Tour de France 2008

Übersicht - Etappenplan - Berge - Teams - Endklassement - Tour-Siegerliste

8. Etappe 13. Juli: 9. Etappe 10. Etappe

Zielankunft in Bagnères-de-Bigorre: ca. 17:14 Uhr

Ricco wie vom anderen Stern, Lang Fluchtheld des Tages
Riccardo Ricco (Saunier Duval) gewann die erste Pyrenäen-Etappe der Tour 2008 in Bagnères-de-Bigorre. Am letzten Berg, dem Col d'Aspin, attackierte der 24-jährige Italiener wie vom anderen Stern und ließ die Konkurrenz förmlich stehen. Sebastian Lang (Gerolsteiner), den Fluchthelden des Tages, kassierte Ricco einen Kilometer unterhalb der Bergkuppe. Am Aspin fuhr Ricco fast zwei Minuten auf die Gruppe der Klassementbesten heraus. Sein Vorsprung im Ziel betrug etwa eine Minute vor Wladimir Jefimkin (ag2r-La Mondiale) und 1:17 Minuten vor der ersten großen Gruppe. Christian Knees (Team Milram) kam in dieser 38-Mann-Gruppe als bester Deutscher auf den 5. Platz der Tageswertung. Sebastian Lang wurde nach 224 schweren Kilometern noch Elfter.

Ergebnis
1. Riccardo Ricco (ITA) - Saunier Duval 5h39:28
2. Wladimir Jefimkin (RUS) - ag2r-La Mondiale +1:04
3. Cyril Dessel (FRA) - ag2r-La Mondiale +1:17
4. Dmitri Fofonow (KAZ) - Crédit Agricole
5. Christian Knees (GER) - Team Milram
6. Maxime Monfort (BEL) - Cofidis
7. Alejandro Valverde (ESP) - Caisse d'Epargne
8. Roman Kreuziger (CZE) - Liquigas alle
9. Damiano Cunego (ITA) - Lampre
10. Jaroslaw Popowitsch (UKR) - Silence-Lotto
... gleiche
11. Sebastian Lang (GER) - Gerolsteiner
12. Kim Kirchen (LUX) - Team Columbia
23. Cadel Evans (AUS) - Silence-Lotto Zeit
41. Stefan Schumacher (GER) - Gerolsteiner +1:57
- 170 Fahrer klassiert.

Am Schlussberg gab es mehrere Attacken, am vielversprechendsten noch von Monfort (Cofidis), doch letztlich kam nur Riccardo Ricco weg. Auf der Abfahrt konnte noch Jefimkin ein paar Sekunden herausholen. Im Klassement lag Ricco vor den Pyrenäen fast vier Minuten zurück. Durch seinen zweiten Etappensieg verkürzte das «Enfant terrible» seinen Abstand zum Gesamtführenden Kim Kirchen (Team Columbia) auf 2:35 Minuten. Kirchen führt weiterhin mit sechs Sekunden vor Cadel Evans (Silence-Lotto), der sich bei einem Sturz Schürfwunden zuzog und das Trikot am kompletten Rücken aufriss. Stefan Schumacher (Gerolsteiner) verlor am Aspin den Anschluss an die Kirchen-Gruppe und fiel im Klassement hinter Christian Vandevelde (Garmin-Chipotle) zurück. Aus den vorderen Rängen des Klassements verabschiedete sich Thomas Lövkvist (Team Columbia), der das weiße Trikot des besten Jungprofis an Andy Schleck (CSC-Saxo Bank) weiterreichen musste.

Gesamtklassement
1. Kim Kirchen (LUX) - Team Columbia 38h07:19
2. Cadel Evans (AUS) - Silence-Lotto +0:06
3. Christian Vandevelde (USA) - Garmin-Chipotle +0:44
4. Stefan Schumacher (GER) - Gerolsteiner +0:56
5. Denis Mentschow (RUS) - Rabobank +1:03
6. Alejandro Valverde(ESP) - Caisse d'Epargne +1:12
7. Stijn Devolder (BEL) - Quick Step +1:21
8. Oscar Pereiro (ESP) - Caisse d'Epargne +1:21
9. Samuel Sanchez (ESP) - Euskaltel-Euskadi +1:27
10. Carlos Sastre (ESP) - CSC-Saxo Bank +1:34
11. Frank Schleck (LUX) - CSC-Saxo Bank +1:56
12. Andy Schleck (LUX) - CSC-Saxo Bank +1:58
13. Bernhard Kohl (AUT) - Gerolsteiner +2:03
14. Maxime Monfort (BEL) - Cofidis +2:07
15. Damiano Cunego (ITA) - Lampre +2:09
16. Mikel Astarloza (ESP) - Euskaltel-Euskadi +2:16
17. Tadej Valjavec (SLO) - ag2r-La Mondiale +2:19
18. Roman Kreuziger (CZE) - Liquigas +2:20
19. Christian Knees (GER) - Team Milram +2:31
20. Marzio Bruseghin (ITA) - Lampre +2:33
21. Riccardo Ricco (ITA) - Saunier Duval +2:35
22. Wladimir Jefimkin (RUS) - ag2r-La Mondiale +2:50

Lang fehlten nur 4 Punkte aufs Bergtrikot
Der Tag 9 der 95. Tour de France hätte der große Tag des Sebastian Lang werden können. Der 28-jährige Deutsche aus dem Gerolsteiner-Rennstall fuhr in der Spitzengruppe mit Alexander Kuschinski (Liquigas) und Nicolas Jalabert (Agritubel). Am Col de Peyresourde, wie der Col d'Aspin ein Berg der 1. Kategorie, hängte Lang seine Mitstreiter ab. Der Zeitfahrspezialist wehrte sich tapfer gegen alle Klassementfahrer, wurde dann aber erst von Ricco, und 16 Kilometer vor dem Ziel von der Gruppe der Favoriten eingeholt. Über den Aspin kam Lang noch als Zweiter - und schrammte damit nur 4 Punkte am Bergtrikot von David de la Fuente (Saunier Duval) vorbei. Als Trost blieb «Seppel» Lang die Auszeichnung mit der roten Rückennummer als kämpferischster Fahrer.

Bergwertung
1. David de la Fuente (ESP) - Saunier Duval 61 p.
2. Sebastian Lang (GER) - Gerolsteiner 57
3. Riccardo Ricco (ITA) - Saunier Duval 50
4. Luis Leon Sanchez (ESP) - Caisse d'Epargne 31
5. Vincenzo Nibali (ITA) - Liquigas 30

Durch seinen 12. Platz in der Tageswertung holte Kim Kirchen in der Punktewertung 4 Zähler auf den vor der Etappe punktgleichen Oscar Freire (Rabobank) heraus.

Grünes Trikot
1. Kim Kirchen (LUX) - Team Columbia 123 p.
2. Oscar Freire (ESP) - Rabobank 119
3. Thor Hushovd (NOR) - Crédit Agricole 105
4. Alejandro Valverde(ESP) - Caisse d'Epargne 96
5. Erik Zabel (GER) - Team Milram 92


Einschätzung vor der Etappe: Die erste Hochgebirgsetappe der Tour de France 2008 führt das Peloton in die Pyrenäen. Die 224 Kilometer lange Strecke endet mit einer Ankunft im Tal in Bagnères-de-Bigorre. Im letzten Renndrittel gilt es, den Col de Peyresourde und den Col d'Aspin zu bewältigen. Dies ist einer dieser Tage, an dem man die Tour de France nicht gewinnen, dafür aber verlieren kann. Die Favoriten werden sich testen, aber wahrscheinlich noch nicht die letzte Karte aufdecken.
Landkarte, Marschtabelle und Profil auf www.letour.fr

8. Etappe 13. Juli: 9. Etappe 10. Etappe

nach oben

Tour de France 2008

Tour de France 2008
9. Etappe (224km)
von Toulouse
nach Bagnères-de-Bigorre

km29 12:04 Saint-Sulpice-sur-Lèze
km42 12:22 Côte de Saint-Pey
km46 12:28 Côte de Sainte-Quitterie
km91 13:35 Côte de Mane
km111 14:04 Sengouagnet
km113 14:08 Col de Buret
km123 14:23 Col des Ares
km166 15:43 Col de Peyresourde
km198 16:41 Col d'Aspin

Etappensieger:
Riccardo Ricco (ITA)
Gelbes Trikot:
Kim Kirchen (LUX)
Grünes Trikot:
Kim Kirchen (LUX)
Bergtrikot:
David de la Fuente (ESP)
Bester Jungprofi:
Andy Schleck (LUX)
Teamwertung:
CSC-Saxo Bank

Riccardo Ricco (rechts) überholt Seppel Lang am Col d'Aspin
Radsport-Seite.de, Homepage / Tour de France / Tour de France 2008 / Tour de France 2008, 9. Etappe (Toulouse - Bagnère-de-Bigorre)