben. Die vorherigen Bergpässe Galibier und Croix de Fer verleihen der Etappe ihre zusätzliche Würze. Auf den 210,5 Kilometern zwischen Embrun und Alpe d'Huez bietet sich den Bergziegen zugleich die letzte Chance bei der Tour de France 2008. Wie immer sind große Zeitabstände zu erwarten. Vielleicht gibt es ja auch noch einige Wendungen und Umwälzungen im Klassement!
Landkarte, Marschtabelle und Profil auf www.letour.fr

nach oben

Tour de France 2008

Tour de France 2008
17. Etappe (210,5km)
von Embrun
nach L'Alpe d'Huez

km31 12:22 Côte de Sainte-Marguerite
km57 12:57 Monêtier-les-Bains
km79 13:55 Col du Galibier
km156 16:07 Col de la Croix de Fer
km195 16:51 Bourg-d'Oisans
km210 17:31 Alpe d'Huez

Etappensieger:
Carlos Sastre (ESP)
Gelbes Trikot:
Carlos Sastre (ESP)
Grünes Trikot:
Oscar Freire (ESP)
Bergtrikot:
Bernhard Kohl (AUT)
Bester Jungprofi:
Andy Schleck (LUX)
Teamwertung:
CSC-Saxo Bank

Carlos Sastre triumphiert als Solist in Alpe d'Huez
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2008 / Tour de France 2008, 17. Etappe (Embrun - L'Alpe d'Huez)