Tour de France 2008

Übersicht - Etappenplan - Berge - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

15. Etappe 22. Juli: 16. Etappe 17. Etappe

Zielankunft in Jausiers: ca. 16:52 Uhr

Dessel Downhill-Sieger
Cyril Dessel (ag2r-La Mondiale) gewann die 16. Etappe der Tour 2008 über die schweren Alpenriesen Col de la Lombarde und Cime de la Bonette. Der 33-jährige Franzose behielt im abschüssigen und kurvigen Finale den besten Überblick gegen drei Mitausreißer. Aus der Gruppe der Klassementbesten fiel am langen Bonette-Anstieg Chrisitan Vandevelde (Garmin-Chipotle) zurück, und Denis Mentschow (Rabobank) büßte eine halbe Minute auf der Abfahrt ein. Frank Schleck (CSC-Saxo Bank) verteidigte das Gelbe Trikot des Gesamtführenden. Stefan Schumacher (Gerolsteiner) belegte nach langer Soloflucht in der Tageswertung den 8. Platz.

Dessel und Schumacher stammten aus einer großen Schar von Ausreißern, die bereits am Fuße des Col de la Lombarde dem Hauptfeld davonfuhren. Der bestplatzierte Ausreißer war Tadej Valjavec (ag2r-La Mondiale). Der Slowene fuhr zeitweise im virtuellen Gelben Trikot und rückte im Gesamtklassement vom 13. auf den 10. Platz vor. Stefan Schumacher überquerte als Erster den Col de la Lombarde, wurde jedoch kurz vor der Cime de la Bonette, der mit 2.804 Metern höchsten Passstraße Europas, von einer Verfolgergruppe um Cyril Dessel eingeholt. Auf dem Zickzack-Kurs im Zielort Jausiers setzte sich Dessel zum richtigen Zeitpunkt an die Spitze. Der chancenlose Sandy Casar (Française des Jeux) wurde zum sechsten Mal Etappenzweiter bei einer Tour de France.

Ergebnis
1. Cyril Dessel (FRA) - ag2r-Prévoyance 4h31:27
2. Sandy Casar (FRA) - Française des Jeux gl.Zeit
3. David Arroyo (ESP) - Caisse d'Epargne gl.Zeit
4. Jaroslaw Popowitsch (UKR) - Silence-Lotto +0:03
5. George Hincapie (USA) - Team Columbia +0:24
6. Nicolas Portal (FRA) - Caisse d'Epargne gl.Zeit
7. Tadej Valjavec (SLO) - ag2r-La Mondiale gl.Zeit
8. Stefan Schumacher (GER) - Gerolsteiner +1:03
9. Andy Schleck (LUX) - Team CSC +1:28
10. Bernhard Kohl (AUT) - Gerolsteiner
11. Cadel Evans (AUS) - Silence-Lotto
12. Frank Schleck (LUX) - CSC-Saxo Bank alle
13. Alejandro Valverde(ESP) - Caisse d'Epargne
14. Damiano Cunego (ITA) - Lampre gleiche
15. Carlos Sastre (ESP) - CSC-Saxo Bank
16. Johann Tschopp (SUI) - Bouygues Telecom Zeit
17. Samuel Sanchez (ESP) - Euskaltel-Euskadi +1:32
18. Konstantin Siwtsow (BLR) - Team Columbia gl.Zeit
19. Kim Kirchen (LUX) - Team Columbia +2:03
20. Sylvester Szmyd (POL) - Lampre gl.Zeit
...
21. Denis Mentschow (RUS) - Rabobank gl.Zeit
22. Christian Knees (GER) - Team Milram +2:36
24. Jens Voigt (GER) - CSC-Saxo Bank +3:21
25. Roman Kreuziger (CZE) - Liquigas +4:04
26. Christian Vandevelde (USA) - Garmin-Chipotle +4:04
28. Mikel Astarloza (ESP) - Euskaltel-Euskadi +4:13
29. Maxime Monfort (BEL) - Cofidis +4:13
33. Vincenzo Nibali (ITA) - Liquigas +5:13
35. John-Lee Augustyn (RSA) - Barloworld +5:27
- 151 Fahrer klassiert.
DNF Sébastien Chavanel (FRA) - Française des Jeux
HD Francesco Chicchi (ITA) - Liquigas

Mentschow verliert Sekunden, Vandevelde Minuten
In der Gruppe mit Frank Schleck bestimmte dessen CSC-Mannschaft am 26 Kilometer langen Bonette-Anstieg das Tempo. Außer dem abgehängten Christian Vandevelde ließen sich die weiteren fünf Kandidaten auf den Gesamtsieg bis zum Gipfel nicht aus den Augen. Bernhard Kohl (Gerolsteiner) und Cadel Evans (Silence-Lotto) trennen also weiterhin sieben und acht Sekunden vom Mann in Gelb, Frank Schleck. Dessen Bruder Andy spannte sich wieder lange Zeit als Lokomotive vor und übernahm das weiße Trikot des besten Jungprofis. Carlos Sastre fuhr ebenfalls zeitgleich mit den Schlecks über die Ziellinie und rückte auf den 4. Platz vor. Denn außer Vandevelde ließ auch Mentschow Federn, wenn auch nicht so viele: Der Russe hatte erst auf der gefährlichen Abfahrt den Kontakt verloren.

Gesamtklassement
1. Frank Schleck (LUX) - CSC-Saxo Bank 68h30:16
2. Bernhard Kohl (AUT) - Gerolsteiner +0:07
3. Cadel Evans (AUS) - Silence-Lotto +0:08
4. Carlos Sastre (ESP) - CSC-Saxo Bank +0:49
5. Denis Mentschow (RUS) - Rabobank +1:13
6. Christian Vandevelde (USA) - Garmin-Chipotle +3:15
7. Kim Kirchen (LUX) - Team Columbia +3:23
8. Alejandro Valverde(ESP) - Caisse d'Epargne +4:11
9. Samuel Sanchez (ESP) - Euskaltel-Euskadi +4:38
10. Tadej Valjavec (SLO) - ag2r-La Mondiale +5:23
11. Wladimir Jefimkin (RUS) - ag2r-La Mondiale +6:58
12. Damiano Cunego (ITA) - Lampre +7:43
13. Mikel Astarloza (ESP) - Euskaltel-Euskadi +8:03
14. Andy Schleck (LUX) - CSC-Saxo Bank +9:01
15. Vincenzo Nibali (ITA) - Liquigas +9:07
16. Roman Kreuziger (CZE) - Liquigas +9:51
17. Maxime Monfort (BEL) - Cofidis +11:19
18. Sandy Casar (FRA) - Française des Jeux +12:32
19. Alexander Botscharow (RUS) - Crédit Agricole +16:49
20. Laurens ten Dam (NED) - Rabobank +17:44

Kohl bleibt Bergkönig, Augustyn im Geröll
In der Bergwertung führt unverändert Bernhard Kohl vor seinem Gerolsteiner-Kollegen Sebastian Lang. Thomas Voeckler (Bouygues Telecom) stockte als Dritter am Col de la Lombarde sein Punktekonto auf, ebenso wie John-Lee Augustyn (Barloworld), der mit leichtem Vorsprung als Erster den Bonette überquerte. In der Abfahrt stürzte der 21-jährige Südafrikaner einen Schuttabhang hinunter. Nur durch die Hilfe eines Zuschauers konnte Augustyn wieder zur Straße hochklettern.

Bergwertung
1. Bernhard Kohl (AUT) - Gerolsteiner 85 p.
2. Sebastian Lang (GER) - Gerolsteiner 60
3. Thomas Voeckler (FRA) - Bouygues Telecom 55
4. John-Lee Augustyn (RSA) - Barloworld 53
5. Egoi Martinez (ESP) - Euskaltel-Euskadi 50
6. Simon Gerrans (AUS) - Crédit Agricole 50
7. Jaroslaw Popowitsch (UKR) - Silence-Lotto 49
8. Frank Schleck (LUX) - CSC-Saxo Bank 46

Ähnlich eng wie in der Gesamtwertung geht es auch in der Jungprofi-Wertung zu. Andy Schleck übernahm das weiße Trikot mit sechs Sekunden Vorsprung vor dem bisherigen Träger Vincenzo Nibali (Liquigas). Auch noch im Rennen bleibt Roman Kreuziger, der sich allerdings wie sein Liquigas-Kollege Nibali in Jausiers einen Rückstand einhandelte.

Jungprofi-Wertung
1. Andy Schleck (LUX) - CSC-Saxo Bank 68h39:17
2. Vincenzo Nibali (ITA) - Liquigas +0:06
3. Roman Kreuziger (CZE) - Liquigas +0:50
4. Maxime Monfort (BEL) - Cofidis +2:18
5. Eduardo Gonzalo (ESP) - Agritubel +28:39
6. Thomas Lövkvist (SWE) - Team Columbia +53:02
7. John-Lee Augustyn (RSA) - Barloworld +57:43
8. Rémy Di Grégorio (FRA) - Française des Jeux +58:19
9. Luis Leon Sanchez (ESP) - Caisse d'Epargne +1h07:21
10. Peter Velits (SVK) - Team Milram +1h21:59


Einschätzung vor der Etappe: Nach dem zweiten Ruhetag beginnt an diesem Dienstag die letzte Woche der Tour de France 2008. Mit dem Col de la Bonette steht endlich mal wieder die höchste Passstraße der Alpen auf dem Programm der Tour de France. Auf einer Höhe von über 2800 Metern kann es selbst im Juli empfindlich kalt werden. Der Startschuss fällt im italienischen Cuneo, wo auch der Ruhetag verbracht wurde. Noch vor dem Col de la Bonette steht mit dem Col de la Lombarde ein weiterer Bergriese der Ehrenkategorie im Profil. Von der Bergwertung Cime de la Bonette-Restefond sind es noch 23,5 Kilometer bis ins Ziel - eine steile Abfahrt wohlgemerkt! Deswegen sind auf dieser Etappe durchaus größere Abstände drin, auch wenn das Ziel im Tal liegt.
Landkarte, Marschtabelle und Profil auf www.letour.fr

15. Etappe 22. Juli: 16. Etappe 17. Etappe

nach oben

Tour de France 2008

Tour de France 2008
16. Etappe (157km)
von Cuneo (ITA)
nach Jausiers

km20 12:58 Vignolo (ITA)
km50 13:37 Vinadio (ITA)
km72 14:37 Col de la Lombarde
km133 16:28 Cime de la Bonette-Restefond

Etappensieger:
Cyril Dessel (FRA)
Gelbes Trikot:
Frank Schleck (LUX)
Grünes Trikot:
Oscar Freire (ESP)
Bergtrikot:
Bernhard Kohl (AUT)
Bester Jungprofi:
Andy Schleck (LUX)
Teamwertung:
CSC-Saxo Bank

Augustyn kann sich im Geröllfeld kaum halten
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2008 / Tour de France 2008, 16. Etappe (Cuneo/ITA - Jausiers)